Offenlage eines Bebauungsplan-Entwurfs im beschleunigten Verfahren

Veröffentlicht im Amtsblatt am 7. September 2022

Ziel ist es, ein Wohn- und Geschäftsgebäude festzusetzen.

Amtsblatt 34, 7. September 2022
PDF, 5873 kb
Vorhabenbezogener Bebauungsplan, Entwurf
PDF, 3810 kb
Verkehrs- und Erschließungsplan, Entwurf
PDF, 13232 kb
Begründung
PDF, 596 kb

Text der Veröffentlichung im Amtsblatt, 7. September 2022

© Stadt Köln

Öffentliche Auslegung nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch in Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13 a Baugesetzbuch des Bebauungsplan-Entwurfs (vorhabenbezogener Bebauungsplan) Nummer 63454/03 mit gestalterischen Festsetzungen für das Gebiet nördlich der Scheidtweilerstraße und südlich des KVB-Betriebsbahnhofes betreffend die Grundstücke Scheidtweilerstraße 44–48 in Köln-Braunsfeld, mit einer Größe von circa 4.640 Quadratmetern.

Arbeitstitel: Scheidtweilerstraße 44–48 in Köln-Braunsfeld

Ziel der Planung ist es, anstelle der vorhandenen, sanierungsbedürftigen drei Wohngebäuden mit insgesamt 48 Wohneinheiten, den Neubau einer geschlossenen Wohnbauzeile für insgesamt 75 Wohneinheiten planungsrechtlich vorzubereiten, die im Erdgeschoss mit gewerblichen Nutzungen in Form von fünf Büroeinheiten, einer Altentagespflege- sowie zwei Kindergroßtagespflegeeinrichtungen und mit einem Nachbarschaftshof für die Anwohner ergänzt werden soll.  

Gemäß § 13 a Absatz 2 Nr. 1 in Verbindung mit § 13 Absatz 3 Baugesetzbuch wird von einer Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 Baugesetzbuch abgesehen.  

Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs Nummer 63454/03 mit Begründung erfolgt in der Zeit vom 15. September 2022 bis 17. Oktober 2022 einschließlich beim Stadtplanungsamt (Stadthaus), Außenstelle, Ladenlokal 5, Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln.  

Für die Einsichtnahme in die öffentlich auszulegenden Unterlagen ist die vorherige Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0221/221-23900 oder der E-Mailadresse bauleitplanung@stadt-koeln.de erforderlich. Zusätzlich werden die öffentlich auszulegenden Unterlagen unter folgendem Link in das Internet eingestellt: http://www.beteiligung-bauleitplanung.koeln.  

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, über die der Rat entscheidet. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.    

Köln, den 18. August 2022                           

Die Oberbürgermeisterin, in Vertretung   
gezeichnet Markus Greitemann, Beigeordneter

Öffentliche Auslegung und Stellungnahme

Vom 15. September bis 17. Oktober 2022 können Sie                       

  • Einsicht in das städtebauliche Planungskonzept nehmen und                 
  • Ihre Hinweise und Anregungen äußern.

Das Offenlageverfahren führen wir wegen der aktuellen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie nur mit individueller Terminvereinbarung oder online durch. 

Die Pläne, Gutachten und Stellungnahmen stellen wir Ihnen auf dieser Seite online zur Verfügung. Außerdem steht für Sie hier ein Formular bereit, mit dem Sie Ihre Stellungnahme online abgeben können.  Wenn Sie die ausgelegten Unterlagen einsehen möchten, vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin.

Ihre Stellungnahme zum Bebauungsplan-Entwurf über unser Onlineformular Hier erfahren Sie mehr zur persönlichen Einsichtnahme vor Ort und zur Terminvereinbarung

Weitere Informationen

Barrierefreiheit

Die PDF-Dokumente zum Download sind teilweise nicht barrierefrei oder barrierearm zur Verfügung gestellt. Falls Sie eine bestimmte PDF-Datei benötigen, die noch nicht barrierefrei zur Verfügung steht, kontaktieren Sie uns gerne.

Auskunft zum Bauleitplanverfahren 

Stadtplanungsamt
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Telefon 0221 / 221-23900

Montag und Donnerstag, 8 bis 16 Uhr
Dienstag, 8 bis 18 Uhr
Mittwoch und Freitag, 8 bis 12 Uhr 

E-Mail an das Stadtplanungsamt
Beschlussvorlage, Pläne und Erläuterung
Informationen zum Amtsblatt