Offenlage eines Bebauungsplan-Entwurfs

Veröffentlicht im Amtsblatt am 26. Juni 2019

Amtsblatt 25, 26. Juni 2019
PDF, 201 kb
Geltungsbereich
PDF, 459 kb
Bebauungsplan-Entwurf Blatt 1
PDF, 343 kb
Bebauungsplan-Entwurf Blatt 2
PDF, 660 kb
Begründung zum Bebauungsplan-Entwurf
PDF, 1963 kb

Gutachten und umweltrelevante Stellungnahmen

Information zum Verfahren

Öffentliche Auslegung nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch des Bebauungsplan-Entwurfs Nummer 63419/02 mit gestalterischen Festsetzungen für das circa 24 Hektar große Plangebiet innerhalb des Kölner Grüngürtels zwischen der Militärringstraße (L 34), der Berrenrather Straße (K 2), dem Decksteiner Weiher sowie der Gleueler Straße (K 3) in Köln-Sülz

Arbeitstitel: "Erweiterung RheinEnergieSportpark" in Köln-Sülz

Um den gestiegenen Anforderungen des modernen Fußballsports für den Lizenz- wie den leistungsbezogenen Nachwuchsbereich gerecht werden zu können, plant der 1. FC Köln zur Sicherung der Zukunfts- beziehungsweise Wettbewerbsfähigkeit eine Modernisierung und Erweiterung des RheinEnergieSportparks. Insbesondere sollen ein modernes Leistungszentrum auf der Fläche eines bereits vorhandenen Kunstrasenplatzes errichtet und darüber hinaus drei weitere Trainingsplätze für die Nachwuchsmannschaften geschaffen werden. Des Weiteren sollen bestehende Sportanlagen modernisiert werden. Darüber hinaus sollen angrenzend an das Trainingsgelände des 1. FC Köln innerhalb einer öffentlichen Grünfläche vier Kleinspielfelder für die Erholung suchende Bevölkerung angelegt werden.

Hinweis: Eine Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 Baugesetzbuch wurde durchgeführt. Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar, die in einem Umweltbericht beschrieben und bewertet wurden:  

  • Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung/europäische Vogelschutzgebiete: Solche Gebiete sind nicht betroffen.
  • Oberflächenwasser: Oberflächengewässer sind im Plangebiet nicht vorhanden und nicht geplant.
  • Darstellungen von sonstigen Fachplänen, insbesondere des Wasser-, Abfall-, Immissionsschutzrechts: Bis auf den Entwurf des geplanten Trinkwasserschutzgebiets Hürth-Efferen liegen keine solchen Fachpläne vor.
  • Altlasten: Aus dem städtischen Altlastenkataster liegen keine Erkenntnisse über Bodenbelastungen vor.
  • Erschütterungen: Im Plangebiet liegen keine Einwirkungen durch Erschütterungen vor.
  • Erneuerbare Energien/Energieeffizienz: Eine Betrachtung zur Nutzung erneuerbarer Energien oder zur Energieeffizienz ist nicht Gegenstand des Bebauungsplanverfahrens.
  • Mensch, Gesundheit, Bevölkerung, hier Gefahrenschutz (Hochwasser / Störfallrisiko): Beide Belange sind nicht betroffen.
  • Landschaftsplan: Es liegen Informationen über die Festsetzungen und Darstellungen des Landschaftsplans der Stadt Köln im Plangebiet vor, insbesondere zum Landschaftsschutzgebiet L 17 "Äußerer Grüngürtel Müngersdorf bis Marienburg und verbindende Grünzüge".
  • Pflanzen: Landschaftsarchitekturbüro Lill & Sparla Partnerschaft: Grünordnungsplan Erweiterung RheinEnergieSportpark, 1. FC Köln, Köln-Sülz; Juni 2019 – Beschreibung und Bewertung des im Plangebiet vorhandenen Pflanzenbestandes sowie der Auswirkungen der Umsetzung der Planung hierauf, Darstellung der vorgesehenen Baumpflanzungen und sonstigen Begrünungsmaßnahmen innerhalb und außerhalb des Plangebietes .
  • Tiere: Naturgutachten Oliver Tillmanns: Bebauungsplan "Erweiterung RheinEnergieSportpark Köln-Sülz" – Faunistisches Fachgutachten und Artenschutzrechtliche Prüfung. 5. Überarbeitung, Grevenbroich, 29. Mai 2019 – Beschreibung und Bewertung der Auswirkungen der Umsetzung der Planung auf Vögel, insbesondere Baumfalke, Fitis, Gimpel, Graureiher, Grauschnäpper, Habicht, Kleinspecht, Kormoran, Mäusebussard, Mehlschwalbe, Mittelspecht, Rauchschwalbe, Sperber, Star, Turmfalke, Wacholderdrossel, Waldkauz, Waldohreule und Weidenmeise, Fledermäuse (Braunes/Graues Langohr, Großer Abendsegler, Wasserfledermaus, Zwergfledermaus), sonstige Säugetiere, Amphibien, Reptilien, Libellen, Tagfalter, Heuschrecken und sonstige Wirbellose. Darstellung von Vermeidungs- und Minderungsmaßnahmen.
  • Biologische Vielfalt: Beschreibung und Bewertung der Vielfalt der im Plangebiet vorkommenden Tier- und Pflanzenarten und Beschreibung der Auswirkungen der Umsetzung der Planung hierauf.
  • Eingriff / Ausgleich: Landschaftsarchitekturbüro Lill & Sparla Partnerschaft: Grünordnungsplan Erweiterung RheinEnergieSportpark, 1. FC Köln, Köln-Sülz; Juni 2019: Beschreibung und Bewertung der Beeinträchtigungen des Landschaftsbildes sowie der Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushaltes durch die Umsetzung der Planung; Entwicklung von Maßnahmen zur Vermeidung und zum Ausgleich derartiger Eingriffe: Erstellen einer Eingriffs-/Ausgleichsbilanz
  • Landschaft: Landschaftsarchitekturbüro Lill & Sparla Partnerschaft: Grünordnungsplan Erweiterung RheinEnergieSportpark, 1. FC Köln, Köln-Sülz; Juni 2019: Beschreibung und Bewertung des bestehenden Landschaftsbildes und der Landschaft als Erholungsrum sowie der insoweit zu erwartenden Veränderung durch die Realisierung der Planung.
  • Boden: Auswertung der Bodenkarte NRW 1:50.000, PRO GEO – Diplom Geologe Markus Förster: Geotechnischer Bericht zur Baugrunderkundung für die Errichtung von Kunstrasenplätzen, Lindlar, Oktober 2015 – Erläuterung der bestehenden Bodensituation, Beschreibung der Auswirkungen der Umsetzung der Planung auf den Boden
  • Wasser, Grundwasser: Erläuterung der bestehenden Grundwassersituation, Beschreibung der Auswirkungen der Umsetzung der Planung auf die Grundwasserneubildung und die Grundwasserqualität.
  • Klima, Kaltluft / Ventilation: Dr. Dütemeyer Umweltgeologe: Umweltmeteorologisches Gutachten – Klimatische Auswirkungen der geplanten Erweiterung RheinEnergieSportpark in Köln-Sülz, Essen, 22. Mai 2019 – Beschreibung und Bewertung der Auswirkungen der Umsetzung der Planung auf die Wärmebelastung innerhalb und außerhalb des Plangebietes sowie die Frisch- und Kaltluftproduktion.
  • Luftschadstoffe Emissionen/Immissionen: Beschreibung und Bewertung der Veränderung der Luftgüte durch die Umsetzung der Planung.
  • Vermeidung von Emissionen (nicht Lärm/Luft, insbesondere Licht, Gerüche), sachgerechter Umgang mit Abfällen und Abwässern: Geruchsemissionen liegen nicht vor. Beschreibung und Bewertung der Lichtimmissionen aus den vorhandenen und geplanten Flutlichtmasten im Plangebiet.
  • Mensch, Gesundheit, Bevölkerung, hier Lärm: ADU cologne: Schalltechnische Untersuchung über die zu erwartende Geräuschemission und -immission im Rahmen der geplanten Änderung der Sportanlage "RheinEnergieSportpark in Köln-Sülz", Köln, Juni 2019 – Beschreibung und Bewertung des Lärms, der auf das Plangebiet und die Umgebung einwirkt, aus der Sportnutzung, aus Straßen-, Schienen- und Flugverkehr, aus gewerblicher Nutzung und aus Freizeitnutzung (Kleinspielfelder in der öffentlichen Grünfläche).
  • Mensch, Gesundheit, Bevölkerung, hier: Gefahrenschutz: Beschreibung und Bewertung des Gefahrenpotentials, welches aufgrund der im Boden befindlichen Kampfmittel (Kriegsaltlasten) und Starkregenereignisse zu erwarten ist.
  • Kultur- und sonstige Sachgüter: Erläuterung des Denkmals "Äußerer Grüngürtel" und vorhandener Bodendenkmäler, Beschreibung des Umgangs mit dem Denkmalschutz und Aufzeigen von Vermeidungsmaßnahmen.
  • Wirkungsgefüge und Wechselwirkungen: Beschreibung und Bewertung des Wirkungsgefüges und der Wechselwirkungen der einzelnen betroffenen Umweltbelange.  

Umweltrelevante Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, der Dienststellen der Stadt Köln sowie der Öffentlichkeit zu den vorgenannten Umweltbelangen liegen vor.  

Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs Nummer 63419/02 mit Begründung erfolgt in der Zeit vom 4. Juli bis einschließlich 30. August 2019 beim Stadtplanungsamt (Stadthaus), Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln,  

  • Montag und Donnerstag 8 bis 16 Uhr
  • Dienstag, 8 bis 18 Uhr
  • Mittwoch und Freitag, 8 bis 12 Uhr
  • sowie nach besonderer Vereinbarung  

in Zimmer 09 B 21.  

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden, über die der Rat entscheidet. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.    

Köln, den 21. Juni 2019                                

Die Oberbürgermeisterin
In Vertretung                                                                       
gezeichnet Markus Greitemann, Beigeordneter

Auskunft

Stadtplanungsamt: Adresse und Öffnungszeiten
Dauer und Ort der öffentlichen Auslegung

Informationen zum Amtsblatt

Das Amtsblatt der Stadt