© Stadt Köln

Nachdem wir schon in 2019 im Rahmen eines deutschlandweit einmaligen Programms die Anschaffung von Lastenfahrrädern in einer Höhe von insgesamt 1,9 Millionen Euro gefördert haben, gab es auch in diesem Jahr für in Köln tätige kleine Unternehmen, Vereine oder Zusammenschlüsse von Privatpersonen Anreize für einen emissionsfreien Warentransport. Vom 25. August bis 2. Oktober 2020 konnten Sie den Antrag auf Förderung einreichen. Das Gesamtbudget beträgt 500.000 Euro und wird anteilig auf die verschiedenen Nutzergruppen verteilt.

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der Vielzahl von Anträgen, die bereits am ersten Tag des Antragszeitraums eingegangen sind, können nicht alle Anträge der Nutzergruppe 1 (Kleinstunternehmen, freiberuflich Tätige, Selbstständige) und der Nutzergruppe 3 (private Haushalte und Haushaltsgemeinschaften) bedient werden. Wir freuen uns über die große Nachfrage nach Fördermitteln. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht jedoch nicht.

Werden die bereitgestellten Fördermittel für die Nutzergruppe 2 (Vereine und Verbände, Einrichtungen in freier Trägerschaft) nicht vollständig abgerufen, verteilen wir die verbleibenden Finanzmittel auf die weiteren Anträge der Nutzergruppen 1 und 3. Hierbei ist die Reihenfolge des Antragseingangs innerhalb der entsprechenden Nutzergruppe ausschlaggebend. Dabei werden vollständig eingegangene Anträge bevorzugt berücksichtigt. 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine weiteren Angaben zur Position auf der Warteliste machen können. Wir möchten Sie daher bitten, von Anfragen diesbezüglich abzusehen.

Lastenradförderung: Enorme Nachfrage auch in 2020

Wird das Förderprogramm bald neu aufgelegt?

Im kommenden Jahr führen wir das Förderprogramm fort. Wer in diesem Jahr nicht berücksichtigt werden konnte, kann im nächsten Jahr erneut einen Antrag stellen. Wir beabsichtigen, den Antragszeitraum 2021 bereits im Frühjahr zu beginnen.

Welche Fördermöglichkeiten für ein Lastenrad gibt es neben dem Förderprogramm der Stadt Köln?

Förderprogramme für Lastenräder gibt es zusätzlich von der Bundesregierung sowie vom Bundesland Nordrhein-Westfalen. Bitte beachten Sie, dass diese Förderprogramme nicht beziehungsweise nicht mehr für Privatleute gelten.

Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (gilt nicht für Privatpersonen, Vereine und Verbände) Förderprogramm progres.nrw (gilt seit 31. März 2020 nicht mehr für Privatpersonen)

Wo kann ich mir ein Lastenrad ausleihen?

Wer ein Transportrad nur gelegentlich braucht oder es erst mal ausführlich testen möchte, kann auf eines der Lastenrad-Sharing-Systeme oder auf Verleihangebote zurückgreifen. In Köln gibt es folgende Anbieterinnen und Anbieter:

ChorRider Donk-EE KASIMIR ROTHEHAUSRAD

Verleih in Bürgerzentren

Seit Frühjahr 2020 können Sie kostenlos Elektro-Lastenfahrräder in den Bürgerzentren ausleihen. Alle Räder sind für den Lasten- und Kindertransport geeignet. Das E-Lastenrad des Bürgerzentrums Deutz bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer zu befördern.

Stationen der E-Lastenfahrräder:

  • Bürgerzentrum Chorweiler
  • Bürgerzentrum Deutz
  • Bürgerhaus Stollwerk
  • Bürgerzentrum Alte Feuerwache
  • Bürgerschaftshaus Bocklemünd
  • Bürgerzentrum Nippes
  • Bürgerzentrum Vingst
  • Quäker Nachbarschaftsheim
  • Kulturbunker Mülheim

Die Ausleihmodalitäten finden Sie in den Info-Büros und auf den Internetseiten der Einrichtungen.

Bürgerhäuser und Bürgerzentren

Kontakt

Für Rückfragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Kontaktformular