Bei der Kämmerei ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Assistenz der Amtsleitung (m/w/d) zu besetzen.

Die Amtsleitung der Kämmerei sitzt im Dienstgebäude One Cologne, Venloer Straße 151-153, 50672 Köln.

Ihre Aufgaben umfassen im Wesentlichen:

  • Vorbereitung, Erstellung und Gestaltung von Auswertungen, Präsentationen und Terminen
  • Auswertung von Informationsquellen und Ergebniszusammenfassung
  • Ausarbeitung von abteilungsübergreifenden Fachthemen
  • Organisation und Steuerung des amtsinternen Projektmanagements
  • Mitwirkung am amtsweiten Change Prozess zur Modernisierung des Amtes
  • Selbständige Erstellung amtsinterner Kommunikation (Mails, Berichte, Blogeinträge)
  • Vorbereitung und Organisation von Veranstaltungen (zum Beispiel Großstadtkämmereileitertag)
  • Protokollführung bei wichtigen Terminen (zum Beispiel Abteilungsleiterrunde)
  • Im Vertretungsfall Sekretariatsaufgaben

Wir erwarten von Ihnen:

Vorausgesetzt wird:

Vorausgesetzt wird bei Beamtinnen und Beamten die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst).

Tarifbeschäftigte müssen über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang zwei (ehemals Angestelltenlehrgang zwei) verfügen.

Alternativ wird ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (mindestens Bachelor oder (Fach-)Hochschuldiplom) auf dem Gebiet der Rechts-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften vorausgesetzt.

Hierüber sollten Sie verfügen:

  • Sehr hohes Maß an Eigeninitiative
  • Überdurchschnittliches Organisationsgeschick
  • Verhandlungsgeschick
  • Selbständiges Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungskompetenz
  • Hohe Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft
  • Gute Auffassungsgabe
  • Sozialkompetenz (Service- und Dienstleistungsorientierung, Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit)
  • Fach-, Methoden- und Medienkompetenz
  • Zielorientiertes Denken und lösungsorientiertes Handeln
  • Wille und Kreativität, Prozesse zu optimieren
  • Interesse, sich in Themen der Kämmerei einzuarbeiten (Haushalt, Beteiligungen, IT, Personal und Organisation)
  • Sehr gute Kenntnisse in den Microsoft-Office Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) und Präsentationstechniken
  • Erfahrung in der professionellen Gestaltung von Tabellen, Grafiken und Präsentationen
  • Hohe Affinität zu den Themen Digitalisierung und Finanzen

Wir bieten Ihnen:

Die Kämmerei ist ein Amt mit circa 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in sechs Abteilungen und zwei Stabstellen. Sie werden Einblicke in alle Bereiche der Kämmerei bekommen. Durch verschiedene Projekte werden Sie auch immer wieder gefordert werden, sich in neue Inhalte einzuarbeiten und die Projektteams zu unterstützen. Durch die Projektarbeit erhalten Sie einen Überblick über viele Bereiche des Finanzwesens, was es Ihnen ermöglichen wird, ihre thematischen Interessen kennenzulernen.

Bei uns finden Sie ein dynamisches und vielschichtiges Arbeitsumfeld, in dem Sie Ihre Ideen von einer modernen und innovativen Büroorganisation einbringen und umsetzen können. Hierbei ist nicht entscheidend, ob Sie schon praktische Erfahrungen mit allen Möglichkeiten einer modernen, papierlosen Büroorganisation gesammelt haben. Sie sollten vielmehr gerne Prozesse organisieren, Spaß an klarer und verbindlicher Kommunikation haben und sich zutrauen, bei uns Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 11 Laufbahngruppe 2 LBesG NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) beziehungsweise Entgeltgruppe 10 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).

Die Eingruppierung erfolgt gemäß den tariflichen Regelungen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt für Beamtinnen und Beamte 41 beziehungsweise für Tarifbeschäftigte 39 Stunden.

Ihre Bewerbung:

Weitere Auskunft erteilt Frau Dr. Nehmeyer-Srocke, Telefon 0221 / 221-25086.

Wenn Sie diese interessante und vielseitige Tätigkeit in verantwortungsvoller Position gestalten möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den erforderlichen Nachweisen unter Angabe der Kennziffer 1495/19-10 bis spätestens 20. Dezember 2019 ausschließlich in elektronischer Form als PDF-Dokument an:

20-Bewerbungen@stadt-koeln.de

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY- Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY .

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren