Am Museum Schnütgen, einem Museum der Stadt Köln, ist ab sofort eine Stelle als Sachbearbeiterin beziehungsweise Sachbearbeiter (m/w/d) zur Unterstützung der Verwaltungsleitung in Teilzeit zu besetzen. Das Museum Schnütgen beherbergt eine herausragende Sammlung von Kunst des Mittelalters. Ihr Schwerpunkt ist die sakrale Kunst des Rheinlandes und der benachbarten Regionen. In Nordrhein-Westfalen ist es das einzige Museum seiner Art und ist darüber hinaus auch in internationale Kooperationen eingebunden. Das Museum vermittelt seinen Besuchern die Kunstwerke in ihrer spirituellen Ausstrahlung, ihrer künstlerischen Qualität und ihrer Funktion. Das Museum Schnütgen ist traditionell ein Ort der Forschung und Lehre in der Zusammenarbeit mit anderen Institutionen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

Es erwarten Sie anspruchsvolle und vielseitige Aufgaben in der Verwaltung des Museums in den Bereichen Allgemeine Verwaltung, Finanzen, Personal und Organisation.  

Neben der allgemeinen Mitwirkung bei der Bearbeitung von Finanz- und Rechnungsangelegenheiten (Einzahlungen, Auszahlungen, Rechnungswesen), einschließlich Buchungen von Rechnungen und der monatlichen Kasseneinnahmen ist Ihre Mitarbeit bei folgenden Aufgaben vorgesehen:

  • Berichtswesen einschließlich der Besucherstatistik
  • dezentrale Personalsachbearbeitung
  • Beschaffungen
  • Inventur
  • allgemeine Verwaltungsaufgaben zur Ausstellungs- und Veranstaltungsvorbereitung und Durchführung

Wir erwarten von Ihnen:

Vorausgesetzt wird:

Vorausgesetzt wird bei Beamtinnen und Beamten die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals mittlerer Dienst).  

Tarifbeschäftigte müssen über einen erfolgreichen Abschluss zur beziehungsweise zum Verwaltungsfachangestellten oder über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgangs eins (ehemals Angestelltenlehrgangs eins) verfügen.  

Alternativ wird bei Tarifbeschäftigten ein erfolgreicher Abschluss in einem verwaltungsnahen anerkannten Ausbildungsberuf vorausgesetzt.

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft
  • Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • gute Auffassungsgabe und Ausdrucksfähigkeit
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Eigeninitiative und Serviceorientierung
  • gute Kenntnisse in der elektronischen Datenverarbeitung insbesondere der gängigen MS Office Produkte

Wünschenswert ist:

  • Erfahrungen in Aufgaben der Museumsverwaltung
  • Kenntnisse der städtischen Verwaltungsstrukturen
  • Grundkenntnisse in der Anwendung von SAP/PSM (Modul Rechnungswesen) und SAP/HR (Modul Personalsachbearbeitung)

Wir bieten Ihnen:

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 7 Laufbahngruppe 1 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals mittlerer Dienst) beziehungsweise Entgeltgruppe 7 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).

Die individuelle Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt für Beamtinnen und Beamten 20,5 beziehungsweise für Tarifbeschäftigte 19,5 Stunden.

Ihre Bewerbung:

Weitere Auskunft erteilt Frau Nora Bastian 0221 / 221-24196.  

Ihre vollständige Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 0637/20-18 in Papierform bis zum (Posteingang) 10. Juli 2020 an:  

Museum Schnütgen
Frau Bastian
Leonhard-Titz-Straße 10
50676 Köln

oder digital (sämtliche Unterlagen in einer einzigen PDF-Datei) an:

nora.bastian@stadt-koeln.de

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.  

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.    

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren