Entlastung der Stadtbahnlinie 1 zum Winterfahrplan 2019/2020

© KVB/Stephan Anemüller

Mit einer Erweiterung des Angebotes im Busverkehr wollen wir die Kapazität des Öffentlichen Personennahverkehrs stadtweit steigern. Auf der Aachener Straße werden deshalb zusätzliche Linien und Sonderfahrstreifen für Busse eingerichtet. Damit soll eine Entlastung der Stadtbahnlinie 1 erreicht werden, die zwischen den östlichen und westlichen Stadtteilen verkehrt.

Wir möchten, dass die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel attraktiver wird und eine echte Alternative zum Individualverkehr darstellt.

Die Neuerungen im Überblick

Auf der Achse zwischen Dom/Hauptbahnhof und Widdersdorf/Weiden werden künftig die beiden zusätzlichen Buslinien 172 und 173 eingesetzt. Ergänzend richten wir zwischen Militärringstraße und Universitätsstraße/Innere Kanalstraße stadteinwärts fast durchgängig, stadtauswärts teilweise, einen Sonderstreifen für Busse ein. Die beiden neuen Buslinien 172 und 173 sollen die Fahrgäste in den westlichen Stadtteilen direkt aus den nördlich und südlich gelegenen Gebieten, wie Widdersdorf, Lövenich, Weiden und Junkersdorf aufnehmen. Ab Höhe Militärringstraße verkehren die Busse über die Aachener Straße auf einer Busspur, im weiteren Verlauf über die Innere Kanalstraße, bis zum Hauptbahnhof/Dom. Für viele Pendlerinnen und Pendler ist der Hauptbahnhof ein sehr bedeutender Verknüpfungspunkt im öffentlichen Nahverkehrsnetz. Darüber hinaus befinden sich dort sehr viele Arbeitsplätze.

Die nördliche Linie 172 folgt zwischen Widdersdorf und Lövenich dem Streckenverlauf der Buslinie 149, im Anschluss bis zur Aachener Straße, Höhe Stadtbahnhaltestelle Junkersdorf, dem Weg der Buslinie 141.

Die südliche Linie 173 teilt zwischen Weiden und Junkersdorf größtenteils den Linienweg der 143 bis sie über die Militärringstraße auf die Aachener Straße geführt wird. Die bestehenden Bushaltestellen westlich der Militärringstraße werden auch von der Linie 172 und 173 angefahren.    

Weil die Verkehrsbelastung auf der Aachener Straße hoch ist, können wir nur im dreispurigen Bereich zwischen Militärringstraße und Innerer Kanalstraße eine eigene Busspur einrichten. Einer der drei Fahrstreifen wird zurzeit hauptsächlich zum Parken, Be-/Entladen und Rechtsabbiegen genutzt. Um dem tatsächlichen Bedarf gerecht zu werden und den Lade- und Lieferverkehr sicherzustellen, haben wir die Busreservierung auf dem dritten Fahrstreifen mit zeitlicher Begrenzung auf die Hauptverkehrszeiten, zwischen 7 und 9 Uhr stadteinwärts und zwischen 15 und 19 Uhr stadtauswärts vorgesehen. Diese Reservierung gilt auch für Taxis und E-Fahrzeuge. Dies wurde am 9. Juli 2019 im Rat beschlossen.

Umgestaltungsarbeiten auf der Aachener Straße

Mit den notwendigen Markierungs- und Beschilderungsarbeiten haben wir begonnen. Bis zum 6. Dezember 2019 wollen wir die Maßnahme abgeschlossen haben. Die Arbeiten werden abschnittsweise werktags zwischen 9 und 15 Uhr sowie an den Wochenenden unter Einengung der Fahrstreifen auf der Aachener Straße durchgeführt.

In Bereichen von Einmündungen und an anderen komplexen Punkten müssen die Arbeiten aufgrund der zu erwartenden Verkehrseinschränkungen sonntags oder in der Nacht erfolgen. Während die Arbeiten durchgeführt werden, steht grundsätzlich in allen Bereichen durchgehend mindestens ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Ab 14. November 2019 werden Arbeiten, die Verkehrseinschränkungen verursachen, mit Rücksicht auf den einsetzenden Weihnachtsverkehr werktags nur in der Zeit von 21 bis 6 Uhr durchgeführt. Für Arbeiten an Sonntagen gibt es dann keine zeitlichen Einschränkungen.  

Die Maßnahme umfasst auch die Anlage neuer Bushaltestellen. Auf Höhe der bestehenden Stadtbahnhaltestellen Eupener Straße, Maarweg, Aachener Straße/Gürtel, Melaten und Universitätsstraße richten wir neue Haltepunkte für Busse ein. Weitere Bushaltestellen bauen wir in Weiden, Höhe Potsdamer Straße, Lübecker Straße und Breslauer Straße, in der Innenstadt auf der Komödienstraße Höhe Dom/Hauptbahnhof, auf der Friesenstraße und am Friesenplatz sowie am Bahnhof Köln West, Hans-Böckler-Platz.      

Weitere Informationen

Übersichtsplan Expressbuslinien
PDF, 316 kb
Beschluss Stärkung und Ausweitung des KVB-Stadtbahnnetzes Ost-West-Achse Verkehrskalender Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB)

Haben Sie noch Fragen?

Wenn Sie Fragen zu der Planung haben, können Sie uns gerne unter der Telefonnummer 0221 / 221-27066 anrufen oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontakt Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung