Beim Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster ist ab sofort eine Stelle in der Abteilung "Kataster und Geobasisdaten" zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Beurkundung der Anträge von Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümern auf Verschmelzung oder Vereinigung von Grundstücken
  • Prüfung und Bearbeitung von Grundstückverschmelzungen sowie die dazu notwendige Kommunikation mit dem Grundbuch
  • Beratung von Bürgerinnen und Bürgern im Zusammenhang mit Verschmelzungen und Vereinigungen von Grundstücken
  • Führung des städtischen Dienstsiegels
  • Die Prüfung von Vermessungsschriften, die durch öffentlich bestellte Vermessungsingenieurinnen und Vermessungsingenieure oder andere amtliche Vermessungsstellen zur Übernahme in das Liegenschaftskataster eingereicht werden
  • Fortführung der Daten des Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystems (ALKIS) mit dem 3A Editor.

Wir erwarten von Ihnen:

Vorausgesetzt wird:

Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Ingenieurin beziehungsweise Ingenieur der Fachrichtung Vermessungswesen (Fachhochschuldiplom oder Bachelor) und zusätzlich die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des vermessungstechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener vermessungstechnischer Verwaltungsdienst).

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Gute fachliche Kenntnisse und Erfahrung im Liegenschaftskataster
  • Fundierte Kenntnis der einschlägigen Rechtsvorschriften des amtlichen Liegenschaftskatasters und des Grundbuchs
  • Gutes Fachwissen im Bereich ALKIS inklusive dessen Datenstruktur
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Ausgleichungsrechnung
  • Selbständiges, eigenverantwortliches und sorgfältiges Arbeiten
  • Hohe Belastbarkeit, Initiative, Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Innovationsfähigkeit und kreatives Denken
  • Verhandlungsgeschick und Serviceorientierung, insbesondere in der Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern, sowie den Vermessungsstellen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Interkulturelle Kompetenz

Wir bieten Ihnen:

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2 nach dem Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein Westfalen (LBesG NRW) (ehemals gehobener Dienst).  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 Stunden.

Ihre Bewerbung:

Weitere Auskunft erteilen Frau Schnell, Telefon 0221 / 221-23212 und Frau Schmidt, Telefon 0221 / 221-23035.  

Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 2. Januar 2020 unter Angabe der Kennziffer 1351/19-08 an:

Stadt Köln
Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder per E-Mail an:

23–Personalauswahl@stadt-koeln.de

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen – insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.  

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.  

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY-Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren