Zum 15. Mal wurde am ersten Sonntag im September der Ehrenamtspreis "KölnEngagiert" vergeben. Der Preis soll das Bewusstsein und Interesse für bürgerschaftliches Engagement stärken und auf die Arbeit der vielen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger aufmerksam machen, denn diese leisten einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung des Lebens in Köln.

Verleihung des Ehrenamtspreises "KölnEngagiert"

Fünf Einzelpersonen, vier Gruppen, zwei Schulen und ein Unternehmen wurden im Hansasaal des Historischen Rathauses von Oberbürgermeister Jürgen Roters, Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, den Bürgermeistern Hans-Werner Bartsch, Andreas Wolter und Dr. Ralf Heinen sowie der diesjährigen Ehrenamtspatin, Komödiantin Cordula Stratmann, ausgezeichnet.

Sie erhielten die Ehrenamtsnadel der Stadt Köln, eine Ehrenurkunde und ein Preisgeld. Im Anschluss erfolgte ein Eintrag in das Gästebuch der Stadt Köln.

Würdigung des sozialen Engagements

© Stadt Köln

Bei seiner Ansprache im Hansasaal betonte Oberbürgermeister Jürgen Roters:

Ohne Menschen, die mitmachen, die anpacken und sich einbringen, kann Vieles nicht realisiert werden. Vielfältiges bürgerschaftliches Engagement ist eine wertvolle Basis für ein funktionierendes Gemeinwesen. Auch in unserer Stadt gibt es eine Vielzahl ehrenamtlich tätiger Bürgerinnen und Bürger, die sich gesellschaftlich engagieren und dadurch einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung des Lebens leisten. Jeder auf seine Weise, jeder nach seinen Möglichkeiten.

Bühnenprogramm und Informationsbörse

Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm moderierte Nikolaus Kleine. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher wurden unter anderem von

  • der Band Maracatu Colonia,
  • den Breakdancern Nin10do Crew-Breakdance und
  • Bon(n) Roses (Irish Dancing)

unterhalten.

© Stadt Köln

Einen typisch kölschen Abschluss boten das kölsche Mitsingkonzert "Loss mer singe" und die kölsche Band "Paveier".

Wo und wie man sich in Köln engagieren kann, präsentierten 100 Ausstellerinnen und Aussteller, Vereine und Institutionen auf einer großen Informationsbörse auf dem Alter Markt und Heumarkt.

Zahlreiche Kölner Hilfsorganisationen präsentierten sich mit Mitmach-Aktionen. So führte beispielsweise das Deutsche Rote Kreuz seine Rettungshunde- und Fahrradstaffel vor und die Verkehrswacht bot Fahrten auf einem Motorrad- und Überschlagssimulator an.

Für gute Unterhaltung sorgte bei den Kindern das Spielmobil "Juppi" der Stadt Köln. Am Stand der Freiwilligen Feuerwehr konnten sich Mädchen und Jungen an einer Spritzwand ausprobieren. Außerdem luden ein Kletterleuchtturm und eine Formel-1-Rutsche der Veranstaltergemeinschaft von "Kölle putzmunter" zum Verweilen ein.

Weitere Kölner Gemeinschaften, Organisationen und Vereine rundeten das Programm ab

Möchten Sie sich auch ehrenamtlich engagieren?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten sich ehrenamtlich zu engagieren. Die Broschüre "Köln engagiert sich!" stellt Ihnen viele Einrichtungen vor, die Sie ehrenamtlich unterstützen können. Die aktuelle Auflage können Sie sich downloaden oder über die Telefonnummer 0800 / 5635611 anfordern. Der Anruf ist kostenlos.

Köln engagiert sich 2018
PDF, 4761 kb

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Kommunalstelle FABE
Amt des Oberbürgermeisters
Kostenlose Telefonnummer: 0800 / 5635611

Weitere Informationen

KölnEngagiert 2014 Cordula Stratmann - Ehrenamtspatin 2014 Kölner Netzwerk Bürgerengagement Kommunalstelle FABE