Holger Czukay Preis für Popmusik

Köln zählt zu den weltweiten Zentren der Popmusik. Die rheinische Metropole hat zahlreiche national und international beachtete Künstlerinnen und Künstler und Labels hervorgebracht. Eigene Genrezuschreibungen und Stile der Popmusik sind mit der Stadt eng verbunden, man denke nur an "Kölschrock" oder den "Sound of Cologne". Wichtige Sender und Medien, Ausbildungsstätten und Veranstaltungsformate prägten den bundesweiten Popdiskurs von Köln aus. Aktuell macht die Kölner Popkulturszene durch eigenständige künstlerische Positionen, eine vitale Clubszene und ein überregional ausstrahlendes Angebot an Festivals, Konzertreihen, Branchenevents wieder von sich reden.

In Anerkennung der Historie und zur Würdigung der aktuellen Leistungen der Szene vergeben wir seit 2019 jährlich den Holger Czukay Preis für Popmusik, benannt nach einem berühmten Sohn der Stadt – dem Bassisten und Studiotüftler der Band CAN. Mit dem Holger Czukay Preis für Popmusik wird ein mit 15.000 Euro dotierter Hauptpreis und ein undotierter Ehrenpreis vergeben. Vorschläge zur den Preisträgerinnen und Preisträgern erarbeitet eine unabhängige Jury.  

Der Jury des Holger Czukay Preises gehören an:

Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach (Vorsitz)

Die als von den im Hauptausschuss vertretenen Fraktionen benannten Mitglieder

Christina Dumstorff (FDP),
Manfred Post (SPD),
Peter Sörries (Bündnis 90/Die Grünen),
Sebastian Tautkus (Die Linke) und
Janning Trumann (CDU).

Als externe Expertinnen und Experten wurden vom Ausschuss für Kunst und Kultur berufen:

Richard Bölle (Prime Entertainment),
Ralph Christoph (c/o pop),
Suzie Kerstgens (KLEE),
Jan Lankisch (WEEK-END Fest),
Dr. Michaela Matthey (Beirat Popkultur) und
Simone Sohn (1LIVE Heimatkult)

Als Gäste der Jury fungierten

für 2019 Professor Udo Dahmen (Popakademie Baden-Württemberg)

und für 2020 Reba Fay (SWAN MEAT).  

Die Preisträger 2019 waren Wolfgang Voigt (Hauptpreis) und Irmin Schmidt (Ehrenpreis).
Die Preisverleihung fand am 31. Oktober 2019 im Gebäude 9 statt.