Zur Verstärkung unserer Abteilung HR und Finanzen suchen wir ab sofort und unbefristet eine Sachbearbeiterin beziehungsweise einen Sachbearbeiter (m/w/d) im Sachgebiet Controlling.

Als ein kommunales Unternehmen der viertgrößten Stadt Deutschlands mit über 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nehmen wir auf dem Gebiet des Bau- und Immobilienmanagements eine Vorreiterfunktion unter den deutschen Städten ein. Wir bilden den gesamten Lebenszyklus von Immobilien von der Projektentwicklung bis zur Nutzungsphase in verschiedenen Abteilungen ab.

Als Mitarbeiterin beziehungsweise Mitarbeiter (m/w/d) erwartet Sie ein attraktiver und sicherer Arbeitsplatz.

Wir unterstützen die berufliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, honorieren das persönliche Engagement für den gemeinsamen Erfolg und bieten Ihnen ein modernes, familienfreundliches Arbeitsumfeld mit entsprechender Arbeitsplatzausstattung.

Ihre Aufgaben:

Allgemeine Controlling Aufgaben wie zum Beispiel:

  • Kaufmännische Projektsteuerung von Baumaßnahmen und Beratung der technischen Bauherrenvertretung bezüglich kaufmännischer (finanztechnischer) Sachverhalte
  • Projektcontrolling, unter anderem durch quartalsweise Planungsgespräche
  • Projektbezogene Aufgaben, u.a. zurzeit Implementierung Auftragseingangsbuch, Review von Bauprojekten, Weiterentwicklung und Anpassung SAP-System (SAP-PS) an die veränderten Anforderungen des Projektmanagements
  • Erstellung von Controlling-Berichten für interne und externe Zwecke
  • Mitwirkung bei der Entwicklung neuer und der Weiterentwicklung bestehender Auswertungen beziehungsweise bestehender Berichte und Kennzahlen
  • Umsetzung dieser Berichtsanforderung in SAP und in anderen Systemen beziehungsweise Datenquellen
  • Zentrale Budgetierung in SAP-IM für Programmpositionen, Maßnahmen, Aufträge und Projekte
  • Datenerhebung, Datenaufbereitung und Datenanalysen
  • Plausibilitätsprüfungen

Wir erwarten von Ihnen:

Vorausgesetzt wird:

Vorausgesetzt wird bei Beamtinnen und Beamten die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst).

Tarifbeschäftigte müssen über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang zwei (ehemals Angestelltenlehrgang zwei) verfügen.

Alternativ wird bei Tarifbeschäftigten ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium (Diplom-oder Bachelor) vorausgesetzt.

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Ausgeprägtes Controlling-Bewusstsein
  • Fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Fundierte Kenntnisse und sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Produkten (insbesondere Excel sowie Word und Outlook)
  • SAP-Kenntnisse (insbesondere die Module Controlling (CO), Anlagenbuchhaltung (FI-AA), Investitionsmanagement (IM)
  • Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Analytisches Denkvermögen
  • Organisationsgeschick
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Sehr gute Auffassungsgabe
  • Ausgeprägte Serviceorientierung
  • Eigeninitiative
  • Gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse in Bezug auf die Verfahrensabläufe eines Eigenbetriebes beziehungsweise einer eigenbetrieblichen Einrichtung (zum Beispiel der Gebäudewirtschaft)

Unser Angebot:

  • Vergütung gemäß Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in der Entgeltgruppe 9c. Die tarifliche Regelung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen. Bei Beamtinnen und Beamten erfolgt eine vergleichbare Besoldung in der Besoldungsgruppe A 10 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen. Die individuelle Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.
  • Leistungs- und/oder erfolgsorientierte Bezahlung (LoB) nach TVöD.
  • Attraktive betriebliche Altersversorgung durch die Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln.
  • Vollzeit- sowie Teilzeitbeschäftigung auf der Basis individueller Arbeitszeitwünsche.
  • Regelmäßige Personalentwicklungsgespräche und individuelle Personalentwicklungsangebote.
  • Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden bei Beschäftigten beziehungsweise 41 Stunden bei Beamtinnen und Beamten.

Ihre Bewerbung:

Weitere Auskunft erhalten Sie von Herrn Hilp, Telefon 0221 / 221-20200.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 9. Juli 2020 unter der Kennziffer 0506/20-25 an:

Gebäudewirtschaft der Stadt Köln
260/1
Ottoplatz 1
50679 Köln

oder per E-Mail an:

Bewerbungen-GW@stadt-koeln.de

Sollten Sie eine Rücksendung der eingereichten Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren Weitere Informationen zur Gebäudewirtschaft