Entlastung der Stadtbahnlinie 1 und der Aachener Straße

© KVB/Stephan Anemüller

Mit einer Erweiterung des Angebotes im Busverkehr haben wir gemeinsam mit der KVB zum Fahrplanwechsel 2019/2020 die Kapazitäten des Öffentlichen Personennahverkehrs auf der Ost-West-Achse gesteigert. Dafür haben wir zusätzliche Linien und Sonderfahrstreifen für Busse auf der Aachener Straße eingerichtet. Dies dient der Entlastung der Stadtbahnlinie 1, die zwischen den östlichen und westlichen Stadtteilen verkehrt. Zudem haben wir die Kapazitäten mit der Einrichtung einer weiteren neue Buslinie im Rechtsrheinischen erhöht.

Mit diesen Maßnahmen möchten wir erreichen, dass die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel attraktiver wird und eine echte Alternative zum Individualverkehr darstellt.

Zudem leisten wir damit einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität im Umfeld der Aachener Straße. So haben die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile Widdersdorf und Lövenich sowie der südlichen Gebiete von Weiden und Junkersdorf jetzt die Möglichkeit, mit dem Bus komfortabel und ohne Umstieg zum Hauptbahnhof und zurück zu gelangen.

Neue Angebote zum Fahrplanwechsel 2019/2020

Auf der Achse zwischen Dom/Hauptbahnhof und Widdersdorf/Weiden kommen seit dem 16. Dezember 2019 die zusätzlichen Buslinien 172 und 173 zum Einsatz.

Die beiden Buslinien nehmen Fahrgäste aus Widdersdorf, Lövenich, Weiden und Junkersdorf auf und bringen sie ohne Umstiege in die Innenstadt.

Ab Höhe der Militärringstraße verkehren die Busse auf der Aachener Straße über eine eigene Busspur und gelangen im weiteren Verlauf über die Innere Kanalstraße zum Dom/Hauptbahnhof.

© isotype.com
Streckenplan der Buslinie 171

Für eine weitere Entlastung der Linie 1 sowie der stark frequentierten Buslinie 159 sorgt die neue Buslinie 171. Damit können von Mülheim und Kalk aus Ziele in der Innenstadt ohne Umstiege oder weite Fußwege erreicht werden.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zu den neuen Buslinien 171, 172 und 173

Ampelschaltung zur Vermeidung von Gesundheitsgefahren auf der Aachener Straße

Eine weitere Maßnahme zur Reduzierung der Luftbelastung im Umfeld der Aachener Straße haben wir am 23. Oktober 2019 in Abstimmung mit den angrenzenden Gebietskörperschaften Rhein-Erft-Kreis, Stadt Frechen und Stadt Pulheim umgesetzt. Hierzu haben wir die Steuerung der Ampelanlage auf der Aachener Straße zwischen Bonnstraße und Am Rapohl, auf Höhe der Hausnummer 1407, angepasst. Die hierdurch erfolgte Drosselung des morgendlichen Fahrzeugverkehrs auf maximal 700 Fahrzeuge pro Stunde soll die Luftbelastungen sowie die Stauerscheinungen im Bereich des Einkaufszentrums Weiden reduzieren.

Mit dieser Maßnahme soll zudem ein reibungsloser Betrieb der neuen Buslinien auf der Aachener Straße sichergestellt werden.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zur geänderten Ampelschaltung auf der Aachener Straße
Grafik zur Reduzierung des Verkehrsaufkommens auf der Aachener Straße in Richtung Innenstadt
PDF, 2568 kb

Weitere Informationen

Haben Sie noch Fragen?

Wenn Sie Fragen zu den neuen Busverbindungen haben, können Sie uns gerne unter der Telefonnummer 0221 / 221-27066 anrufen oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontakt Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung