Beim Amt für Landschaftspflege und Grünflächen ist seit dem 1. Juli 2018 eine Stelle als Gärtnerin beziehungsweise Gärtner auf einem Friedhof zu besetzen. Die Einstellung ist befristet für die Dauer von zwei Jahren vorgesehen. Aktuell geplanter Einsatzort ist der Friedhof Chorweiler, jedoch ist zukünftig in Abhängigkeit von betrieblichen Belangen der Einsatz auf einem anderen Friedhof durchaus möglich beziehungsweise notwendig.

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Grünpflegearbeiten auf dem Friedhof
  • Mitarbeit im Bestattungsbereich
  • Führen von Fahrzeugen
  • Winterdienst

Wir erwarten von Ihnen

Vorausgesetzt wird:

  • Ausbildung zur Gärtnerin beziehungsweise zum Gärtner, Fachrichtung Friedhofsgärtnerei, oder eine abgeschlossene Ausbildung als Gärtnerin beziehungsweise Gärtner in einer anderen Fachrichtung mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung im Bereich der Friedhofsgärtnerei
  • Führerschein - mindestens Klasse B (Nachweis Kopie Führerschein) mit Bereitschaft zur Führerscheinerweiterung bis Klassen C und CE

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Umfassende Pflanzenkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit den im Gärtnerbereich üblichen Maschinen und Fahrzeugen
  • Bereitschaft zur Mitarbeit im Bestattungsbereich, auch an Samstagen
  • Bereitschaft zur Ableistung von Winterdienst, auch zu unüblichen Dienstzeiten
  • Bereitschaft zu Fortbildungen

Wünschenswert sind:

  • Motorsägenführerschein (AS Baum 1)
  • Führerschein – Klasse C1E oder 3

Wir bieten Ihnen

  • Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer von zwei Jahren.
  • Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 6 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).
  • Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelung.  
  • Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Ihre Bewerbung

Weitere Auskunft erteilt Frau Kaltenborn, Telefon 0221 / 221-23723.

Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 24. Juni 2019 an:

Stadt Köln
Amt für Landschaftspflege und Grünflächen
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder per E-Mail an:

ute.kaltenborn@stadt-koeln.de

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen, insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Natur- wissenschaften, Technik) zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden. Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren