Vom Mehrwert gesellschaftlichen Engagements älterer Mitarbeitender für Unternehmen

Am Mittwoch, 17. April 2013, 16 bis 19 Uhr fand in der Industrie- und Handelskammer zu Köln die Veranstaltung „Rolling Stones – Vom Mehrwert gesellschaftlichen Engagements älterer Mitarbeitender für Unternehmen“ statt.

Ziel der Veranstaltung war, Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen für den Sinn ehrenamtlichen Engagements älterer Mitarbeitender zu sensibilisieren.

Die Veranstaltung richtete sich an Personalverantwortliche in Unternehmen und war Teil des Aktionsjahres "Unternehmen engagiert - für aktive ältere Mitarbeitende". Die Besucher konnten sich informieren, diskutieren und sich mit Personalverantwortlichen anderer Unternehmen austauschen. Die hochkarätigen Beiträge von Professor Dr. Jutta Rump, Hochschule Ludwigshafen, und Christoph Zeckra, Gesamtverantwortlicher Generali Zukunftsfonds, trugen sehr zur Inspiration der Anwesenden bei.

Frau Professor Rump beleuchtete die Handlungsfelder demografie-fester Unternehmenspolitik wie:

  • Nachwuchsförderung
  • Mitarbeitergewinnung
  • Mitarbeiterbindung
  • Work-Life-Balance
  • Gesundheitsförderung
  • Förderung von Beschäftigungsfähigkeit ein Leben lang
  • Alternsgerechte Förderung von Beschäftigungsfähigkeit.  

 In den anschließenden Dialogrunden fand reger Austausch statt zu den Fragestellungen und Themen:

  • Wie sieht ein Ehrenamt aus? Wie kann man sich in gemeinnützigen Einrichtungen engagieren?
  • Geschenkte Jahre! Welchen Sinn geben ältere Menschen ihrem Ehrenamt?
  • Wie nutze ich die Erfahrungen aus dem ehrenamtlichen Engagement für die Personalentwicklung im Unternehmen?
  • Erkenntnisse aus der Generali Altersstudie: Das Potenzial der älteren Generation!
  • Wie kann sich mein Unternehmen am Aktionsjahr beteiligen?  

Die circa 40 Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen diskutierten angeregt über den Mehrwert, den das Unternehmen aus dem ehrenamtlichen Engagement der Mitarbeitenden gewinnen kann. Einigkeit bestand darüber, dass ehrenamtliches Engagement (älteren) Mitarbeitenden ein hohes Maß an Lebensqualität und innerer Zufriedenheit verschafft. Engagement trage wesentlich zur persönlichen Weiterentwicklung und zur Verbesserung der individuellen Leistungsfähigkeit bei. All dies wirke sich auch positiv auf den Arbeitsalltag aus.