Ortsverband Köln Nord-West

Eupener Straße 126

50933 Köln

Ansprechpartner: Ortsbeauftragter Heiko Pereira Wolf

Telefon: 0221 / 55 40 27 0

E-Mail den Ortsverband Köln Nord-West des THW
Weitere Informationen auf der Homepage des Technischen Hilfswerks

Ortsverband Köln Ost

Ostmerheimer Straße 202

51109 Köln

Ansprechpartner: Ortsbeauftragter Michael Schwarz

Telefon: 0221 / 82 95 86 0

E-Mail den Ortsverband Köln Ost des THW
Weitere Informationen auf der Homepage des Ortsverband Köln Ost des Technischen Hilfswerks

Ortsverband Köln Porz

Bartholomäusstraße 30

51145 Köln

Ansprechpartner: Ortsbeauftragter Michael Höfer

Telefon: 02203 / 925750

E-Mail den Ortsverband Köln Porz des THW
Weitere Informationen auf der Homepage des Ortsverband Köln Porz des Technischen Hilfswerks

Das THW hilft weltweit und so darf es nicht verwundern, dass die deutsche Staatsangehörigkeit nicht erforderlich ist, um mitzumachen.

Frauen und Technik; auch dies ist hier kein Widerspruch. Und damit die Familie ein gemeinsames Hobby hat, erleben im  THW auch Kinder ab zehn Jahren dass Helfen „cool“ ist und Spaß macht. Das  THW  ist eine Katastrophenschutzorganisation des Bundes mit 98 Prozent ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

In Köln gibt es drei Ortsverbände mit 300 aktiven ehrenamtlichen Helfenden. Das THW kommt bei allgemeinen technischen Hilfeleistungen in Köln, deutschlandweit aber auch weltweit zum Einsatz, wie z.B. bei Hochwasser, Erdbeben, Sturm und größeren Unfällen.

Die Aufgaben der Helfer und Helferinnen sind sehr vielseitig, so gibt es z.B. Bootsführerinnen und Bootsführer, Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer, Elektrikerinnen und Elektriker, Köchinnen und Köche, Verwaltungshelferinnen und Verwaltungshelfer und Führungskräfte. Da ist für fast jeden etwas dabei. Übrigens, ihre Fachkenntnisse geben die ehrenamtlichen Helfer an neue Helfer weiter.

Für Kinder und Jugendliche ist das THW spannende Vorbereitung mit Spaßfaktor.

Gesucht werden:

Männer und Frauen mit technischem Interesse, die nach einer Einführung im Katastrophenschutz und/oder in der Jugendarbeit möglichst längerfristig mitmachen. Mädchen und Jungen ab zehn Jahren für unsere Jugendgruppen.