© The Vision Company GmbH

Sie sind aufgeschlossen, haben Spaß am Umgang mit Menschen und wünschen sich ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet? Sie sind ein Teamplayer, lieben Herausforderungen und Verantwortung zu übernehmen? Sie interessieren sich für Ordnungsrecht und möchten Theorie und Praxis miteinander verbinden?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Während der Ausbildung werden Sie in der Praxis vor allem im Außendienst des städtischen Ordnungsdienstes eingesetzt. Dabei erlernen Sie die Anwendung wichtiger Rechtsgrundlagen, um in der Millionenstadt Köln die öffentliche Ordnung zu gewährleisten. Zudem erhalten Sie spannende Einblicke in verschiedene ordnungsbehördliche Tätigkeiten.

Welche Aufgaben und Befugnisse der städtische Ordnungsdienst hat, erfahren Sie hier:

Weitere Informationen zur Tätigkeit des Ordnungsdienstes

Voraussetzungen für die Einstellung

Schulische Voraussetzungen

  • mindestens Fachoberschulreife oder schulischer Teil der Fachhochschulreife
  • in den letzten drei Schulzeugnissen in Mathematik und Deutsch mindestens befriedigende Leistungen
  • sofern der Schulabschluss im Ausland erworben wurde, wird die Anerkennung der Zeugnisse durch die Bezirksregierung benötigt

Persönliche Voraussetzungen

  • Sie sollten über ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsgefühl, überdurchschnittliche soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit, hohe Belastbarkeit, schnelles Erfassen von rechtlichen Zusammenhängen sowie gute Teamfähigkeit, ein großes Maß an Engagement und über hohe Frustrationstoleranz verfügen. 
  • Sie sollten für die Ausbildung mit der Differenzierung auf den Bereich der öffentlichen Ordnung zu Beginn der Ausbildung mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Zudem müssen Sie die Bereitschaft für Außen- und Schichtdienste sowie für das Tragen der zur Verfügung gestellten Dienstkleidung mitbringen. 

Weitere Voraussetzung

  • Bestehen des vorgeschalteten Online-Einstellungstests

Wünschenswert

Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse B


Auswahlverfahren

Nach Eingang Ihrer Bewerbung prüfen wir zunächst Ihre Unterlagen auf Vollständigkeit und die oben genannten Voraussetzungen. Sollten diese vorliegen, laden wir Sie zunächst zu einem vorgeschalteten Online-Einstellungstest ein.

Dazu erhalten Sie kurz nach Ihrer Bewerbung eine E-Mail mit einem Link, der Sie zu Ihrem persönlichen Test leitet. Bitte geben Sie daher immer auch eine E-Mail-Adresse in Ihrer Bewerbung an. Kontrollieren Sie bitte auch regelmäßig Ihren Spamordner, um die Einladung zum Online-Test nicht zu verpassen. Nach Erhalt der E-Mail haben Sie zwei Wochen Zeit, den Test eigenständig zu absolvieren. Ihre Testergebnisse werden durch einen Wiederholungstest abgeglichen.

Nach Bestehen des Tests freuen wir uns auf ein persönliches Kennenlernen im Rahmen eines Vorstellungsgesprächs. Dabei stellen wir Ihnen Einzel- und Gruppenaufgaben und kommen persönlich mit Ihnen ins Gespräch.

Nach dem Auswahlverfahren erhalten Sie von uns unmittelbar eine Rückmeldung, auf Wunsch gerne verbunden mit einem Feedback zu den von Ihnen erbrachten Leistungen.

Bei einem erfolgreichen Abschluss erhalten Sie hier zudem alle weiteren Informationen über die geplante Einstellung und das hierbei zu durchlaufende Verfahren. Unter anderem untersuchen unsere Amtsärztinnen und Amtsärzte Ihre gesundheitliche Eignung.

Einstellungstermin und Ausbildungsdauer

Die Ausbildung beginnt regelmäßig zum 1. September und dauert drei Jahre.

Nächster Einstellungstermin: 1. September 2020

Bewerbungsfrist: 30. November 2019

Ausbildungsinhalte und -verlauf

Praxis

Während des praktischen Teils der Ausbildung werden Sie überwiegend im Ordnungsdienst der Stadt Köln eingesetzt. Hierbei unterstützen Sie geschulte Ausbilderinnen und Ausbilder.

Weitere Praxisabschnitte werden in Ämtern und Dienststellen absolviert, mit denen der Ordnungsdienst im täglichen Einsatz eng zusammenarbeitet, wie zum Beispiel im Einwohnermeldeamt, der Gewerbeabteilung oder der Bußgeldstelle. Während dieser Zeit ist zudem jeweils ein Tag für den fachtheoretischen Teil am Rheinischen Studieninstitut reserviert.

Theorie

Die theoretischen Grundlagen erwerben Sie am Rheinischen Studieninstitut für Kommunale Verwaltung in Köln, Konrad-Adenauer-Straße 13, 50996 Köln (Rodenkirchen) sowie am Berufskolleg - Sekundarstufe II, Lindenstraße 78, 50674 Köln.

Im Unterricht des Studieninstituts werden unter anderem Themengebiete aus dem Allgemeinen Verwaltungsrecht, Staatsrecht, Kommunalrecht, Sozialrecht, Polizei- und Ordnungsrecht, der Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre und der Haushaltsplanung sowie zusätzlich fachspezifische Themen wie das Kölner Straßenrecht, Straßenverkehrsordnung und Kommunikations- und Einsatztechniken behandelt.

Der Unterricht an der Berufsschule umfasst unter anderem die Themengebiete Allgemeine Wirtschaftslehre, Datenverarbeitung, Verwaltungsbetriebslehre/Controlling, Deutsch und Politik.


Nach der Ausbildung

Nach der Ausbildung werden Sie voraussichtlich im Außendienst des Ordnungsdienstes eingesetzt und sorgen mit einem engagierten und zuverlässigen Team für die Einhaltung der öffentlichen Ordnung. Als Außendienstmitarbeiterin oder Außendienstmitarbeiter im städtischen Ordnungsdienst repräsentieren Sie die Stadt Köln, haben vielfältigen Bürgerkontakt - beraten, informieren und ahnden Fehlverhalten - für alle Menschen in Köln.

Flyer: Verwaltungsfachangestellte
PDF, 558 kb

Bezahlung

Gestaffelt nach den Ausbildungsjahren erhalten Sie monatlich folgende Brutto-Ausbildungsvergütung:

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro

Darüber hinaus werden vermögenswirksame Leistungen und eine Jahressonderzahlung gezahlt.

Der jährliche Erholungsurlaubsanspruch während der Ausbildung beträgt 30 Tage.

Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten

  • Beförderungen innerhalb der eigenen Laufbahn
  • Teilnahme am Lehrgang für Verwaltungsfachwirtinnen und Verwaltungsfachwirte.
    Dies bedeutet, dass Sie sich im Laufe Ihres Berufslebens ständig fortbilden können und hierüber bei erfolgreichem Bestehen des Lehrgangs zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt auch Aufgaben im gehobenen Dienst wahrnehmen können.

Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Fragen zum Berufsbild beantworten wir Ihnen gerne unter 0221 / 221-35104. Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter 0221 / 221-25733.

Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Frauen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen und des Frauenförderplans der Stadt Köln bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Migrantinnen und Migranten sind willkommen.

Informationen zum Bewerbungsverfahren
Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren