Beim Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster ist ab sofort eine in der Abteilung für Grundstückswertermittlungen im Sachgebiet "Grundstückswertermittlungen für die Stadtbezirke 1 bis 5" zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken einschließlich der grundstücksbezogenen Rechte und Belastungen
  • Auswertung von Kaufverträgen mit Selektion der wertrelevanten Daten
  • Erarbeitung von Vorschlägen für Bodenrichtwerte

Wir erwarten von Ihnen:

Vorausgesetzt wird:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Ingenieurin beziehungsweise Ingenieur der Fachrichtung Vermessungswesen (Fachhochschuldiplom oder Bachelor) oder ein abgeschlossenes, immobilienbezogenes Studium mit Schwerpunkt in der Immobilienbewertung (zum Beispiel Architektur oder Bauingenieurwesen) oder
  • Bei Beamtinnen und Beamten neben dem vorgenannten Studium die Befähigung der Laufbahngruppe 2, 1. Eingangsamt, des vermessungstechnischen Dienstes (ehemals gehobener vermessungstechnischer Verwaltungsdienst).

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • gute fachliche Kenntnisse sowie Erfahrung in der Grundstückswertermittlung
  • umfangreiches Wissen über die Vorschriften zur Wertermittlung
  • gute fachliche Kenntnisse des Bau- und Planungsrechts sowie des gesamten Grundstücksrechts
  • Teamorientierung, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität und Kooperationsbereitschaft
  • hohe Leistungsbereitschaft, Auffassungsgabe, Initiative, Ergebnisorientierung und Belastbarkeit
  • Eigenverantwortung
  • gute Ausdrucksfähigkeit
  • gute Kenntnisse in Microsoft Office-Anwendungen
  • Kenntnisse in Sprengnetter-AKuK (Kaufpreissammlung) und der Geoinformationssoftware QGIS sowie im Bereich der Statistik

Wünschenswert sind:

  • Ortskenntnisse im Kölner Stadtgebiet

Wir bieten Ihnen:

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener Dienst) nach dem Besoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) beziehungsweise nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).  

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 Stunden bei Beamtinnen und Beamten beziehungsweise 39 Stunden bei Tarifbeschäftigten.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskunft erteilt Herr Spiertz, Telefon 0221 / 221-23087.  

Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 2. Januar 2020 unter Angabe der Kennziffer 1248/19-08 an:

Stadt Köln
Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder per E-Mail an:

23–Personalauswahl@stadt-koeln.de

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.  

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden. Es wird ausdrücklich auf die Belange des Außendienstes hingewiesen, insbesondere auf die Außendienstzeiten von 07:30 bis 16:00 Uhr.  

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY-Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren