Bei der Kämmerei ist im Sachgebiet - Haushalt und Datawarehouse - zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle zur Betreuung des Projektes des technischen Haushalts- und Berichtssystemprozesses, der stadtweit angewendet wird, zu besetzen.  

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

Im Rahmen der DV-technischen Betreuung der stadtweiten Haushalts- und Berichtssysteme ist der Einsatz der Komponenten SAP, Datawarehouse Finanzen und IBM Cognos TM1 zu planen und umzusetzen sowie mithilfe des Datenbankmanagementsystems die Strukturen der Oracle-Datenbank anzupassen.

Abhängigkeiten zwischen den eingesetzten Systemen und den organisatorischen Aspekten des Planungsprozesses sind zu analysieren und systemtechnisch nach fachlichen Maßgaben umzusetzen.

Insbesondere ist es Aufgabe dieser Stelle, die Prozesse und die Interdependenzen der beteiligten Systeme zu analysieren und die Koordination ihrer Abläufe zu optimieren. Die Administration und Weiterentwicklung der Informationsbereitstellung und der SQL-basierten Auswertungen der Daten zu Berichtszwecken ergänzt die Aufgabenstellung.

Das Aufgabengebiet erfordert zahlreiche Kontakte innerhalb der Stadtverwaltung sowie zu den Verfahrensherstellern und externen Beratern. Gerade diese Schnittstelle macht diese Tätigkeit interessant und abwechslungsreich. Für bereichsübergreifende Projekte übernehmen Sie die Leitung und stellen eine reibungslose Umsetzung von Anforderung an die IT Systeme sicher.

Wir erwarten von Ihnen

Vorausgesetzt wird

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (zum Beispiel der Informatik) oder
  • gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen oder
  • der erfolgreiche Abschluss des Verwaltungslehrgangs zwei (ehemals Angestelltenlehrgang II) oder
  • bei Beamtinnen und Beamten die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst).

Hierüber sollten Sie verfügen

  • Praktische Erfahrung in der Betreuung von IT-Prozessen
  • Sehr gute Kenntnisse über DV-technische Arbeitsabläufe
  • Die Fähigkeit, Prozesse zu analysieren und zu entwickeln und mit Terminplänen zu verknüpfen
  • Projekterfahrung
  • Überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft
  • Sehr gute Auffassungsgabe
  • Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Gute Ausdrucksfähigkeit
  • Initiative und große Effizienz
  • Sicheres und verbindliches Auftreten mit gutem Durchsetzungsvermögen
  • Gutes Verhandlungsgeschick
  • Überdurchschnittliche Belastbarkeit
  • Selbstständiges Arbeiten

Wünschenswert ist

  • Kenntnisse über das normale Anwenderwissen hinaus im Hinblick auf Microsoft Windowsanwendungen
  • Praktische Erfahrungen im Bereich DV-Organisation
  • Gute SQL–Kenntnisse
  • Kenntnisse im Umgang mit Cognos-Werkzeugen
  • Sicherer Umgang mit MS-Access  

Wir bieten Ihnen

Es erwartet Sie ein sicherer, zukunftsorientierter und vielseitiger Arbeitsplatz. Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne mit individuellen und teamorientierten Fortbildungsaktivitäten im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse und helfen Ihnen mit vorhandenem Fachwissen bei der Einarbeitung in die Aufgabenstellung und die DV-Systeme. Im Rahmen dieser Stelle schließt dies hochwertige IT-Fortbildungen oder Schulungen im Bereich Projektmanagement, in Abhängigkeit von Ihren Vorkenntnissen, ein.    

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals gehobener Dienst) beziehungsweise Entgeltgruppe 11 des TVöD-IKT (Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst, Informations- und Kommunikationstechnik).  

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.  

Die Einstellung erfolgt unbefristet.  

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt für Beamtinnen und Beamte 41 Stunden beziehungsweise für Beschäftigte 39 Stunden.  

Neben guten Entwicklungsperspektiven und -möglichkeiten durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen bieten wir die für den öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen und flexible Arbeitszeiten im Rahmen der gültigen Dienstvereinbarungen. Weiterhin besteht das Angebot des Erwerbs eines vergünstigten Job-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr oder eines Parkplatzes.   

Ihre Bewerbung

Weitere Auskunft erteilt: Herr Funken, Telefonnummer 0221/ 221-28478.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit Lebenslauf, Qualifikationen und Arbeitszeugnissen (gegebenenfalls inklusive letzter Leistungsbeurteilung) bis spätestens zum 23. August 2019 unter der Kennziffer 610/19-12 per E-Mail an:  

20-Bewerbungen@stadt-koeln.de

Bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen ist ein Nachweis über seine Anerkennung (Gleichwertigkeit mit deutschen Abschlüssen) und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.  

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.  

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.  

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.  

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.  

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren