Beim Gesundheitsamt ist im Sachgebiet Personal, Organisation und IT ab sofort die Stelle als IT-Koordinatorin beziehungsweise IT-Koordinator zu besetzen.  

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln gehört zu den größten und renommiertesten in der Bundesrepublik. Hier nehmen circa 310 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die kommunalen Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes auf der Grundlage der Rechtsvorschriften des Bundes und des Landes sowie der vom Rat gefassten Beschlüsse wahr.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Konzeption neuer IT-Lösungen für die Aufgaben des Gesundheitsamtes
  • Einführungskoordination der gesundheitsamtsspezifischen Software Octoware
  • Fortschreibung von Anforderungen an das Programm Octoware
  • laufende Betreuung der beim Gesundheitsamt eingesetzten Spezialsoftware
  • Funktion der Ansprechpartnerin beziehungsweise des Ansprechpartners für die Projektbeteiligten in den einzelnen Bereichen des Gesundheitsamtes, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie weiteren internen und externen Beteiligten
  • Weiterentwicklung und Pflege von Datenbanken

Wir erwarten von Ihnen

Vorausgesetzt wird:

Bei Beamtinnen und Beamten die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst) Tarifbeschäftigte müssen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einer dem Aufgabengebiet entsprechenden Fachrichtung beziehungsweise über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang zwei (ehemals Angestelltenlehrgang zwei ) verfügen.

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Praktische Kenntnisse in ähnlichen Funktionen und Aufgabenbereichen
  • Erfahrung in der Durchführung von Projekten
  • abstraktes Denkvermögen und sehr hohe Flexibilität
  • Bereitschaft, sich in neue Themen und Aufgaben einzuarbeiten
  • selbständiges Arbeiten
  • Organisationsgeschick
  • überdurchschnittliche Serviceorientierung
  • überdurchschnittlich hohe Leistungsbereitschaft
  • Innovationsfähigkeit und kreatives Denken
  • sehr gute Auffassungsgabe
  • gutes Verhandlungsgeschick
  • überdurchschnittliche Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit

Wünschenswert ist:

  • Kenntnisse in Access und Seriendrucken

Wir bieten Ihnen

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals gehobener Dienst) beziehungsweise nach Entgeltgruppe 10 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39 Stunden.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskünfte erteilen Frau Düppengießer-Krautz, Telefon 0221 / 221-23820 und Frau Schölzel, Telefon 0221 / 221-24667.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter der Kennziffer 1280/18-02 bis zum 25. Januar 2019 an:

Stadt Köln
Gesundheitsamt
Neumarkt 15-21
50667 Köln  

oder per E-Mail an:

53-Bewerbungen@stadt-koeln.de

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren