Wir suchen Sie als Verstärkung für den städtischen Ordnungsdienst!

Unser Ziel ist die Erhöhung der Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit in unserer aufregenden Millionenstadt Köln.

So vielfältig wie die Metropole selbst, sind auch unsere Aufgaben und Ihr zukünftiges Team. Derzeit sind rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in verschiedenen Dienstgruppen im gesamten Stadtgebiet Kölns an sieben Tagen in der Woche im Einsatz. Perspektivisch wird der Bereich weiter personell auf 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgestockt.

Ihre zukünftigen Aufgaben:

Sie sorgen mit einem engagierten und zuverlässigen Team für die Einhaltung der öffentlichen Ordnung und geben den Menschen in Köln ein sicheres Gefühl. Als Außendienstmitarbeiterin beziehungsweise Außendienstmitarbeiter im städtischen Ordnungsdienst repräsentieren Sie die Stadt Köln, haben vielfältigen Bürgerkontakt – beraten, informieren und ahnden Fehlverhalten.

Zur täglichen Arbeit gehört für Sie darüber hinaus:

  • die Ermittlung, Feststellung und Beseitigung von Ordnungswidrigkeiten,
  • vorbeugende Maßnahmen, zum Beispiel die Überwachung von Grünanlagen (freilaufende Hunde, Hundekot auf Spielplätzen) und Präsenzstreifen,
  • die Ahndung und Beseitigung von Ruhestörungen (Feststellung von Lärm, unter Umständen Auflösen von Partys),
  • die Kontrolle von Gaststätten oder Gewerbebetrieben,
  • Nachlasssicherungen (unter anderem bei Verstorbenen ohne Angehörigen) und
  • die Durchführung von Evakuierungen.

Bei Großveranstaltungen und Ereignissen wie zum Beispiel den Kölner Lichtern, bei Fußballspielen im RheinEnergieStadion und beim Straßenkarneval tragen Sie durch eine enge Kooperation mit anderen städtischen Dienststellen und Behörden zu einer reibungs- und gefahrlosen Durchführung bei, indem Sie private Sicherheitsunternehmen und Händler kontrollieren, auf den Jugendschutz achten oder Sondermaßnahmen ("Mehr Spaß ohne Glas") durchsetzen.

Wir bieten Ihnen:

  • eine attraktive Bezahlung in der Besoldungsgruppe A8 LBesG NRW beziehungsweise in der Entgeltgruppe 9a TVöD sowie tarif- beziehungsweise besoldungsrechtliche Zulagen
  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz durch zum Beispiel unbefristete Einstellungen und Tarifsteigerungen
  • Jahressonderzahlung bei Beschäftigten
  • Leistungsorientierte Bezahlung über jährliche Zielvereinbarungen
  • Vermögenswirksame Leistungen, Jobticket
  • Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Ordnungsdienstes
  • Vollzeitbeschäftigung (39 beziehungsweise 41 Wochenstunden)
  • Teilzeitbeschäftigung (im Rahmen eines tageweisen Einsatzes im Ordnungsdienst . Hierbei muss - zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes - die grundsätzliche Bereitschaft zur Verrichtung des Dienstes an allen Tagen (Montag – Sonntag) bestehen.)
  • Zusatzversorgungskasse für eine Zusatzrente bei monatlichem geringen Einzug
  • einen verantwortungsvollen und sehr abwechslungsreichen Job
  • überwiegend Außendiensttätigkeit
  • ein dynamisches und verlässliches Team
  • eine fundierte Einarbeitung sowie laufendes Einsatzlage- und Eigensicherungstraining
  • Möglichkeiten zur Teilnahme unter anderem
    • an über 150 verschiedenen stadtinternen Fortbildungen,
    • an weiteren Weiterbildungsmaßnahmen der Stadt Köln,
    • am Programm der Betriebssportgemeinschaft,
    • an der psychosozialen Betreuung durch das Mitarbeiterunterstützungsteam

Ihr Profil:

Wir setzen voraus:

  • bei Beamtinnen und Beamten die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals mittlerer Dienst)
  • bei Tarifbeschäftigten einen erfolgreichen Abschluss zur beziehungsweise zum Verwaltungsfachangestellten oder einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang eins (ehemals Angestelltenlehrgang eins)
  • alternativ: eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung sowie die Bereitschaft zur Nachqualifizierung
  • Sie besitzen eine Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Sie sind bereit, Dienstkleidung zu tragen und im Schichtdienstbetrieb zu arbeiten.
  • Ihnen ist bewusst, dass Ihre Arbeitszeiten häufig in der Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen zu leisten sind.
  • Für die anfallenden Aufgaben ist es unerlässlich, dass Sie vertrauenswürdig sind und in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen leben. Gerne fordern wir eine Auskunft aus dem Bundeszentralregister für Sie an. Diese muss eintragungsfrei sein.
  • Als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im städtischen Ordnungsdienst haben Sie vielfältige Bürgerkontakte und repräsentieren die Stadt Köln. Insofern wird Wert auf ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild gelegt. Tätowierungen und Piercings, die von der Dienstbekleidung bedeckt sind, bleiben unbeanstandet.

Worauf es uns noch ankommt:

Sie sind …

  • aufgeschlossen und offen gegenüber unseren Bürgerinnen und Bürgern, sowie neuen Aufgaben und neuen Kolleginnen und Kollegen
  • freundlich und kooperativ
  • physisch und psychisch belastbar

Sie können …

  • gut im Team arbeiten
  • ohne Scheu Menschen ansprechen und in den Kontakt mit sozialen Randgruppen treten
  • sich gut schriftlich und mündlich ausdrücken
  • in Stresssituationen einen klaren Kopf bewahren
  • sicher auftreten und sich durchsetzen
  • in Konflikten deeskalierend wirken und diese sinnvoll lösen
  • Entscheidungen treffen und diese auch bei Konfrontation vertreten 

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Ihre Bewerbung:

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne Frau Broich, Telefon 0221 / 221-27794 oder Frau Consiglio, Telefon 0221 / 221-27711.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, inklusive

  • Anschreiben und Lebenslauf mit Lichtbild
  • Kopie der Fahrerlaubnis (Vorder- und Rückseite)
  • Nachweis über den Abschluss einer Berufsausbildung
  • Nachweis einer mindestens 24-monatigen Berufserfahrung in Form von beispielsweise Arbeitszeugnissen
  • Kopie des Schulabschlusszeugnisses (Sekundarstufe 1 beziehungsweise 2)
  • sowie gegebenenfalls ein Nachweis über die Gleichstellung oder Schwerbehinderung

senden Sie bitte per E-Mail an:

Bewerbungen_Ordnungs-undVerkehrsdienst@stadt-koeln.de

Sollten Sie nicht die Möglichkeit zur Bewerbung per E-Mail haben, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen gerne an:

Stadt Köln
Ordnungs- und Verkehrsdienst 
Personalstelle 320/3 
Willy-Brandt-Platz 3 
50679 Köln

Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen, die postalisch eingehen und keinen ausreichend frankierten Rücksendeumschlag enthalten, nach Abschluss des Bewerberverfahrens nicht an die Bewerberinnen und Bewerber zurücksenden.

Auswahlverfahren  

Nach Eingang Ihrer Bewerbung prüfen wir zunächst Ihre Unterlagen. Erfüllen diese die vorgenannten Anforderungen, laden wir Sie dann zu einem Einstellungstest ein.  

Dieser wird seit 2019 ausschließlich online durchgeführt. Dabei erhalten Sie kurz nach Ihrer Bewerbung eine E-Mail mit einem Link, der Sie zu Ihrem persönlichen Test leitet. Geben Sie daher bitte immer auch eine Mailadresse in Ihrer Bewerbung an. Kontrollieren Sie dabei bitte auch regelmäßig eventuelle Spamordner, um die Einladung zum Onlinetest nicht zu verpassen. Nach Erhalt der E-Mail haben Sie zwei Wochen Zeit, den Test zu absolvieren.  

Hinsichtlich des weiteren Verfahrensablaufes erhalten Sie dann von uns umgehend weitere Informationen.

 

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren