03. Dezember 2010

Uhrzeit:

19 Uhr

Infos:

Preis: Eintritt frei.

Die Kunst- und Museumsbibliothek lädt zu einer Lesung aus dem zweiten Band des Kölner Freio-Verlags ein. Theo Kerp, Heribert Schulmeyer, John Sykes, Marie-Luise Wolff, Benno Zimmermann, die Herausgeberin Barbara Räderscheidt, der Herausgeber Eusebius Wirdeier sowie Louis Peters und Rüdiger Bertram tragen im Lesesaal Passagen aus dem Kompendium vor, das sich dem Thema "Nähkästchen" widmet.

In Freio # 2 beschäftigen sich 36 Künstlerinnen, Künstler und Kulturschaffende mit Nähen und Nähkästen, darunter:

Eva Aeppli, Stefan Andreae, Theo Kerp, Jeanette Randerath, Nelly Schrott, Sebastian Rug, Martel Wiegand und Carola Willbrand. Für Eva Aeppli und Martel Wiegand ist das Nähen zeitlebens künstlerischer Ausdruck gewesen, für Agnes Richter, die bis 1918 in der Anstalt Hubertusburg für psychisch Kranke lebte, ebenfalls. Die Sammlung Prinzhorn hat Freio eine Abbildung ihrer kostbar bestickten Jacke von 1895 zur Verfügung gestellt.

Die meisten Autorentexte und Bildbeiträge sind in Freio #2 erstmals veröffentlicht. Jeder Band enthält ein Foto-Unikat. Freio erscheint halbjährlich mit wechselnden Themen und Autorenteams, die sich bekannten Alltagsphänomenen zuwenden. Freio bezeichnet einen Ort, an dem die Autorinnen und Autoren ihren Gedanken freien Lauf lassen, wozu sie ihre Leserschaft ebenfalls einladen möchten.

Veranstalter
Kunst- und Museumsbibliothek
Kattenbug 18-24
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-22388
Telefon:
0221 / 221-24171
Fax:
0221 / 221-22210
Veranstaltungsort
Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz 1
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-26165
Fax:
0221 / 221-24114
Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr
Erster Donnerstag im Monat, 10 bis 22 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Hilfen für Hörbehinderte (Gehörlose, Schwerhörige), Hörschleifen oder andere Hilfen sind vorhanden.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Hilfen für Blinde und Sehbehinderte.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 5, 16 und 18 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    Bus-Linie 132 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    S-Bahn-Linien S 6, S 11, S 12, S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Köln Hauptbahnhof)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen