Offenlage eines Bebauungsplan-Entwurfs

Veröffentlicht im Amtsblatt am 7. September 2022

Ziel der Planung ist es, ein Neubaugebiet mit viergruppiger Kita, neuen Räumlichkeiten für eine Jugendeinrichtung, zwei öffentlichen Spielplätzen, einer Multifunktionsfläche für Jugendliche sowie Grün- und Ausgleichsflächen festzusetzen.

Amtsblatt 34, 7. September 2022
PDF, 5873 kb
Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf, Blatt 1
PDF, 3431 kb
Textliche Festsetzungen, Blatt 2
PDF, 3929 kb
Vorhaben- und Erschließungsplan-Entwurf, Blatt 3
PDF, 2072 kb
Gebäudeansichten, Blatt 4
PDF, 3007 kb
Textliche Festsetzungen nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch
PDF, 202 kb
Begründung mit Umweltbericht
PDF, 1568 kb

Gutachten

Umweltrelevante Stellungnahmen

Text der Veröffentlichung im Amtsblatt, 7. September 2022

© Stadt Köln

Öffentliche Auslegung nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch des Bebauungsplan-Entwurfs (vorhabenbezogener Bebauungsplan) Nummer 66509/10 mit gestalterischen Festsetzungen für eine Fläche im Bereich Simonskaul – Neusser Straße in Köln-Weidenpesch Arbeitstitel: Simonskaul in Köln-Weidenpesch

Ziel der Planung ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Umsetzung eines Neubaugebietes im Rahmen des Kooperativen Baulandmodells, sowie einer viergruppigen Kita, neuen Räumlichkeiten für die Jugendeinrichtung Dachlow, zwei öffentlichen Spielplätzen und einer Multifunktionsfläche für Jugendliche sowie Grün- und Ausgleichsflächen im Bereich Simonskaul-Neusser Straße geschaffen.

Ziel der Planung ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Umsetzung eines Neubaugebietes im Rahmen des Kooperativen Baulandmodells, sowie einer viergruppigen Kita, neuen Räumlichkeiten für die Jugendeinrichtung Dachlow, zwei öffentlichen Spielplätzen und einer Multifunktionsfläche für Jugendliche sowie Grün- und Ausgleichsflächen im Bereich Simonskaul-Neusser Straße geschaffen.

Hinweis: Eine Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 Baugesetzbuch wurde durchgeführt. Es sind folgende umweltbezogener Informationen verfügbar:

  • Luftschadstoffprognose im Rahmen des vorhabenbezogenen Bebauungsplans "Simonskaul in Köln-Weidenpesch";
  • Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan (VEP) Simonskaul in Köln-Weidenpesch;
  • Ergänzung der Schalltechnischen Untersuchung zum Bebauungsplan (VEP) Simonskaul in Köln-Weidenpesch (Arbeitstitel) zu möglichen Gewerbelärmimmissionen im Plangebiet;
  • Fachbeitrag zur Artenschutzprüfung für die Aufstellung eines Bebauungsplanes bei Simonskaul in Köln-Weidenpesch;
  • Artenschutzrechtliche Vorprüfung zum Sanierungsvorhaben Simonskaul;
  • Landschaftspflegerischer Fachbeitrag Vorhabenbezogener Bebauungsplan Simonskaul in Köln-Weidenpesch;
  • Landschaftspflegerischer Fachbeitrag: Sanierung einer Altlast in Köln-Weidenpesch;
  • Gutachten zur Verträglichkeit von Wohnbebauungen und dem Betriebsbereich der Carbosulf Chemische Werke GmbH in Köln hinsichtlich des § 50 BImSchG;
  • Fachbeitrag zur Artenschutzprüfung für die Aufstellung eines Bebauungsplanes bei Simonskaul in Köln-Weidenpesch;
  • Vorstudie zur Umsetzbarkeit eines Bebauungsplans bei Simonskaul in Köln – Weidenpesch aus naturschutzfachlicher und - rechtlicher Sicht;
  • Bericht zur geotechnischen Voruntersuchung;
  • Planungsbezogene Gefährdungsabschätzung inklusive abfalltechnischer Voreinstufung der Aushubmaterialien, BV Simonskaul in Köln-Weidenpesch;
  • BV Simonskaul in Köln-Weidenpesch, Entwurf des Sanierungskonzepts;
  • Besonnungsstudie zum Bebauungsplanvorhaben Simonskaul in Köln-Weidenpesch
  • Ergänzung Besonnungsstudie zum Bebauungsplanvorhaben Simonskaul in Köln-Weidenpesch;
  • Grünordnungsplan zum vorhabenbezogenen B-Plan (Entwurf) Nr. 66509/10 "Simonskaul in Köln-Weidenpesch";
  • Energiekonzept Simonskaul;
  • Mobilitätskonzept zum Bebauungsplan Nr. 66509/10 Simonskaul in Köln-Weidenpesch;
  • Verkehrsgutachten zum Bebauungsplan "Simonskaul" in Köln-Nippes;
  • sowie ein Umweltbericht, der sich mit folgenden Themen befasst:


Tiere, Pflanzen, Fläche, Boden; Wasser, hier Oberflächenwasser und Grundwasser, Luft, hier Luftschadstoffe – Emissionen/ Immissionen, Klima, Wirkungsgefüge, Landschaft, Biologische Vielfalt, Erhaltungsziele und Schutzzweck der Natura 2000-Gebiete, Mensch, Gesundheit, Bevölkerung - hier Lärm, Altlasten, Erschütterungen -, sonstige Gesundheitsbelange / Risiken, Kultur- und sonstige Sachgüter, Vermeidung von Emissionen, Abfälle und Abwässer, Erneuerbare Energien/ Energieeffizienz, Darstellungen von sonstigen Fachplänen insbesondere des Wasser-, Abfall-, Immissionsschutzrechtes, Erhaltung der bestmöglichen Luftqualität in Gebieten, in denen durch die durch Rechtsverordnung zur Erfüllung von bindenden Beschlüssen der Europäischen Gemeinschaft festgelegten Immissionsgrenzwerte nicht überschritten werden, Wechselwirkungen, Anfälligkeit für die Auswirkungen schwerer Unfälle und Katastrophen, Eingriffsregelung, Kumulierung mit den Auswirkungen von Vorhaben benachbarter Plangebiete, eingesetzte Stoffe und Techniken, In Betracht kommende anderweitige Planungsmöglichkeiten (Alternativen);

Umweltrelevante Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie der Öffentlichkeit zu den vorgenannten Umweltbelangen liegen vor.

Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs Nummer 66509/10 mit Begründung erfolgt in der Zeit vom 15. September 2022 bis 17. Oktober 2022 einschließlich beim Stadtplanungsamt (Stadthaus), Außenstelle, Ladenlokal 5, Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln.

Für die Einsichtnahme in die öffentlich auszulegenden Unterlagen ist die vorherige Terminvereinbarung unter den Telefonnummern 0221/221-31642 oder der E-Mailadresse bauleitplanung@stadt-koeln.de erforderlich. Zusätzlich werden die öffentlich auszulegenden Unterlagen unter folgendem Link in das Internet eingestellt: http://www.beteiligung-bauleitplanung.koeln.

Stellungnahmen zum Bebauungsplan-Entwurf können während der Auslegungsfrist insbesondere schriftlich an die Stadt Köln, Stadtplanungsamt, Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln, per Fax an die Faxnummer 0221/221-22450, per Email an bauleitplanung@stadt-koeln.de oder über die Website www.beteiligung-bauleitplanung.koeln abgegeben werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Köln, den 1. September 2022

Die Oberbürgermeisterin, in Vertretung
gezeichnet Markus Greitemann, Beigeordneter

Öffentliche Auslegung und Stellungnahme

Vom 15. September bis 17. Oktober 2022 können Sie                       

  • Einsicht in das städtebauliche Planungskonzept nehmen und                 
  • Ihre Hinweise und Anregungen äußern.

Das Offenlageverfahren führen wir wegen der aktuellen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie nur mit individueller Terminvereinbarung oder online durch. 

Die Pläne, Gutachten und Stellungnahmen stellen wir Ihnen auf dieser Seite online zur Verfügung. Außerdem steht für Sie hier ein Formular bereit, mit dem Sie Ihre Stellungnahme online abgeben können.  Wenn Sie die ausgelegten Unterlagen einsehen möchten, vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin. 

Hier erfahren Sie mehr zur persönlichen Einsichtnahme vor Ort und zur Terminvereinbarung

Weitere Informationen

Barrierefreiheit

Die PDF-Dokumente zum Download sind teilweise nicht barrierefrei oder barrierearm zur Verfügung gestellt. Falls Sie eine bestimmte PDF-Datei benötigen, die noch nicht barrierefrei zur Verfügung steht, kontaktieren Sie uns gerne.

Auskunft zum Bauleitplanverfahren 

Stadtplanungsamt
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Telefon 0221 / 221-22450


Montag und Donnerstag, 8 bis 16 Uhr
Dienstag, 8 bis 18 Uhr
Mittwoch und Freitag, 8 bis 12 Uhr

E-Mail an das Stadtplanungsamt Informationen zum Amtsblatt