Lesen lernen mit dem "Lesehund" bringt Freude und Selbstbewusstein

© Stadtbibliothek Köln
Lesehund Joy liegt auf seiner Hundedecke und hört zu

Bis zu 4 Kinder lesen einmal wöchentlich dem Golden Retriever Joy laut vor. Joy, auf ihrer Decke liegend, scheint diese Lesestunde sichtlich zu genießen.

Kinder mit Leseschwäche trauen sich häufig nicht laut vorzulesen. Zu oft wurden sie unterbrochen und korrigiert. Vielfach entwickeln sie eine Leseblockade.

Kinder lieben Tiere. Ein Lesehund ist für sie der Anreiz zur Lesestunde in die Stadtbibliothek zu kommen. Ihm vorzulesen macht den Kindern einfach Spaß. Der Hund bewertet dabei die Leseleistung nicht – ebenso wenig wie die Hundebesitzerin. Die Kindern kommen so ins Lesetraining, erleben Erfolg und fassen wieder Selbstvertrauen.

Dipl. Heilpädagogin Veronica Steinkampf, Betreiberin des Infoportals Tiergestützte Therapie, begleitet das Projekt "Lesehund" in der Stadtbibliothek Köln von Beginn an:

Nachweislich senkt die Anwesenheit von Tieren unseren Blutdruck. Kinder werden ruhiger. Eine gute Ausgangsvoraussetzung um Blockaden zu überwinden. Kinder machen in der Lesestunde wieder positive Erfahrungen, die sie im Schulunterricht abrufen können.

Das Lesehund-Konzept stammt ursprünglich aus den USA, wo Tiere schon seit den 1990er Jahren erfolgreich zur Leseförderung eingesetzt werden.

 

Lesehund Joy in der Stadtteilbibliothek Mülheim

"Du liest vor und unser Lesehund hört zu!"

Jeden Dienstag ab 16 Uhr können Grundschulkinder ab der zweiten Klasse in der Stadtteilbibliothek Mülheim Lesehund Joy vorlesen. Eine Anmeldung ist für jeweils vier aufeinanderfolgende Termine möglich. Bitte melden Sie Ihr Kind entweder per E-Mail oder telefonisch unter 0221 / 221-99449 an.

Anmeldung per E-Mail Adresse und Öffnungszeiten der Stadtteilbibliothek Mülheim

Lesen mit Hella in der Stadtteilbibliothek Bocklemünd/Mengenich

© Stadtbibliothek Köln
Lesehund Hella

"Lesen mit Hella", so heißt es in der Stadtteilbibliothek Bocklemünd/Mengenich. Hella kommt mit ihrer Begleiterin, einer ehrenamtlichen Vorlesepatin der Stadtteilbibliothek, und Kinder und Vorleserin machen es sich in der Kinderbuch-Ecke gemütlich. Hier liest die Vorlesepatin und die Kinder hören zu. Hella als Lesehund ist ein Ruhepol für die Kinder und liegt meistens auf ihrer Decke bei den Kindern. Es ist eine Freude zu sehen, wie die Kombination aus Vorlesen und Hund die Kinder fasziniert und zur Ruhe bringt.

Die Vorlesestunden mit dem Lesehund Hella finden donnerstags um 15 Uhr statt, werden jedoch nicht jeden Donnerstag angeboten. Die Vorleseaktionen mit Hella werden in der Stadtteilbibliothek angekündigt.

Adresse und Öffnungszeiten der Stadtteilbibliothek Bocklemünd/Mengenich
Weitergehende Informationen zur tiergestützen Therapie