Engagierte Jungs und Mädels übernehmen Verantwortung

Die Verkehrswacht Köln e. V. baut eine neue Jugendabteilung auf und sucht Nachwuchs.

Verkehrskadettinnen und Verkehrskadetten nennen sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 14 bis 21 Jahren, die auf Großveranstaltungen in und um Köln für Verkehrssicherheit sorgen sollen. In neongelber Leuchtuniform unterstützen sie dabei die Polizei, städtische Dienststellen, Vereine oder private Veranstaltungen. Zu den Aufgaben gehören die Verkehrsregelung, die Streckensicherung oder das Parkplatzmanagement.

Da die Aufgaben mit einem hohen Verantwortungspotential verbunden sind, absolvieren die Anwärterinnen und Anwärter zuvor eine intensive dreimonatige Ausbildung, unter anderem in Kooperation mit der Polizei. Es werden neben theoretischen Inhalten wie Verkehrstheorie, Kommunikationstechniken und Einsatzabläufen auch Erste Hilfe, Zeichen und Weisungen sowie Funktechniken vermittelt.

Die ersten Verkehrskadettinnen und Verkehrskadetten ernannt

© Verkehrswacht Köln e. V.

Oberbürgermeisterin begrüßte junge Ehrenamtliche im Rathaus

Die ersten elf Verkehrskadettinnen und -kadetten haben im Dezember 2017, elf weitere im Juni 2018 ihre dreimonatige Ausbildung abgeschlossen. Oberbürgermeisterin Henriette Reker begrüßte sie zur Verleihung ihrer Ernennungsurkunden bei einem Empfang am 8. Juni 2018 im Rathaus.

Verkehrskadettinnen und Verkehrskadetten gibt es bereits 18-mal in ganz Deutschland, davon 10-mal in NRW. Bei größeren Einsätzen unterstützen sich die Verbände gegenseitig und bewältigen sämtliche anfallende Verkehrsaufgaben.

Als Dankeschön für das ehrenamtliche Engagement unternehmen die jungen Leute neben den Einsätzen regelmäßig Freizeitveranstaltungen, beispielsweise Ausflüge in den Freizeit- und Kletterpark, zum Bowlen oder Grillabend.

Verkehrskadetten Köln - weitere Informationen
Besuchen Sie die Verkehrskadetten auf facebook