Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung

Veröffentlicht im Amtsblatt am 11. Oktober 2017

Geltungsbereich
PDF, 616 kb
Beschlussvorlage, Pläne und Erläuterungen

Informationen zum Verfahren

Die Eisenbahnersiedlung in Köln-Porz-Gremberghoven steht unter Denkmalschutz und ist aus städtebaulichen und baugeschichtlichen Erwägungen für die Geschichte der Menschen in Porz bedeutend. Ziel der Planung ist es, eine geordnete Erweiterung der Bestandsgebäude sowie eine verträgliche Nutzung potentieller Baulücken zu ermöglichen, um die denkmalgeschützte Eisenbahnersiedlung langfristig zu erhalten.

Der Stadtentwicklungsausschuss hat am 28. Januar 2016 beschlossen, das Bebauungsplanverfahren einzuleiten und die Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit durchzuführen.

Durch die zunehmende Privatisierung von Grundstücken und Gebäuden steht das Gebiet unter einem starken Veränderungsdruck. Die Steuerungsmöglichkeiten aufgrund der aktuellen Rechtslage ermöglichen keine ausreichende Einflussnahme auf Bauvorhaben, so dass die Gefahr eines unwiederbringlichen Verlustes der ortstypischen Kulturmerkmale besteht. In Abhängigkeit der bautypologischen Prägung der Bestandgebäude soll ein planungsrechtliches Instrumentarium entwickelt werden, welches ortsbildprägende Sichtbeziehungen wahrt und ein verträgliches Maß an Erweiterungsmaßnahmen, wenn möglich, aufzeigt. Der Bebauungsplan umfasst die denkmalgeschützten Bereiche beidseitig der Hohenstaufenstraße, die Grundstücke entlang des Bahnhofplatzes, der Rather Straße, einschließlich des Talweges, der Heilig-Geist-Straße sowie der Bebauung am Langobardenplatz und des Frankenplatzes.

Das Planungskonzept haben wir vom 20. Oktober bis 10. November 2017 im Bezirksrathaus Porz öffentlich ausgelegt. Stellungnahmen konnten bis 10. November abgegeben werden.

Telefonische Auskünfte erhalten Sie zu den regulären Bürozeiten im Stadtplanungsamt unter der Rufnummer 0221 / 221-22816.

Auskunft erteilt

Stadtplanungsamt: Adresse und Öffnungszeiten

Informationen zum Amtsblatt

Das Amtsblatt der Stadt