Zum sechsten Mal gab es beim Kölner Ehrenamtspreis "KölnEngagiert" einen Sonderpreis für Kölner Schulen. Eine öffentliche Ehrung der Preisträgerinnen und Preisträger durch Oberbürgermeister Roters erfolgte am 26. September 2010 auf dem Heumarkt.

Unter dem Motto "Eine Frage der Ehre" wurden Preise an folgende Schulen vergeben:

Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg

Die Schülerinnen und Schüler engagieren sich nachhaltig für verschiedene soziale und gemeinnützige Anliegen:

Die regelmäßige Aktion "Feiern für einen guten Zweck", bei der Geld gesammelt und gespendet wird, die Durchführung einer Blut-Spende-Aktion sowie die finanzielle Unterstützung krebskranker Kinder.

Hervorzuheben sind zudem das Engagement zur Nachhaltigkeit "Ein Ahornbaum für den Campus" und die Mitwirkung bei dem Projekt "Kölner Schulen für nachhaltige Entwicklung".

Städtische Förderschule für geistige Entwicklung

Projekt: "Wir arbeiten im Tierpark"

© Till Müllenmeister

Eine Gruppe von fünf Schülerinnen und Schülern der Städtischen Förderschule für geistige Entwicklung, Auf dem Sandberg in Köln-Poll, arbeitet jede Woche im Tierpark Lindenthal. Dabei unterstützt sie das Personal tatkräftig bei den unterschiedlichen Pflegearbeiten (Stall ausmisten, Tiere füttern, Futterpackungen befüllen, Blätter rechen, Ziegen einfangen und vieles mehr).

Das Kompetenzzentrum "Lernen durch Engagement - Service Learning" bei IN VIA Köln, arbeitet nach den von der Freudenbergstiftung vorgegebenen Qualitätsstandards:

  • Realer Bedarf
  • Teil des Unterrichts
  • Reflexion
  • Außerschulischer Lernort

Das Projekt setzt diese Standards um und evaluiert sie. Die Schülerinnen und Schüler lernen in diesem Projekt - neben den fachlichen Aspekten - Verantwortung zu übernehmen, selbständig zu arbeiten, mit Problemen umzugehen, Teamfähigkeit und darüber hinaus eine bedeutende Aufgabe für Andere durchzuführen.