Als ein kommunales Unternehmen der viertgrößten Stadt Deutschlands mit über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nehmen wir auf dem Gebiet des Bau- und Immobilienmanagements eine Vorreiterfunktion unter den deutschen Städten ein. Wir bilden den gesamten Lebenszyklus von Immobilien von der Projektentwicklung bis zur Nutzungsphase in verschiedenen Abteilungen ab.

Als Mitarbeiterin beziehungsweise Mitarbeiter erwartet Sie ein attraktiver und sicherer Arbeitsplatz. Wir unterstützen die berufliche Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, honorieren das persönliche Engagement für den gemeinsamen Erfolg und bieten Ihnen ein modernes, familienfreundliches Arbeitsumfeld mit entsprechender Arbeitsplatzausstattung.

Ihre Aufgaben

  • Aufbau des Bereichs Versorgungstechnik/Technische Gebäudeausrüstung im Technischen Gebäudemanagement
  • Fachliche Konzeptionierung, Umsetzung und Controlling des Ausschreibungsmanagements für die Betreiberpflichten der zugewiesenen Kostengruppen für die gesamte Gebäudewirtschaft
  • Überprüfung der betreiberverantwortungspflichtigen Anlagen einschließlich der Dokumentation und Anfertigung von Mängelberichten
  • Einhaltung der Prüf- und Wartungsfristen
  • Kommunikation mit der zuständigen Aufsichtsbehörde
  • Beratung der Sachgebietsleitung 261/3
  • In der Aufbauphase: Verantwortliche Ansprechpartnerin beziehungsweise verantwortlicher Ansprechpartner für die Beratungsfirma für die zugewiesenen Kostengruppen
  • Kommunikation mit den Objektcentern, Unterstützung bei Problemen und Schulungen im Hinblick auf zugeordneten Kostengruppen
  • Kontrolle der zugelassenen Überwachungsstellen (ZÜS) und der Wartungsfirmen
  • Teilnahme an Prüfungen mit Bewertung und Verhandlungen der ZÜS im Hinblick auf Gefahren und wesentliche Mängel und daraus resultierender Maßnahmen
  • Fachtechnische Verantwortung für das Änderungsmanagement der TGM-Regelungen inklusive BQAs und Entwicklung von fortschreibungsfähigen gebäudewirtschaftsinternen Regelungen und Schulungen für Mitarbeitende
  • Erstellung von Arbeitshilfen

Wir erwarten von Ihnen

Vorausgesetzt wird (Muss-Kriterien):

  • ein abgeschlossenes Ingenieurstudium Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung im Bereich Heizung, Lüftung und Sanitär (FH-Diplom oder Bachelor) oder einer vergleichbaren Ingenieurfachrichtung mit entsprechender Vertiefung und Erfahrung im gesuchten Aufgabengebiet.
  • bei Beamtinnen und Beamten zusätzlich zu dem vorgenannten Studium die vorhandene Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des Landesbesoldungsgesetzes Nordrhein-Westfalen (ehemals gehobener technischer Dienst)
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse sind obligatorisch.

Hierüber sollten Sie verfügen (Soll-Kriterien):

  • Selbstbewusstsein und sicherer Umgang mit Menschen
  • Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Serviceorientierung
  • eine verantwortungsbewusste, dynamische und zielstrebige Persönlichkeit
  • Verhandlungsgeschick und Organisationsgeschick
  • Belastbarkeit
  • Eigeninitiative
  • sicherer Umgang mit Microsoft-Office
  • Kenntnisse zum Thema Betreiberverantwortung
  • Kenntnisse in CAFM-Programmen

Wünschenswert sind (Kann-Kriterien):

  • Kenntnisse in SAP und AVA

Unser Angebot

  • Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 11 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) beziehungsweise Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2., 1. Einstiegsamt des Landesbesoldungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (ehemals gehobener technischer Dienst).
  • Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.
  • Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 beziehungsweise 41 Stunden.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskunft erhalten Sie von Frau Wallmeroth, Telefon 0221 / 221-20631.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 24. September 2019 unter der Kennziffer 850/19-08 an:

Gebäudewirtschaft der Stadt Köln
260/1
Ottoplatz 1
50679 Köln

oder per E-Mail an:

Bewerbungen-GW@stadt-koeln.de

Sollten Sie eine Rücksendung der eingereichten Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.  

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikates DIVERSITY.

 

Weitere Informationen zur Gebäudewirtschaft der Stadt Köln Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren