Im Amt für Landschaftspflege und Grünflächen ist im Sachgebiet Personal/Organisation eine Teilzeitstelle als Sachbearbeiterin beziehungsweise Sachbearbeiter ab sofort unbefristet zu besetzen.  

Es erwartet Sie ein sehr abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld, in dem Sie unter anderem eigenständig Projekte erarbeiten und ausführen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Organisatorische Aufgaben
  • Überarbeiten von Dienstanweisungen und Satzungen
  • Einführung und Kontrolle von Videoanlagensystemen
  • Koordinierung von Umzügen und Umbaumaßnahmen
  • Übertragung von Unternehmerpflichten
  • Mitarbeit im Aufgabengebiet Aufbau- und Ablauforganisation
  • Gesundheitskoordinatorin beziehungsweise Gesundheitskoordinator
  • Ansprechpartnerin beziehungsweise Ansprechpartner für das Betriebliche Gesundheitsmanagement im Amt für Landschaftspflege und Grünflächen
  • Unterstützung und Umsetzung der Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Betreuung und Förderung des dezentralen Gesundheitsmanagement
  • Vorbereitende und nachhaltige Projektarbeit in Kooperation mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Datenschutzbeauftragte beziehungsweise Datenschutzbeauftragter für das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen
  • Umsetzung der DSGVO
  • Ansprechpartnerin beziehungsweise Ansprechpartner für die Beschäftigten der Dienststelle
  • Ansprechpartnerin beziehungsweise Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger Kölns  

Durch beabsichtigte organisatorische Maßnahmen können sich gegebenenfalls Änderungen im Aufgabengebiet ergeben.

Wir erwarten von Ihnen:

Vorausgesetzt wird:

Vorausgesetzt wird bei Beamtinnen und Beamte die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst).  

Tarifbeschäftigte müssen über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang zwei (ehemals Angestelltenlehrgang zwei) verfügen.  

Alternativ verfügen Sie über ein abgeschlossenes Studium (mindestens Bachelor oder FH-Diplom) der Betriebswirtschaft oder in der Studienfachrichtung Verwaltungswissenschaften, Human-Ressource-Management oder über ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (1. Staatsexamen).

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Persönliche Identifizierung mit der Aufgabenstellung
  • Verhandlungsgeschick
  • Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten
  • Hohes Maß an Durchsetzungsvermögen
  • Gute Auffassungsgabe
  • Hohe Belastbarkeit
  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft
  • Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Serviceorientierung, soziale Kompetenzen
  • Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationsgeschick
  • Sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Standardanwendungen 

Wünschenswert sind:

  • Gute Kenntnisse der Verwaltungsstruktur

Wir bieten Ihnen:

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 10 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals gehobener Dienst) beziehungsweise Entgeltgruppe 9c TVÖD (Tarifvertrag öffentlicher Dienst).

Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 beziehungsweise 20,5 Stunden.  

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskunft erteilt Frau Hentschel, Rufnummer 0221 / 221-26293  

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 1010/19-03 bis zum 26. Oktober 2019 an:  

Stadt Köln
Amt für Landschaftspflege und Grünflächen
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder per E-Mail an:

67-Personalstelle@Stadt-Koeln.de

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen, insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren