© Stadt Köln
Altdeponie Linder Mauspfad

In den 1940er bis 1980er Jahren verfüllten wir - wie zu dieser Zeit üblich - ehemalige Kiesgruben im Stadtgebiet mit Hausmüll, Trümmerschutt, Verpackungen, Erdaushub oder Bauschutt. Mit heutigen Deponien sind diese sogenannten Altdeponien nicht vergleichbar. Sie besitzen weder eine Basisabdichtung noch erhielten sie nach dem Abschluss des Verfüllbetriebes eine Oberflächenabdichtung. Erschwerend kommt hinzu, dass die Abfälle aus heutiger Sicht wahllos eingebracht wurden und darüber auch keine Dokumentation erfolgte. Je nach Lage, Größe und Art des verfüllten Materials sind Setzungen, die Bildung von explosivem Deponiegas und die Freisetzung oder Verlagerung von Schadstoffen möglich. Von den Flächen können Gefahren für das Grundwasser, den Boden, die Luft, Pflanzen, bauliche Anlagen und damit Beeinträchtigungen für den Menschen ausgehen.

Stilllegung und Sanierung von städtischen Altdeponien

Sanierungen in Köln

Kontakt

Weiterführende Links