Offenlage eines Bebauungsplan-Entwurfs

Veröffentlicht im Amtsblatt am 8. September 2021

Ziel der Planung ist, eine Wohnbebauung festzusetzen.

Amtsblatt 36, 8. September 2021
PDF, 4083 kb
Vorhaben- und Erschließungsplan
PDF, 14425 kb
Bebauungsplan-Entwurf
PDF, 14200 kb
Textliche Festsetzungen
PDF, 56 kb
Begründung
PDF, 523 kb

Umweltrelevante Stellungnahmen

Sonstige Gutachten

Text der Veröffentlichung im Amtsblatt, 8. September 2021

© Stadt Köln

Öffentliche Auslegung nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch des Bebauungsplan-Entwurfs (vorhabenbezogener Bebauungsplan) Nummer 61483/02 mit gestalterischen Festsetzungen für ein Gebiet nordwestlich des Seeadlerweges in Köln-Vogelsang. Arbeitstitel: Seeadlerweg in Köln-Vogelsang. Ziel der Planung ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Umsetzung einer ergänzenden Wohnbebauung am Seeadlerweg zu schaffen.

Hinweis: Eine Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 Baugesetzbuch wurde durchgeführt. Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar: 

  • Tiere: Beratende Ingenieure PartG mbB Freiraum + Landschaftsplanung, Naturgutachten Oliver Tillmanns: Artenschutzrechtliche Prüfung, Stand: 7. April 2021: Erfassung relevanter Arten, Darstellung und Bewertung der Auswirkungen der Planung auf im Plangebiet vorkommende Tierarten (Vögel, Fledermäuse).      
  • Pflanzen: Lill + Sparla, Landschaftsarchitekten PartG mbB: Baumgutachten - Bestandsaufnahme der Solitärbäume, Wohnbebauung Seeadlerweg Vogelsang, Köln, 10.12.2020 Beschreibung und Bewertung der vorhandenen Biotope sowie der Auswirkungen der Planung darauf durch Rietmann Beratende Ingenieure PartG mbB: Landschaftspflegerischer Fachbeitrag, Erläuterungsbericht zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahren "Seeadlerweg" in Köln-Vogelsang, Köln 21.07.2021.
  • Fläche: Beschreibung und Bewertung der Auswirkungen der Planung auf den Flächenverbrauch im Umweltbericht.
  • Boden: Auswertung der Bodenkarte NRW 1:50.000, GFM Umwelttechnik: Bodenschutzrechtliche und hydrologische Untersuchungen – BV Vogelsang 3 / Seeadlerweg in Köln-Vogelsang. Stand 05.03.2020; Bohrungen und Bodenprofilbestimmung; Beschreibung und Bewertung der Bodeneigenschaften im Plangebiet.
  • Wasser: Oberflächenwasser: Sind nicht vorhanden; Grundwasser: Beschreibung und Bewertung der Auswirkungen der Planung auf die Grundwasserneubildung im Umweltbericht.
  • Luft: Luftschadstoffe – Emission und Immission: Kritische Luftschadstoffbelastungen gemäß 39. BImSchV sowie Veränderungen der Luftqualität werden überprüft und im Umweltbericht handelt.
  • Klima: Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW: Auszug aus der Planungshinweiskarte "Zukünftige Wärmebelastung" aus: Klimawandelgerechte Metropole Köln, Abschlussbericht, LANUV Fachbericht Nr. 50, Recklinghausen, 2013; Stadt Köln: Synthetische Klimafunktionskarte, Köln, 1997; Stadt Köln: Klimaaktive Flächen in den FNP-Freiräumen, Köln, 2017 werden ausgewertet, Beschreibung und Bewertung der Auswirkungen der Planung auf die lokale Wärmebelastung sowie die Frisch- und Kaltluftproduktion.
  • Landschaft: Beschreibung und Bewertung des bestehenden Landschaftsbildes und der Auswirkungen der Planung im Umweltbericht.
  • Biologische Vielfalt: Beschreibung und Bewertung der biologischen Vielfalt sowie der Auswirkungen der Planung im Umweltbericht.
  • Natura 2000-Gebiete (Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung/Europäische Vogelschutzgebiete): Fauna-Flora-Habitat-Gebiete oder Europäische Vogelschutzgebiete nicht in räumlicher Nähe zum Plangebiet; keine Betroffenheit
  • Mensch, Gesundheit, Bevölkerung: Lärm: ACCON Köln GmbH: Schalltechnische Untersuchung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Seeadlerweg" in Köln-Vogelsang, Planungsstand März 2021, Stand: 06.04.2021, Lärmberechnung und – Prognose für verschiedene Planfälle und Lärmarten, Entwicklung von Maßnahmen zum Lärmschutz auf Grundlage der Verkehrsdaten aus: BSV Büro für Stadt- und Verkehrsplanung Dr.-Ing. Reinhold Baier GmbH: Verkehrsgutachten zum Bebauungsplan "Seeadlerweg" in Köln-Vogelsang. Aachen. Stand: April 2019 Altlasten: GFM Umwelttechnik: 1. Bericht zur Baugrund- und Altlastenuntersuchung – BV Vogelsang 3 / Seeadlerweg in Köln-Vogelsang. Stand 24.04.2020, Eintragung im Altlastenkataster der Stadt Köln liegt vor, Verdacht schädliche Bodenveränderungen durch Rammkernsondierungen, Bodenproben und Analytik ausgeräumt Erschütterungen: Thema wird im Umweltbericht behandelt, keine schädlichen Erschütterungsauswirkungen oder – einwirkungen Sonstige Gesundheitsbelange/Risiken: Risiken aus Hochwasserereignissen, Störfallbetrieben, elektromagnetischen Feldern liegen nicht vor. Starkregen: Starkregenkarten der StEB für ein 30-jährliches und 100-jährliches Regenereignis; LILL + SPARLA Landschaftsarchitekten Partnerschaft mbB: Überflutungsnachweis Seeadlerweg, Köln-Vogelsang - Vorbemessung, Köln, Januar 2021 Überflutungsnachweis für ein 100-jährliches Starkregenereignis, Regenrückhaltung über Maßnahmen.
  • Kultur- und sonstige Sachgüter: Baudenkmäler sind nicht betroffen; Archäologische Belange sind betroffen.
  • Vermeidung von Emissionen (insbesondere Licht, Gerüche, Strahlung, Wärme), sachgerechter Umgang mit Abfällen und Abwässern: Betrachtung der Themen erfolgt im Umweltbericht. Belange sind durch die Planung nicht betroffen.         
  • Erneuerbare Energien/Energieeffizienz: IConEF GmbH, Alfred Gayer: Energiekonzept Seeadlerweg, Köln-Vogelsang, 16.11.2020, überarbeitet 04.02.2021. Energieversorgung und Energieeinsparung durch Maßnahmen; Verwendung erneuerbarer Energieträger, Bestimmung Energiebedarfabdeckung und A/V Verhältnis.         
  • Darstellungen von Landschaftsplänen und sonstigen Plänen, insbesondere des Wasser-, Abfall-, Immissionsschutzrechtes: Plangebiet liegt in der Wasserschutzzone IIIB des Wasserwerkes Köln-Weiler. Der Landschaftsplan ist nicht betroffen.        
  • Erhaltung der bestmöglichen Luftqualität in Gebieten, in denen die durch Rechtsverordnung zur Erfüllung von bindenden Beschlüssen der Europäischen Gemeinschaft festgelegten Immissionsgrenzwerte nicht überschritten werden: Einhaltung der Grenzwerte der 39. BImSchV wird im Umweltbericht behandelt, eine Überschreitung der Grenzwerte ist nicht zu erwarten.         
  • Wechselwirkungen: Betrachtung zu Wechselwirkungen erfolgt im Umweltbericht.         
  • Anfälligkeit für die Auswirkungen schwerer Unfälle und Katastrophen: Betrachtung des Themas erfolgt im Umweltbericht. keine Betroffenheit.         
  • Eingriffsregelung: Rietmann Beratende Ingenieure PartG mbB: Landschaftspflegerischer Fachbeitrag, Erläuterungsbericht zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahren "Seeadlerweg" in Köln-Vogelsang, Köln, 21.07.2021; Biotopaufnahme, Bewertung und Bilanzierung der Biotoptypen nach Froelich+Sporbeck (1991) (LÖBF-Code), ergänzt durch die Biotoptypenliste des sogenannten "Köln-Codes", Ermitteln und Umsetzen von Ausgleichmaßnahmen Umweltrelevante Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie der Öffentlichkeit zu den vorgenannten Umweltbelangen liegen vor.

Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs Nummer 61483/02 mit Begründung erfolgt in der Zeit vom 16. September 2021 bis 15. Oktober 2021 einschließlich beim Stadtplanungsamt (Stadthaus), Außenstelle, Ladenlokal 5, Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln.   

Für die Einsichtnahme in die öffentlich auszulegenden Unterlagen ist die vorherige Terminvereinbarung unter der Telefonnummer: 0221 / 221-31642 oder der E-Mail-Adresse bauleitplanung@stadt-koeln.de erforderlich. Zusätzlich werden die öffentlich auszulegenden Unterlagen unter folgendem Link in das Internet eingestellt: https://www.beteiligung-bauleitplanung.koeln.  

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, über die der Rat entscheidet. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.  

Köln, den 26. August 2021                           

Die Oberbürgermeisterin, in Vertretung                                                               
gezeichnet Markus Greitemann, Beigeordneter

Öffentliche Auslegung und Stellungnahme

Vom 16. September bis einschließlich 15. Oktober 2021 können Sie         

  • Einsicht in das städtebauliche Planungskonzept nehmen         
  • Ihre Hinweise und Anregungen äußern.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter der Telefonnummer 0221 / 221-31642 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Das Offenlageverfahren wird wegen der aktuellen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie nur mit individueller Terminvereinbarung oder online durchgeführt.

 

E-Mail zur Terminvereinbarung

Online-Formular zur Stellungnahme

Ort der Auslegung

Auskunft zum Planungskonzept und Informationen zum Amtsblatt