Informationen in Leichter Sprache

Diese Seite in Alltags-Sprache lesen.
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Manchmal können Kinder nicht bei ihrer Familie bleiben.
Zum Beispiel:
Weil es Probleme in der Familie gibt.

Dann können die Kinder bei Pflege-Eltern leben.
Das nennen wir: Voll-Zeit-Pflege.

Voll-Zeit-Pflege bedeutet:
Das Kind wohnt bei Pflege-Eltern.
Oder bei einer Pflege-Person.

Die Person kümmert sich um das Kind.
Dafür bekommt die Person Geld.
Dazu sagen wir: Pflege-Geld.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Der Vorteil von der Voll-Zeit-Pflege ist:
Das Kind lebt in einer Familie.
Das Kind muss nicht in ein Heim.

Auf dieser Seite erklären wir:
Was Sie wissen und machen müssen.
Wenn Sie Pflege-Person werden wollen.

Mehr Infos finden Sie im Info-Blatt für Pflege-Eltern.

Pflege-Eltern gesucht
PDF, 890 kb

Was brauche ich dafür?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
  • Bewerbung

Hier finden Sie einen Vordruck für eine Bewerbung.

Sie können den Vordruck ausdrucken.
Dann müssen Sie den Vordruck ausfüllen.
Am Ende müssen Sie den Vordruck unterschreiben.

Bewerbung als Pflege-Person
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
  • Gesundheits-Zeugnis

Sie brauchen ein Gesundheits-Zeugnis von sich
und allen anderen Personen über 18 Jahren in Ihrem Haushalt.

Das ist ein Papier vom Haus-Arzt oder der Haus-Ärztin.
In dem Papier steht, ob Sie gesund oder krank sind.

Infos dazu stehen im Merk-Blatt für Ärzte und Ärztinnen.

Merk-Blatt für Ärzte und Ärztinnen
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
  • Führungs-Zeugnis

Ein Führungs-Zeugnis ist ein Papier vom Amt.
In dem Papier steht, ob Sie etwas verbrochen haben.

Zum Beispiel:
Wenn Sie im Gefängnis waren.
Oder eine andere Strafe bekommen haben.

Sie bekommen von uns eine Bescheinigung.
In der Bescheinigung steht,
dass Sie ein erweitertes Führungs-Zeugnis brauchen.

Sie müssen mit der Bescheinigung ins Kunden-Zentrum gehen.
Das Kunden-Zentrum schickt uns dann Ihr Zeugnis.

Sie müssen nichts dafür bezahlen.
Das Führungs-Zeugnis ist für Sie kostenlos.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
  • Vorbereitungs-Kurs

Sie müssen einen Vorbereitungs-Kurs machen.

Mehr Infos finden Sie weiter unten auf der Seite.
Unter der Überschrift: Vorbereitungs-Kurs.

 

  • Lebens-Bericht

Wir wollen Sie gerne kennen lernen.
Deshalb brauchen wir einen Lebens-Bericht von Ihnen.
Das heißt: Sie schreiben einen Text über Ihr Leben.

Eine Anleitung dazu finden Sie hier:

Anleitung zum Lebens-Bericht

Welche Voraussetzungen gibt es?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Es gibt viele Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen.

Zum Beispiel:

1. Bewerbung mit allen Papieren
Sie müssen alle nötigen Papiere abgeben.
Die Papiere stehen unter der Überschrift: Was brauche ich dafür?

2. Gespräche
Sie müssen zu uns kommen für ein Informations-Gespräch.
Dann bekommen Sie alle Infos von uns.
Zum Beispiel: Was Sie als Pflege-Eltern tun müssen.
Wie Sie Pflege-Eltern werden können.

Wenn alles klappt, laden wir Sie zu weiteren Gesprächen ein.
Bei den Gesprächen prüfen wir:
Ob Sie als Pflege-Eltern geeignet sind.
Ob Sie sich gut um das Kind kümmern können.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

3. Haus-Besuche
Wir machen Haus-Besuche bei Ihnen.
Wir prüfen bei Ihnen zu Hause:
Ob Sie ein Kind bei sich aufnehmen können.
Ob Sie die Voraussetzungen erfüllen.
Zum Beispiel:
Ob Sie genug Platz für das Kind haben.

4. Vorbereitungs-Kurs
Sie müssen einen Vorbereitungs-Kurs machen.
Der Kurs ist Pflicht.
Mehr Infos dazu stehen unter der Überschrift:
Vorbereitungs-Kurs.

Wie viel Geld bekomme ich für die Pflege?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Erziehungs-Beitrag

Sie bekommen Geld für die Pflege.
Das nennen wir: Erziehungs-Beitrag.

Das sind 252 Euro im Monat.

Wir zahlen das Geld direkt an die Pflege-Person.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Unterhalt

Sie bekommen auch Unterhalt für das Kind.
Das ist Geld vom Amt für das Kind.
Zum Beispiel:

  • für Essen und Trinken
  • für Kleidung
  • und Bücher.


Der Unterhalt richtet sich nach dem Alter vom Pflege-Kind:
Für jüngere Kinder zahlen wir weniger.
Für ältere Kinder zahlen wir mehr Geld.

Sie bekommen für 1 Kind:

  • wenigstens 531 Euro.
  • höchstens 738 Euro.
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*


Pflege-Geld

Beides zusammen nennen wir: Pflege-Geld.

Das heißt:

Pflege-Geld ist: Erziehungs-Beitrag + Unterhalt

 

So viel Pflege-Geld bekommen Sie im Monat:

Alter vom Kind  Pflege-Geld in Euro
 bis 6 Jahre 783 Euro
 7 bis 13 Jahre 858 Euro
 ab 14 Jahre 990 Euro

Vorbereitungs-Kurs

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie müssen einen Vorbereitungs-Kurs machen.

Beim Deutschen Roten Kreuz.
Die Abkürzung dafür ist: DRK.

In dem Kurs lernen Sie alles,
was Sie als Pflege-Person wissen müssen.

Der Kurs dauert 4 Tage.

Wir bezahlen die Kosten für den Kurs.
Das heißt: Der Kurs ist für Sie kostenlos.

Sie müssen sich beim Pflege-Kinder-Dienst melden.
Der Pflege-Kinder-Dienst meldet Sie zum Kurs beim DRK an.

Die Adresse finden Sie unter: Wo kann ich mich anmelden?

Sie bekommen die Einladung zum Kurs dann direkt vom DRK.

Fortbildungen

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Wenn Sie eine Pflege-Person sind,
können Sie Fortbildungen machen.

Die Fortbildungen macht auch das Deutsche Rote Kreuz.

Es gibt meistens 2 Fortbildungen im Jahr.

Wir bezahlen die Fortbildungen.
Das heißt:
Die Fortbildungen sind für Sie kostenlos.

Muss ich persönlich ins Amt?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Ja.
Sie müssen persönlich zu uns kommen.
Ein persönliches Gespräch ist wichtig.

Wir beraten Sie in dem Gespräch.
Wir sagen Ihnen alles,
was Sie wissen und tun müssen.
Wir reden mit Ihnen.
Zum Beispiel:
Über Ihre Fragen.
Wir helfen Ihnen gerne.

Wo kann ich mich anmelden?

Das ist unsere Adresse:

Pflegekinderdienst
Rheingasse 11
50676 Köln

Infos für Menschen mit Behinderungen

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie können mit dem Rollstuhl in den Eingangs-Bereich fahren.

Es gibt Behinderten-Parkplätze.

Es gibt Aufzüge für Rollstuhl-Fahrer und Rollstuhl-Fahrer-innen.

Es gibt WCs für Rollstuhl-Fahrer und Rollstuhl-Fahrer-innen.

Öffnungs-Zeiten

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
von 9 bis 12 Uhr

Montag, Dienstag und Donnerstag
von 13 bis 16 Uhr

Mittwoch ist geschlossen.

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie können einen Termin machen.
Dann müssen Sie sich nicht an die Öffnungs-Zeiten halten.


Sie können uns anrufen.
Telefon: 02 21 / 22 12 43 72


Sie können uns ein Fax schicken.
Fax-Nummer: 02 21 / 22 12 43 98


Oder Sie schreiben uns eine Nachricht:

über unser Kontakt-Formular
E-Mail an den Pflege-Kinder-Dienst

Wie komme ich zum Amt?

© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Stadt-Bahn-Linien 1, 5, 7 und 9
Haltestelle: Heumarkt

Bus-Linien 106, 132 und 133
Haltestelle: Heumarkt

Weitere Informationen

* Die Bilder gehören:

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.