Im Amt für Kinder, Jugend und Familie ist in der Abteilung Kindertagesstätten-Bau ab sofort eine unbefristete Stelle in Teilzeit mit 19,5 Stunden als staatlich geprüfte Technikerin beziehungsweise staatlich geprüfter Techniker zu besetzen.

Wesentliche Aufgabe der Abteilung Kindertagesstätten-Bau ist die Schaffung neuer Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet. Für 150 extern angemietete, städtisch betriebene Kindertageseinrichtungen übernimmt die Abteilung die Mietverwaltung und Bauunterhaltung. Für 60 stadteigene Gebäude, die an Träger der freien Jugendhilfe vermietet sind, obliegt der Abteilung Kita-Bau die Eigentümerfunktion.

Ihre Aufgaben:

  • Objektverantwortung (Aufgabe -auch Betreiberverantwortung-, Kompetenz, Budget) verantwortliche fachliche, terminliche und kostenmäßige Planung und Durchführung beziehungsweise Überwachung aller anfallenden Aufträge zum Objekt unter Inanspruchnahme der Dienste gegebenenfalls Externe
  • Feststellen von Versicherungsschäden
  • Unterstützung bei der Erstellung von Leistungsverzeichnissen zur Vorbereitung von Vergaben
  • Abnahme von Bauleistungen
  • Mängelbeseitigung
  • Kontrolle, Korrektur, Vorkontierung, Verbuchung von Rechnungen zum Objekt in SAP
  • Jahresplanung, Budgetplanung, Einhaltung der Zielvereinbarung zum Objekt
  • Jahresbegehungen
  • Abstimmung und Koordination mit betroffenen städtischen Dienststellen, Nutzern sowie extern Beteiligten
  • Teamübergreifende Zusammen- und Mitarbeit mit Kollegen und Kolleginnen innerhalb des Teams und innerhalb der Abteilung

Wir erwarten von Ihnen

Vorausgesetzt wird:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur staatlich geprüften Technikerin beziehungsweise zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Hochbau oder Bautechnik.
  • Alternativ wird ein erfolgreicher Abschluss als Handwerksmeister in den Bereichen Heizung/Sanitär, Elektro oder Schreinerei/Tischlerei vorausgesetzt.

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • mehrjährige Berufserfahrung in ähnlichen Funktionen und Aufgabenbereichen
  • eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit
  • ausgeprägte fachliche und soziale Kompetenz (unter anderem Arbeitsqualität, Effizienz, Ergebnisorientierung, Serviceorientierung, sowie Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit)
  • Durchsetzungskraft, Kooperationsbereitschaft
  • ein hohes Maß an Organisationsgeschick
  • Bereitschaft, sich auch mit verwaltungsrechtlichen Sachverhalten zu befassen
  • außendiensttauglich
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse

Wünschenswert wäre außerdem:

  • Umfangreiche Kenntnisse und langjährige Erfahrung mit den Microsoft-Produkten

Wir bieten Ihnen

  • Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 9a Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst.
  • Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.
  • Die Stellenbesetzung erfolgt unbefristet.
  • Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden.

Ihre Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer "763/18-51-06" mit Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins.

Bitte fügen Sie Ihrem Bewerbungsschreiben einen aktuellen Lebenslauf sowie weitere aussagekräftige Dokumente, zum Beispiel relevante (Arbeits-) Zeugnisse sowie gegebenenfalls Bescheinigungen über Zusatzqualifikationen bei.

Fragen beantworten Ihnen gerne Herr Käufer, Telefon 0221 / 221-29153 und Frau Felker 0221 / 221-24376.

Bewerbungen senden Sie bitte bis spätestens 2. August 2019 an:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Amt für Kinder, Jugend und Familie
510/4 Personalstelle
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln  

oder bevorzugt per E-Mail an:

bewerbungen-jugendamt@stadt-koeln.de

Sofern Sie eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Bei Übermittlung per E-Mail übersenden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in möglichst geringer Dateigröße als eine zusammengefasste Datei im PDF-Format.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren