Beim Bürgeramt Porz sind ab sofort drei Stellen als Bühnenhelfer / Bühnenhelferin (m/w/d) zu besetzen.

Das Bürgeramt Porz bietet ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Kulturprogramm. Hierzu gehören neben Theateraufführungen und Musicals auch Konzerte, Cabaret, Karnevalsveranstaltungen, Weihnachtsfeiern, Kindertheater und sonstige kulturelle Events. Bei großen Veranstaltungen mit aufwändigen Kulissen stellt das Bürgeramt dem Veranstalter Bühnenhelfer und Bühnenhelferinnen für den Auf-, Ab- und Umbau zur Verfügung. Dabei müssen schwere Gegenstände transportiert und Lastwagen be- und entladen werden. Diese Helfer und Helferinnen werden neben dieser Tätigkeit für alle Bereiche bei Veranstaltungen eingesetzt.

Vor diesem Hintergrund sind bei 02-7/4 (Bereich Kultur im Bürgeramtes Porz) ab sofort drei Helferstellen / Helferinnenstellen bei kulturellen Veranstaltungen / Bühnenhelferstellen /Bühnenhelferinnenstellen (m/w/d) auf zwei Jahre befristet zu besetzen. Der Einsatz erfolgt im Rahmen des jährlich festgelegten Veranstaltungsprogramms, dessen Termine am 31. Dezember jeden Jahres für das folgende Jahr feststehen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Aufbau, Umbau und Abbau von Kulissen
  • Umbau des Veranstaltungssaales im Bürgeramt Porz
  • Bestuhlung des Veranstaltungssaales (481 Sitzplätze)
  • Platzanweiser
  • Garderobenhilfe
  • alle Arbeiten, die vor, bei und nach Veranstaltungen im Rathaussaal im Bürgeramt Porz anfallen

Wir erwarten von Ihnen:

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Zuverlässigkeit
  • hohe körperliche Leistungsfähigkeit
  • Belastbarkeit, Einsatzfreude, Kooperationsbereitschaft
  • Bereitschaft flexibel zu arbeiten
  • gute Deutschkenntnisse
  • eine gute mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Teamorientierung
  • Interesse am serviceorientierten Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern

Wir bieten Ihnen:

Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 3 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet.

Es handelt sich um ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis.

Ein Urlaubsanspruch besteht nicht.

Der Einsatz erfolgt im Rahmen des jährlich festgelegten Veranstaltungsprogramms, dessen Termine am 31. Dezember jeden Jahres für das folgende Jahr feststehen.

Alle Termine werden dem Arbeitnehmer spätestens bis zum 31. Dezember des Vorjahres schriftlich bekannt gegeben und werden damit Bestandteil des Arbeitsvertrages.

Der Einsatz erfolgt in der Regel ab mittags 12 Uhr 24 Uhr mit entsprechenden Pausen.  

Die Termine für 2019 sind:

24. September 2019
25. September 2019
2. Oktober 2019
10. Oktober 2019
31. Oktober 2019
4. November 2019
17. November 2019
25. November 2019
28. November 2019
1. Dezember 2019
11. Dezember 2019
13. Dezember 2019
15. Dezember 2019

Die Termine in den folgenden Jahren werden jeweils bis 31. Dezember des vorhergehenden Jahres feststehen.

Ihre Bewerbung:

Weitere Auskunft erteilt Frau Usiatycki unter der Telefonnummer 0221 / 221-97334 beziehungsweise Frau Haus unter der Telefonnummer 0221 / 221-97342.  

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 23. August 2019 an:  

Stadt Köln -Die Oberbürgermeisterin
Bürgeramt Porz
Frau Haus
Friedrich-Ebert-Ufer 64-70
51143 Köln
 

oder per E-Mail an:

buergeramt-porz@stadt-koeln.de

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.  

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.  

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.  

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren