Mehr Sicherheit für Schülerinnen und Schüler in Neuehrenfeld

© Stadt Köln
Ottostraße

In Neuehrenfeld haben wir auf der Ottostraße und der Nußbaumerstraße, im Abschnitt zwischen Ehrenfeldgürtel und Ottostraße, Fahrradstraßen eingerichtet. Hierfür haben wir den Straßenraum zugunsten des Radverkehrs neu aufgeteilt. Durch die neue Verteilung der Flächen und die angepasste Vorfahrtsregelung wurde eine komfortable und schnelle Verbindung für den Radverkehr geschaffen. Diese bietet insbesondere den Schülerinnen und Schülern der dort ansässigen Schulen mehr Sicherheit.

Bei einem Pressetermin am 21. November 2019 informierte Klaus Harzendorf, Leiter des Amts für Straßen und Verkehrsentwicklung, vor Ort über die neuen Fahrradstraßen.

Neben der Verwaltung nahmen auch der Ehrenfelder Bezirksbürgermeister Josef Wirges und Schülerinnen und Schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums an der offiziellen Eröffnung der neuen Fahrradstraßen teil. Um die geltenden Regelungen in Fahrradstraßen zu verdeutlichen und die Akzeptanz zu erhöhen, wurden im Einzugsgebiet der Fahrradstraßen während des Pressetermins Info-Anhänger verteilt.

Das Albertus-Magnus-Gymnasium ist eine der vier Schulen, die an der Mobilitätsbefragung teilgenommen haben, die im Rahmen der Bearbeitung des Radverkehrskonzeptes Ehrenfeld durchgeführt wurde.

Aktueller Stand und Mobilitätsbefragung an vier Schulen in Ehrenfeld

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Fragen, Hinweise oder Anregungen zum Thema Radverkehr in Köln haben, nutzen Sie bitte unser Formular zur Kontaktaufnahme mit dem Fahrradbeauftragten.

Kontaktformular des Fahrradbeauftragten