Längste Fahrradstraßenverbindung Kölns freigegeben

© Stadt Köln
von links: Herr Harzendorf, Leiter des Amts für Straßen und Verkehrsentwicklung, Herr Redlin Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN der Bezirksvertretung Porz, Herr Rott vom ADFC Köln und Herr Schützendorf vom Bürgerverein Libur

Zwischen den Porzer Stadtteilen Zündorf und Libur haben wir auf Grundlage eines Beschlusses der Bezirksvertretung Porz eine Fahrradstraße eingerichtet. Diese verläuft über die Houdainer Straße, den Gartenweg und die Urbanusstraße. Sie ist mit rund 3,5 Kilometern die längste Fahrradstraßenverbindung in Köln und stellt für Radfahrende im Kölner Süden eine deutliche Verbesserung dar.

Die Fahrradstraßenverbindung wurde am 26. November 2019 im Rahmen eines Pressetermins eröffnet. Anwesend waren auch Vertreterinnen und Vertreter des ADFC Köln und des Bürgervereins Libur, die sich neben der Bezirksvertretung Porz ebenfalls für die neue Fahrradstraße eingesetzt haben.

Ab sofort dürfen Radfahrende auf dieser Verbindung nebeneinander fahren. Auch haben Radfahrerinnen und Radfahrer auf dieser Strecke nun an den meisten Kreuzungen vor dem querenden Verkehr die Vorfahrt. Dies wurde durch zusätzliche Schilder kenntlich gemacht.

Zusätzlich zu den bereits aufgestellten Schildern werden zur weiteren Verdeutlichung im ersten Quartal 2020 Fahrradstraßenpiktogramme auf der Fahrbahn markiert.

Durch die neue Fahrradstraße wird nicht nur der Radverkehr zwischen Zündorf und Libur gefördert, für Radfahrende bietet die neue Achse auch mehr Fahrkomfort und Sicherheit zur Erreichung ihrer Ziele.

Downloadservice

Übersichtskarte
PDF, 1355 kb

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Fragen, Hinweise oder Anregungen zum Thema Radverkehr in Köln haben, nutzen Sie bitte unser Formular zur Kontaktaufnahme mit dem Fahrradbeauftragten.

Kontaktformular des Fahrradbeauftragten