Im Dezernat Kunst und Kultur ist eine Stelle als Managerin beziehungsweise Manager (m/w/d) für Kultur zu besetzen.

Mit dem Aufbau des Bereichs "Kulturmarketing" entsteht im Dezernat für Kunst und Kultur ein strategisches Handlungsfeld zur gezielten Positionierung des Kulturstandorts Köln über alle Sparten in Stadtgesellschaft und Öffentlichkeit auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Basierend auf einem noch zu entwickelnden Stadtmarketing, das als Gesamtziel ein positives Image der Kommune erschaffen und verfestigen soll, tritt das Kulturmarketing als eine der wichtigen Säulen des Stadtmarketing an und ist für die Kulturstadt Köln ein wichtiger Indikator und Stakeholder.

Schwerpunkte sind die Umsetzung eines geeigneten Kulturmarketing-Konzepts mit Hilfe einer öffentlichkeitswirksamen Kampagne für die Gesamtheit der öffentlichen Kulturanbieter am Standort sowie die Entwicklung von Vertriebsstrukturen in den Bereichen Kulturtourismus und Städtereisen. Hinzu kommen Planung und Einkauf geeigneter Werbemedien zur Erreichung von Kommunikations- und Vertriebszielen, die Evaluierung von Markt- und Publikumsanalysen sowie der Aufbau von Marketing-Kooperationen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Entwicklung und Pflege der "Kulturmarke Köln" in den Feldern "Werbung/Media", "Vertriebskanäle" und "Kooperationen" in Budget- und Personalver­antwortung
  • Verantwortliche Planung, Steuerung und Controlling der Kulturmarketing-Maßnahmen:
  • Umsetzung der Marketingstrategie (auch digital) im Sinne eines zielgruppenorientierten Channel-Marketings und unter Berücksichtigung der kommunikativen Anforderungen / Rahmenbedingungen seitens aller an der Kampagne maßgeblich Beteiligten (Dezernat und Kulturinstitutionen)
  • Entwicklung und Umsetzung nachhaltig wirksamer B2C- und B2B-Kampagnen beziehungsweise Marketingangebote (analog und digital) zur Gewinnung und Bindung von Publikum und Partnern und zur Steigerung von regionaler bis internationaler Sichtbarkeit des Kulturstandorts
  • Entwicklung von regionalen/nationalen/internationalen Zielgruppenprofilen
  • Briefing und Führung geeigneter Werbe- und Mediaagenturen zur Einschaltung der Kulturmarketing-Kampagne
  • Organisation und Abwicklung von Mediaplanung und -einkauf
  • Analyse von Markt- und Publikumsanalysen und Formulierung von strategischen Handlungsempfehlungen für das Dezernat
  • Gezielte Akquise und Pflege von geeigneten Kooperationspartnern in den Bereichen Verwaltung, Branchenverbände, Industrie, Handel und Dienstleistung im Sinne eines kulturorientierten Standortmarketings
  • Laufende Weiterentwicklung und Anpassung des Kulturmarketing-Konzepts an die strategischen Zielsetzungen des Dezernats sowie die Anforderungen aus den Märkten

Wir erwarten von Ihnen:

Vorausgesetzt wird:

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universität-Diplom) oder ein vergleichbarer Abschluss in den Fachrichtungen Kulturmanagement, Kultur- oder Standortmarketing oder Betriebswirtschaftslehre und mehrjährige Berufserfahrung im Marketing wünschenswert in einer kulturellen oder gesellschaftspolitischen Institution, eines Kulturveranstalters, einer Standortmarketing-Gesellschaft oder einer mit diesen Inhalten befassten Marketing-Agentur.

Hierüber sollten Sie verfügen:

Zudem wären nachgewiesene Kenntnisse in den Bereichen Kultur- und Standortmarketing, Projektmanagement, analoges und digitales Marketing, Mediaplanung und -einkauf, Marktforschung sowie sehr gute Kenntnisse nationaler und internationaler Marketing- und Kommunikationsstrategien für Kulturmarken und –standorte von Vorteil.

Außerdem verfügen Sie über interkulturelle Kompetenzen.

Wir bieten Ihnen:

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13, Fallgruppe 1 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVÖD) bewertet.

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Wir bieten Ihnen einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz und unterstützen Sie gerne bei Bedarf mit individuellen und teamorientierten Fortbildungsmaßnahmen.

Die Stelle ist bis zum 31. Dezember 2022 befristet und ist ab sofort zu besetzen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Die Vielfältigkeit der Aufgabenstellung erfordert die Bereitschaft, die Arbeitszeit flexibel zu gestalten, bei Bedarf auch an unüblichen Zeiten und auch an Abenden. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Akteuren ist unentbehrlich.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskünfte erteilt Herr Allerödder, Telefon 0221 / 221-23164.

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung bis spätestens zum 27. September 2019 an

Stadt Köln
Die Oberbürgermeisterin
Dezernat für Kunst und Kultur
Richartzstraße 2-4
50667 Köln

oder vorzugsweise in PDF Form per E-Mail an:

BewerbungKulturmarketing@stadt-koeln.de

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY- Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren