Ausstellung "schanzenstrasse 4.0" vom 14. September bis 31. Oktober 2018

Zusammen mit der schaelpic photokunstbar zeigen wir  im Rahmen des Festivals Internationale Photoszene Köln 2018 aktuelle künstlerische fotografische Positionen, die historischen Fotografien von den Industriearealen rund um die Schanzenstraße gegenübergestellt werden.

Die Fotografen und Initiatoren der schaelpic photokunstbar Frank Doering, Tobias D. Kern und die Fotokünstlerin Anna C. Wagner setzen in ihren Arbeiten den Wandlungsprozess des über 100 Jahre alten Industrieareals rund um die Schanzenstraße vom Produktionsstandort für Kabel- und Stahlerzeugnisse zum Dienstleistungs- und Produktionsstandort des 21. Jahrhunderts künstlerisch um. Anna C. Wagner schafft mit einer selbstgebauten Lochkamera im Negativformat 50 mal 60 Zentimeter experimentelle Architekturfotografien, Frank Doering realisiert künstlerisch-verfremdete Drohnenflug-Sequenzen und Tobias D. Kern zeigt Architekturfragmente als Dia-Unikate im klassischen analogen Aufnahmeformat 8 mal 10 inch. Die historischen Aufnahmen aus dem RBA werden als analoge Silbergelatine-Prints präsentiert (Abzüge direkt vom Glas- beziehungsweise Filmnegativ).

schanzenstrasse 4.0

Ausstellung "90 Jahre Rheinisches Bildarchiv. Fotografien für Köln und die Welt" vom 10. bis 20. November 2016

© Rheinisches Bildarchiv Köln

Das Rheinische Bildarchiv Köln wurde 2016 90 Jahre alt und feierte sein Jubiläum einer besonderen Ausstellung.

Sie zeichnete die Entwicklung der eigenen Einrichtung sowie den Wandel in der Sachfotografie von Kunst- und Sammlungsobjekten nach. Sie gab Einblicke in ausgewählte Fotografenbestände bis hin zu einer zeitgenössischen künstlerischen Reflektion über die Fotografie als Archivgut und Sammlungsgegenstand des finnischen Fotografen Ola Kolehmainen. Aus den Fotografenbeständen wurden herausragende Aufnahmen gezeigt wie beispielsweise:

  • Auswahl aus der Serie "Köln 5 Uhr 30" von Chargesheimer
  • Jazzer-Porträts von Chargesheimer
  • Gegenüberstellung der Porträt- und Heimatfotografien des Eifelfotografen Heinrich Pieroth und der Porträts Kölner Prominenz von Peter H. Fürst
90 Jahre Rheinisches Bildarchiv. Fotografien für Köln und die Welt

Museumsfest am 22. Mai 2016

Am 22. Mai 2016 beteiligen sich viele Kölner Museen und andere Kultureinrichtungen am Kölner Museumfest. Das Kölner Museumsfest findet am Internationalen Museumstag statt und feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag.

Unter dem Motto "Museen in der Kulturlandschaft" organisieren knapp 30 beteiligte Institutionen mehr als 170 Veranstaltungen.

Auch im Jahr unseres 90-jährigen Jubiläums werden wir dabei sein. Der Informationsstand des Rheinischen Bildarchivs befindet sich dieses Jahr aufgrund der eng verbundenen Geschichte beim Kölnischen Stadtmuseum, Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln.

Die Gründung des RBA ist auf die Jahrtausendausstellung 1925 zurück zu führen, für die etwa 6.000 Fotografien mit damals extrem hohem Aufwand angefertigt wurden. Seitdem wurde der Bestand kontinuierlich erweitert. Heute umfasst er etwa 5,4 Millionen Aufnahmen mit Schwerpunkten in der Kunst- und Ausstellungsdokumentation, Architektur-, Ereignis- und Messefotografie sowie Fotografennachlässen.

Das RBA wird als Fotodienstleister mit eigenen Fotografinnen und Fotografen ähnlich einer Bildagentur von städtischen Dienststellen bis hin zu internationalen Kundinnen und Kunden in Forschung/Wissenschaft, Verlagswesen und aus dem Kultursektor wahrgenommen. Seine Rolle als Bewahrer einer kostbaren und für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt bedeutsamen Fotosammlung gilt es anlässlich des 90-jährigen Jubiläums ganz besonders sichtbar zu machen.

Beim Museumsfest geben wir einen ersten Ausblick auf die Jubiläumsausstellung im November 2016, die einerseits die Funktion des RBA als bedeutsamem Teil des visuellen Gedächtnisses der Stadt Köln in historischen Fotografien reflektieren und andererseits dem die künstlerische Verarbeitung historischer Fotografie in neuen Werken des finnischen Fotografen Ola Kolehmainen gegenüberstellen wird.

Der Verkauf von Schwarz-Weiß-Abzügen im Rahmen des Foto-Flohmarktes erfolgt auch dieses Jahr als "Pay what you want"-Kampagne zur Unterstützung unserer Arbeit.

20. Kölner Museumsfest

Museumsfest am 17. Mai 2015

© Museumsdienst Köln

"Neues und neu Entdecktes" war das Motto des RBA-Informationsstands im Rautenstrauch-Joest-Museum beim Museumsfest 2015. Präsentiert wurde eine Auswahl spannender Neuzugänge und neu aufbereiteter Bestände - darunter der Künstler Ernst Altmann (1861 bis 1952), der Eifelfotograf Heinrich Pieroth (1893 bis 1964), die Kölner Fotografen Kurt Wagner (1936 bis 2009) und Fritz Schneider sowie die Schenkungen von Herbert Döring-Spengler und Michael Kerner.

Die letzten Exemplare der Sonderedition "Köln vor dem Krieg", die wir 2012 zusammen mit dem Greven Verlag Köln veröffentlicht haben, konnten am RBA-Informationsstand für 128 Euro erworben werden. Die Edition enthält den Bildband und drei zertifizierte Digital-Fotoprints, die anhand analoger Negative der Fotografen August Kreyenkamp, August Sander und Wener Mantz im Bestand des RBA hergestellt worden sind.

Der Verkauf von Schwarz-Weiß-Abzügen im Rahmen des Foto-Flohmarktes lief als "Pay what you want"-Kampagne zur Unterstützung unserer Arbeit.

Tag der Archive am 8. März 2014

Zum Tag der Archive 2014, der unter dem Motto "Über Arbeiten" stand, informierte der AKA in der Halle des Schauspiel, DEPOT im Carlswerk, über die Arbeit in Köln und die hiesigen Bestände. Wir waren ebenfalls wieder mit einem Stand vertreten und präsentierten unter anderem eine Auswahl der Fotografien von Chargesheimer für das Buch "Im Ruhrgebiet" (1958, mit Texten von Heinrich Böll).

Der Infostand gab einen ersten Ausblick auf die Chargesheimer-Ausstellung im RuhrMuseum in Essen. Dort waren ab 26. Mai 2014 viele seiner Aufnahmen zu sehen, die wir für diese Ausstellung neu digitalisiert und eng angelehnt an den Stil des Fotografen aufbereitet haben.

Die Ausstellung in Essen vermittelte die Geschichte der Bildsprache zum Ruhrgebiet. Basis waren Chargesheimers Aufnahmen. Er reiste 1957 zusammen mit Heinrich Böll durch das Ruhrgebiet. Der damals entstandene Bildband zeigt eine Industrieregion an der Schnittstelle zum Strukturwandel. Diese Fotos wurden durch noch nie öffentlich gezeigte ergänzt und späteren Bildbänden der Region gegenübergestellt. Zur Ausstellung erschien eine Neuauflage des vergriffenen Buches von Böll und Chargesheimer.

Tag der Archive 2014
Weitere Informationen über Chargesheimer

Ausstellung "Retrospektiv Köln 1945-1967" vom 28. November 2013 bis 28. Februar 2014

© Universitäts- und Stadtbibliothek

Ganz gleich ob Fotografien, Plakate, Zeitungsausschnitte, Produktverpackungen, Prospekte und Broschüren, Modelle, Musik, Radio- und Fernsehbeiträge - anhand von Einzelexponaten und -präsentationen lässt sich das Lebensgefühl der Nachkriegsjahre in Köln kaum nachvollziehen.

Darum vereinte die Ausstellung "Retrospektiv Köln 1945-1967", welche die Universitäts- und Stadtbibliothek Köln bis 2. März 2014 in ihrem Foyer präsentierte, das Genannte mit weniger bekannten Fotografien namhafter Kölner Fotografen wie Chargesheimer, Heinz Held, Walter Dick, Peter Fischer und Erik Schwarz. Diese stammten überwiegend aus unseren Beständen und denen des Historischen Archivs.

Universitäts- und Stadtbibliothek Köln: Retrospektiv Köln 1945-1967

Jubiläumsfest des Kölnischen Stadtmuseums am 14. Juli 2013

Ein ganz besonderer Geburtstag und ein tolles Fest für die ganze Familie: Auf der großen Musikbühne gaben zahlreiche große Kölner Bands ihr Bestes. Einer der Höhepunkte des bunten Programms war sicherlich das Mitsingkonzert von "Loss mer Singe" mit den 3 Fööss & der "Knippschaft".

Mit "Reim in Flammen" konnte darüber hinaus die charmanteste Poetry Slam-Veranstaltung Kölns für den Abschluss des Festes gewonnen werden. Außerdem gab es einen historischen Spieleparcour, eine historische Spielewerkstatt, Ritterschaukämpfe, Schmiedekunst für Kinder, Märchenlesung, eine Kinder-Ralley, regelmäßige Führungen durch das Museum und den angrenzenden Stadtraum und vieles mehr.

Wir waren auf dem Jubiläumsfest mit einem Infostand vertreten. An diesem konnten Sie sich über unser Angebot informieren, einige Beispiele aus unserem Bestand begutachten und Ihr Lieblingsbild natürlich direkt bestellen.

MAI-Tagung am 23. und 24. Mai 2013

Auch in seinem 13. Jahr hat sich die MAI-Tagung mit neuen Entwicklungen im Bereich internetbasierter Museumspräsentationen und -dienste beschäftigt und aktuelle Informationen sowie Sachstandsberichte zu verschiedenen Themenbereichen vorgestellt. Wir waren mit einem Vortrag über unsere Bilddatenbank "Kulturelles Erbe Köln" vertreten.

MAI-Tagung 2013