Das Maßnahmenprogramm Verkehr

Das Maßnahmenprogramm für den Teilbereich Verkehr wurde durch die aktive Beteiligung vieler Akteure aus Stadt und Ehrenamt in mehreren Workshops entwickelt.

Insgesamt wurden 29 zusätzliche Maßnahmen identifiziert, die zu folgenden Themenfeldern zusammengefasst werden können:

  • Optimierung der Verkehrslenkung und strategische Stadtplanung
  • Fördermaßnahmen im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs, (ÖPNV) und des Schienenpersonennahverkehrs,(SPNV) 
  • Unterstützung des Radverkehrs und des Zufußgehens
  • Mobilität der Beschäftigten von Stadtverwaltung und städtischen Eigenbetrieben

Die vorgeschlagenen Mobilitäts-Maßnahmen wurden vom Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH in Form von Steckbriefen aufbereitet, so dass eine schnelle Übersicht über den Inhalt der Einzel-Maßnahme sowie ihre Wirksam- und Umsetzbarkeit gegeben ist (Kapitel 18.5).

Fünf der vorgeschlagenen Maßnahmen wurden vom Gutachter in Absprache mit der Stadt Köln mit besonderer Umsetzungspriorität gesehen und deshalb in den Kapiteln 10 bis 14 vertieft aufbereitet. Diese sind:

  • Ausweitung der Förderung des Radverkehrs
  • Informations- und Imagekampagne zum Zufußgehen und zur Fahrradnutzung auf Kurzstrecken
  • Angebot eines Mobilitätspaketes für Neubürgerinnen und Neubürger
  • Reduzierte Geschwindigkeit im gesamten Straßennetz
  • Räumliche und finanzielle Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung