Patinnen und Paten für das Kölner Grün

Immer mehr Bürger*innen engagieren sich inzwischen für das Kölner Grün. So pflegen bereits über 1.400 Kölner*innen ehrenamtlich ein Baumbeet oder eine kleine Grünfläche vor der eigenen Haustür. Selbst in größeren Grünanlagen wird fleißig mit angepackt. Auch bei einigen Weihern, Brunnen und auf Friedhöfen sehen Patinnen und Paten nach dem Rechten und geben ihren Mitbürger*innen wichtige Hinweise.  

Ansprechpartnerin:

Amt für Landschaftspflege und Grünflächen

Frau Sandra Winter, Telefon 0221 / 221-27607

 

Weitere Informationen

Patinnen und Paten für unsere Spielplätze gesucht!

Aufgabe einer Spielplatzpatin/ eines Spielplatzpaten ist es, Kindern Anregung und Anleitung zum Spielen zu geben, aufkommende Probleme wie z.B. Streitigkeiten für alle zufrieden stellend zu lösen, Defekte an Spielgeräten der Verwaltung zu melden und eventuell Spielfeste durchführen.

Weitere Informationen

Kölle putzmunter – für ein sauberes Köln

Mit der Rundum-sauber-Aktion "Kölle putzmunter" soll die Stadt auf Vordermann gebracht werden.  

Die Veranstaltungsgemeinschaft besteht aus der Kölner Zeitung "Express", dem Dualen System Deutschland (Grüner Punkt), der Stadt Köln, der AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH und der AVG Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln.  

Die Aktion soll deutlich machen, wie wichtig ein sauberes Umfeld ist und die Bedeutung für ein sauberes Zusammenleben festigen.  

Ansprechpartner:

Abfallwirtschaftsbetriebe Köln

Herrn Thomas Enzinger, Telefon 0221 / 922-2285

Link zu Kölle putzmunter
E-Mail

Naturschutzwacht

Naturschutzwarte informieren die Behörden der Stadt Köln über nachteilige Veränderungen in Natur und Landschaft und wirken darauf hin, dass Schäden davon abgewendet werden. Beispielsweise können das Hinweise auf Invasive Arten im Kölner Stadtgebiet, illegale Partys, Rodungen oder Müllablagerungen, verbotenes Parken, Angeln oder auch Grillen im Naturschutzgebiet sein. Darüber hinaus leisten die Naturschutzwarte im Gespräch mit Bürger*innen Aufklärungsarbeit, nehmen Anregungen auf und leiten diese an die zuständigen Ansprechpartner*innen weiter.

Anforderungsprofil:

Interessierte Bürger*innen, die ortskundig sind und Kenntnis im Naturschutz haben.  

Zeitaufwand:

Durchschnittlich drei Stunden pro Woche, monatliche Pauschale/Aufwandsendschädigung 76 Euro (Stadtgebiet) bzw. 25 Euro (Wahner Heide).

Ansprechpartnerin:

Umwelt und Verbraucherschutzamt

Untere Naturschutzbehörde

Frau Laura Christ Telefon: 0221 / 221-36542

E-Mail

Ehrenamt in der Freiluft- und Gartenarbeitsschule (Freiluga)

Die Freiluft und Gartenarbeitsschule bietet mit einem großen Nutz- und Schaugartengelände Schulklassen und Kindergärten ein praktisches Lernfeld für den Umgang mit der Natur. Ein Gewächshaus, viele Bienenvölker und andere Kleintiere runden das Erlebnisfeld ab.

Die Freiluga Köln sucht ehrenamtliche Mitarbeiter*innen im gärtnerischen Bereich für jeweils einen Tag.  

Ansprechpartner:

Amt für Kinder, Jugend und Familie

Abt. Kinderinteressen und Jugendförderung

Frau Sina Prekel,  Telefon 0221 / 221-25489

E-Mail