Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung

Veröffentlicht im Amtsblatt am 3. Juli 2019

Ziel der Planung ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Wohnbebauung mit bis zu 360 Wohneinheiten in Form von Geschosswohnungsbauten festzusetzen.

Geltungsbereich
PDF, 315 kb
Beschlussvorlage

Informationen zum Verfahren

In Abstimmung mit dem Stadtplanungsamt des Dezernates für Stadtentwicklung, Planen und Bauen hat ein Investor für das Plangebiet "Ringstraße 38-46" in Köln-Rodenkirchen ein städtebauliches Planungskonzept erarbeitet.

Das Plangebiet befindet sich im Stadtteil Köln-Rodenkirchen und wird begrenzt von der Ringstraße im Osten, einer Wohnbebauung im Norden, der Stadtbahntrasse im Westen und einem Einzelhandelsgeschäft mit Parkplatz im Süden. Der Bereich wird heute überwiegend gewerblich genutzt. Der Flächennutzungsplan der Stadt Köln stellt das Plangebiet im nördlichen Teilbereich als Gewerbefläche und im südlichen Teilbereich als Wohnbaufläche dar. Da die gewerbliche Baufläche gemäß den städtebaulichen Zielsetzungen zukünftig als Wohnbaufläche dargestellt werden soll, wird der Flächennutzungsplan gemäß § 13 a Absatz 2 Baugesetzbuch entsprechend angepasst.

Ziel der Planung ist es, nach dem Abbruch der vorhandenen Büro- und Gewerbegebäude planungsrechtlich eine vier- und fünfgeschossige Wohnbebauung mit bis zu 400 Wohneinheiten, eine Kindertagesstätte sowie öffentlich zugängige Spielplatzflächen zu realisieren. Nach dem Wegfall der bisher gewerblich genutzten Flächen soll ein attraktiver, innenstadtnaher Wohnraum geschaffen und ein Beitrag geleistet werden zur Versorgung von öffentlich geförderten Wohnungen.

Zur Umsetzung des städtebaulichen Planungskonzepts ist die Aufstellung eines Bebauungsplanes erforderlich. Das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplanes und zur Flächennutzungsplananpassung wird nach Bestimmungen des Baugesetzbuches im sogenannten beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a Baugesetzbuches durchgeführt.

Das städtebauliche Planungskonzept haben wir am 10. Juli 2019 öffentlich vorgestellt.

Schriftliche Stellungsnahmen konnten bis zum 26. Juli 2019 an den Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Rodenkirchen gerichtet werden.

Auskunft

Stadtplanungsamt: Adresse und Öffnungszeiten

Informationen zum Amtsblatt

Das Amtsblatt der Stadt