am 13. September 2009

Oberbürgermeister Fritz Schramma und der diesjährige Ehrenamtspate, Horst Lichter, begrüßten am 13. September 2009 rund 3.000 Besucherinnen und Besucher zum zehnten Ehrenamtstag im Tanzbrunnen. Etwa 200.000 Menschen sind in Köln ehrenamtlich tätig. Mit dem Ehrenamtstag bedankt sich der Oberbürgermeister jedes Jahr für diese bedeutsame Arbeit.

Dabei wurde er von Horst Lichter unterstützt. Er ist bekannt als Koch, Moderator, Entertainer und Lebenskünstler. Herr Lichter engagiert sich selbst auf vielfältige Art und Weise.

So hat er beispielsweise zu Beginn des Jahres einer nierenkranken Jugendlichen, die aufgrund ihrer Krankheit lange auf Schokolade verzichten musste, einen Herzenswunsch erfüllt und mit ihr das Kölner Schokoladenmuseum besucht. Neben seinem Engagement im Verein Herzenswünsche e. V. ist er auch als Botschafter für die Welthungerhilfe und den Bundesverband Deutsche Tafel e. V. aktiv.

Verleihung des Kölner Ehrenamtspreises

Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des Ehrenamtspreises "KölnEngagiert 2009". Ausgezeichnet wurden vier Einzelpersonen, drei Vereine, zwei Schulen sowie ein Unternehmen.

Große Engagementbereitschaft in unserer Stadt

Oberbürgermeister Fritz Schramma hob die hohe Bereitschaft des bürgerschaftlichen Engagements in unserer Stadt hervor. In seiner Ansprache betonte er:

Die Bereitschaft der Menschen, sich zu engagieren, geht nicht zurück, und auch der Umfang, mit dem sich Menschen freiwillig engagieren, wird nicht weniger. Engagierten Kölnerinnen und Kölnern gibt es ein gutes Gefühl, gebraucht zu werden. Sie geben nicht nur, sondern sie erhalten auch ganz viel zurück. Bei uns ist Platz für bürgerschaftliches Engagement in seinen unterschiedlichsten Formen, wir brauchen die Menschen und den Zusammenhalt. Engagement, dieses Für- und Miteinander macht unsere Stadt so lebens- und liebenswert.

Rahmenprogramm und Infobörse

Moderator Nikolaus Kleine moderierte ein Bühnenprogramm für die ganze Familie. Mit dabei waren Hartmut Priess, Bömmel Lückerath und Kafi Biermann von den "Bläck Fööss", die zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Hauptschule Großer Griechenmarkt auftraten, die Maus vom WDR, die Junge Kammeroper Köln mit den Kölner Symphonikern, Wilmas Pänz und die Junior Twister des 1. FC Köln.

Hilfsorganisationen aus Köln boten außerdem zahlreiche Mitmachaktionen an. So konnten sich die Besucherinnen und Besucher beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) eine Vorführung der Rettungshundestaffel anschauen. Die Flughafenfeuerwehr Köln/Bonn präsentierte ein Fahrzeug mit Teleskopmast, in dem die Gäste mitfahren konnten, und die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. zeigte die klassische Arbeit des Katastrophenschutzes. Praktische Übungen rund um den Sanitätsdienst sowie Sonderfahrzeuge zum Anfassen gab es beim Arbeiter-Samariter-Bund e. V. (ASB) und die Verkehrswacht Köln bot Fahrten auf einem Motorradsimulator an.

Für gute Unterhaltung bei den Kleinen sorgten zahlreiche Attraktionen, wie die Rollende Waldschule, ein vierfach Bungee-Trampolin, Kistenklettern, Kinderschminken, ein Luftballonflugwettbewerb und viele Spielangebote des rollenden Spielplatzes Juppi.

Auf einer Infobörse haben zudem über 80 Ausstellerinnen und Aussteller Interessierte über die verschiedenen Engagementmöglichkeiten in Köln beraten.

Benefiz-Verlosung mit attraktiven Preisen

Bei der Verlosung gab es zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen. So wurden beispielsweise zwei Übernachtungen für jeweils zwei Personen in einem deutschen Maritim-Hotel nach Wahl (inklusive Frühstück und Bahnfahrt) und eine Ballonfahrt für zwei Personen im Heißluftballon der RheinEnergie AG verlost.

Der Erlös der Verlosung wurde dieses Jahr dem Verein Schwule Initiative für Pflege und Soziales (SchwIPS) e. V. zur Verfügung gestellt. Dies ist ein Verein mit einem Angebot für HIV-Positive und an AIDS erkrankte Menschen. Ein umfangreiches Beratungs- und Präventionsangebot sowie psychosoziale Betreuung von SchwIPS e. V. soll den Anforderungen und Bedürfnissen der Zielgruppe gerecht werden.