Die Stadt Köln, Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt Zwei Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter im Servicebereich des Sachgebietes Technik bei der Feuerwehr Köln (Feuerwehrgerätewartinnen beziehungsweise Feuerwehrgerätewarte).

Die Feuerwehr Köln (Berufsfeuerwehr und freiwillige Feuerwehr) ist mit circa 1.400 Beschäftigten und circa 1.500 Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr (Aktive, Jugendfeuerwehr, Logistikhelfer, Ehrenabteilung) die viertgrößte Feuerwehr in der Bundesrepublik Deutschland.

Im Jahr 2019 wird das neue Feuerwehrzentrum in Köln-Kalk in Betrieb genommen, in welchem die bisher über das Stadtgebiet verteilten Servicebereiche des Sachgebietes Technik zentral zusammen geführt werden. Hierzu gehören die Feuerwehrkraftfahrzeugwerkstatt, die Feuerwehrgerätewerkstatt, die Medizingerätewerkstatt, die Atemschutzwerkstatt, der Bereich Bekleidung sowie das Warenlager und der Botendienst. Der Servicebereich ist zur Gewährleistung der Einsatzbereitschaft von Feuerwehr und Rettungsdienst unter anderem verantwortlich für die Reparatur und Wartung der Fahrzeuge und Geräte, Geräteprüfungen und Geräteinstandsetzungen, Terminüberwachung für Wiederholungsprüfungen und die Ausgabe von Dienst- und Schutzkleidung sowie Ausrüstungsgegenständen.

Gerätewartinnen beziehungsweise Gerätewarte im Service werden im zentralen werkstattübergreifenden Bereich (Warenlager, Ausgabe- und Annahmebereich, Kundendienst, Botendienst) und bedarfsabhängig unter Berücksichtigung der persönlichen und fachlichen Eignung in den Werkstätten einschließlich des Bekleidungsbereichs eingesetzt.

Die Serviceorientierung im Kundendienst ist ein wesentliches Merkmal der täglichen Arbeit. Durch den Einsatz der Werkstattsoftware hat sich die Tätigkeit bereits in den vergangenen Jahren dahingehend gewandelt, dass die digitale Lagerverwaltung und Dokumentation an Stellenwert gewonnen hat.  

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Kundendienst
  • Annahme und Ausgabe von Geräten und Verbrauchsmaterialien des Brandschutzes und des Rettungsdienstes sowie Ausrüstungs- und Bekleidungsartikeln während der Kundendienstöffnungszeiten
  • Annahme von Bestellungen und Reparaturaufträgen 
  • Lagerführung und Fahrzeugbestückung
  • Ein- und Umlagern von Artikeln
  • Ein- und Ausbuchung von Artikeln mittels Werkstattsoftware
  • Einrichten neuer Artikel (zum Beispiel Barcodezuweisung bei Wareneingängen)
  • Entnahme prüfpflichtiger oder wartungsbedürftiger Geräte von Fahrzeugen und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft unter anderem durch die Komplettierung mit Geräten und Verbrauchsmaterialien
  • Bedarfsabhängige Verwendung in den jeweiligen Werkstattbereichen unter Berücksichtigung der persönlichen und fachlichen Eignung
  • Unterstützung der Werkstattfachkräfte bei Reparatur-, Wartungs,- Instandhaltungs- und Reinigungsarbeiten sowie der Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen
  • Unterstützung im Bekleidungsbereich und Durchführung von Beratungen, Einweisungen und Einkleidungen
  • Sonstige Aufgaben (beispielhaft
  • Beteiligung an der Sicherstellung der Kundendienstöffnungszeiten gemäß Dienstpla
  • Übernahme von Botenfahrten zum Beispiel bei kurzfristigen Personalausfällen 

Ein Heben von Lasten (bis maximal 25 Kilogramm) sowie das Besteigen von Leitern (Regalen) ist temporär erforderlich.

Wir erwarten von Ihnen:

Vorausgesetzt wird:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens 3 Jahren in einem handwerklichen oder einem für die Tätigkeit dienlichen Bereich
  • Erfahrungen im Bereich der Feuerwehr und möglichst auch im Rettungsdienst, mindestens jedoch die abgeschossene Ausbildung zur Truppführerin beziehungsweise zum Truppführer FF gemäß Feuerwehrdienstvorschrift 2 (FwDV 2) und die Ausbildung zur Maschinistin beziehungsweise zum Maschinisten für Löschfahrzeuge

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Serviceorientierung und freundliches Auftreten gegenüber den internen Kunden (Beschäftigte der Berufsfeuerwehr und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr), Mitarbeitenden und Lieferanten
  • die persönliche Fähigkeiten sich in unterschiedliche Arbeitsbereiche einzuarbeiten
  • die sichere Verwendung von EDV-Systemen
  • die Bereitschaft, die Ausbildung zur Feuerwehrgerätewartin beziehungsweise zum Feuerwehrgerätewart gemäß Feuerwehrdienstvorschrift 2 (FwDV 2) erfolgreich abzuschließen, sofern die Qualifikation noch nicht vorhanden ist
  • Kenntnisse über Geräte, Ausrüstungsgegenstände und Verbrauchsmaterialien im Brandschutz-und möglichst auch im Rettungsdienst und die Bereitschaft, diese Kenntnisse kurzfristig zu erweitern
  • Kenntnisse über die Nutzung und Wirkung der Schutzkleidung im Brandschutz und Rettungsdienst und ebenfalls die Bereitschaft, diese Kenntnisse kurzfristig zu erweitern
  • Bereitschaft, die Arbeitszeit dem Servicegedanken anzupassen; werktags (Montag - Freitag) zwei Tage in der Woche verlagerte Arbeitszeit bis circa 19 Uhr nach einem festgelegten Dienstplan
  • Flexibilität und Belastbarkeit auch bei veränderten Aufgabenbereichen
  • Fahrerlaubnis der Klasse C

Wünschenswert sind:

  • Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr, bevorzugt in Köln
  • abgeschlossene Ausbildung als Atemschutzgerätewartin beziehungsweise als Atemschutzgerätewart
  • überdurchschnittliches Verständnis für EDV-Systeme 

Es wird erwartet, dass die Zusammenführung aller Servicebereiche im neuen Feuerwehrzentrum im Jahr 2019 positiv begleitet wird und die Bewerberin beziehungsweise der Bewerber bereit ist, ihr beziehungsweise sein Aufgabengebiet diesbezüglich gegebenenfalls anzupassen.

Wir bieten Ihnen:

Wir bieten Ihnen eine interessante und vielseitige Tätigkeit im Servicebereich des Sachgebietes Technik, die vom direkten Kundenkontakt geprägt ist und mit der Entgeltstufe 6 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TvÖD) bewertet ist.  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt für Beschäftige 39 Stunden.

Ihre Bewerbung:

Weitere Auskünfte erteilen Herr Reinhold, Telefonnummer: 0221-9748-2200 oder Herr Ortmann, Telefonnummer: 0221-9748- 2000.  

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, sich der Herausforderung zu stellen, dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbungsunterlagen bis zum 31. August 2019 an:

Stadt Köln
Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
370/11
Boltensternstraße 10
50735 Köln

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen – insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) – zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikates TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.  

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.  

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren