Nach aktueller Antragslage sind unsere Mittel zur Open Air Projektförderung des Kulturamts komplett aufgebraucht. Wir können keine weiteren Anträge berücksichtigen. Sollte diese Förderung zu einem späteren Zeitpunkt wieder möglich sein, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Mit dem "Open Air-Fonds" für 2024 stellen wir insgesamt 100.000 Euro zur Förderung von Open Air-Kulturprojekten in Köln  zur Verfügung. Wir fördern Initiativen, Veranstalter*innen und Künstler*innen der freien Kulturszene in Köln, die Open Air-Veranstaltungen durchführen wollen, aber nicht zwingend über eine eigene Open Air-Bühne verfügen.

Wenn das auf Sie zutrifft, können Sie ohne feste Fristen ab sofort einen Antrag zur Förderung Ihres Open Air-Projekts an unser Kulturamt stellen. Anträge können Sie für kulturelle Formate aller Sparten der Freien Szene stellen. Es gelten die Förderkriterien unseres Kulturamts. Die maximale Fördersumme pro Projekt beläuft sich auf 10.000 Euro. Sie müssen einen Eigenanteil, mindestens fünf Prozent der Gesamtkosten, erbringen.

Wir bearbeiten und bescheiden Anträge schnellstmöglich nach Eingang beim Kulturamt. Die Ausschreibung läuft so lange, bis alle verfügbaren Gelder vergeben sind. Wir berücksichtigen dabei eine möglichst hohe Zahl an Anträgen und verschiedenen Sparten. Ebenfalls betrachten wir das Verhältnis von Kosten zu Reichweite. 

Unterlagen zur Antragstellung

Zur formlosen Antragsstellung reichen Sie bitte die folgenden Unterlagen ein:

Projektbeschreibung

  • Eine kurze Projektbeschreibung mit Angaben zu Beteiligten (inklusive Referenzen und Internetauftritten)

Veranstaltung

  • Datum und Ort der geplanten Veranstaltung

Kosten- und Finanzierungsplan

  • Ein ausgeglichener Kosten- und Finanzierungsplan im bereitgestellten Muster, der alle voraussichtlichen Einnahmen und Ausgaben darstellt. Einen Eigenanteil von mindestens fünf Prozent der Gesamtkosten müssen Sie ausweisen. Diesen müssen Sie unter anderem durch Eigenmittel, Sponsor*innen oder Eintrittseinnahmen erbringen.

Bitte verwenden Sie für die Kosten- und Finanzierungsplanung ausschließlich diese Excel-Vorlage:

Kosten- und Finanzierungsplan Kulturförderung
XLS, 36 kb

Förderbedingungen

Bitte halten Sie die folgenden Bedingungen für die Förderung ein.

Förderkriterien

  • Wir legen die Förderkriterien für Projektförderungen unseres Kulturamts zu Grunde (vergleiche Förderkonzepte der einzelnen Sparten)

Wer ist antragsberechtigt?

  • Antragsberechtigt sind Initiativen, Einzelveranstalter*innen, Projekte, Künstler*innen und andere Kulturschaffenden der Freien Szene Köln, unabhängig von der jeweiligen Rechtsform. Mit Freier Szene sind die künstlerisch-kulturellen Sparten gemeint, die durch uns gefördert werden

Durchführung der Projekte

  • Die Projekte sind unter freiem Himmel durchzuführen und müssen in 2024 in Köln realisiert werden
  • Bei Durchführung der Projekte geltende Vorschriften wie Lärmschutz, müssen eingehalten werden
  • Bitte weisen Sie bei Ihrer Öffentlichkeitsarbeit in allen Kanälen durch unser Logo auf die Förderung durch uns hin (offline und online). Das Logo steht Ihnen auch zum Herunterladen zur Verfügung
  • Nach Abschluss des Projekts reichen Sie uns bitte über die Verwendung der Förderung einen Verwendungsnachweis ein. Hierzu zählen eine Aufstellung der Kosten und Einnahmen des Projektes und ein kurzer Sachbericht.
  • Förderfähig sind zum Beispiel Honorare für Künstler*innen, Technikmieten, Werbe- und Organisationskosten 

Förderung neuer Open Air-Spielstätten

Förderung Open Air-Spielstätten

Unabhängig von der hier ausgeschriebenen Open Air-Veranstaltungsförderung können zur Herstellung von neuen Open Air-Spielstätten Fördermittel beim Infrastruktur-Fonds des städtischen Kulturraummanagements beantragt werden.

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit dem Kulturraummangagement Kontakt auf.

Telefon: 0221 / 221-32865

E-Mail an das Kulturraummanagement zur Förderung von Open Air-Spielstätten

Kontakt

Ihr Ansprechpartner im Referat für Pop- und Filmkultur für Fragen zur Förderprogramm Open Air-Fonds ist Till Kniola.

Telefon: 0221 / 221-23446

E-Mail an till.kniola@stadt-koeln.de