© Kaspar Kraemer
© Kaspar Kraemer

Provisorium weicht 2024 einem Neubau

Das seit fast 60 Jahren andauernde Provisorium an der Vogelsanger Straße neigt sich dem lang herbeigesehnten Ende entgegen.

Nach Abbruch der alten Gebäude in 2022 erfolgt der Neubau nach dem Entwurf des Architekten Kaspar Kraemer, der keine Wünsche offen lässt. Er ist ein Meilenstein sowohl in der Geschichte der Rheinischen Musikschule als auch der musikalischen Bildung in Köln. Außerdem wird mit dem Neubau die seit dem Krieg bestehende Baulücke auf dem Eckgrundstück Vogelsanger Straße/Piusstraße geschlossen. Dadurch wird Raumkapazität gewonnen, unter anderem für eine 272 Quadratmeter große Probenaula. Sie ist das Herzstück des Gebäudes und erstreckt sich über drei Etagen.

Insgesamt 26 Unterrichtsräume wird das neue Gebäude beinhalten, darunter zwei Kammermusikräume und einen Ballettsaal. Während der Bauphase werden sowohl die Regionalschule Ehrenfeld als auch die Verwaltung in ein Interim in Vogelsang umziehen.

© Kaspar Kraemer
Ansicht Piusstraße
© Kaspar Kraemer
Ansicht Innenhof
© Kaspar Kraemer
Blick vom Entrée in die Probenaula