© Stadt Köln

Erhebung an städtischen Schulen zur Schulgartensituation in Köln

Wie viele Schulgärten gibt es in Köln? Und wie viele Schulen wünschen sich einen? Welche Aktivitäten finden im Lernort Garten statt und wie wird die Gartenarbeit an den Schulen vor Ort organisiert?

Mit diesen Fragen möchten wir ein genaueres Bild über die aktuelle Situation der städtischen Schulgärten in Köln erfassen.

Zur Befragung - was, wann, wie?

Die Online-Befragung richtet sich an alle städtischen Schulen von der Grundschule bis zu den weiterführenden Schulen. Es handelt sich um eine anonyme, freiwillige Befragung die vom Umwelt- und Verbraucherschutzamt und dem Amt für Stadtentwicklung und Statistik in Abstimmung mit dem Amt für Schulentwicklung durchgeführt wird.  

Start der Befragung ist der 28. April 2022. Sie haben drei Wochen Zeit, an der Befragung teilzunehmen. 

Im Vorfeld erhält jede Schule eine E-Mail mit Informationen und einen Zugangscode zum Online-Befragungsportal.

Welches Ziel verfolgt die Befragung?

Schulgärten als vielfältige Lernorte bieten Kindern und Jugendlichen einen unmittelbaren, wichtigen Kontakt zu einem Stück Natur in ihrem Schulalltag. Im Sinne von BNE ist das Lernen in und mit der Natur, das praktische Pflanzen und Ernten im Garten, mit dem Erwerb sozialer Kompetenzen und der Erfahrung der Selbstwirksamkeit für Schüler*innen verbunden. 

In Bezug auf den Klimawandel sind die Bedeutung des Gärtnerns, des Urbanen Grüns und damit einhergehend die Ernährungssouveränität verstärkt in den Fokus der Stadtgesellschaft gerückt. Die Erstellung eines Schulgartenkonzeptes für Köln wurde von der Politik im Rahmen des "Aktionsplans Essbare Stadt Köln" beschlossen. 

Ziel ist es, die Ergebnisse dieser Befragung in die Entwicklung des Schulgartenkonzeptes für Köln einfließen zu lassen.

Dafür sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung!

Praktische Hinweise und Link zum Befragungsportal

© AllaSerebrina

Das Befragungsportal wurde für diese Online-Befragung vom Amt für Stadtentwicklung und Statistik erstellt.

Es ist für drei Wochen, vom 28. April 2022 bis einschließlich 19. Mai 2022, für Sie freigeschaltet. 

Als Schule erhalten Sie zuvor eine E-Mail mit einem Link für den individuellen Zugangscode, mit dem Sie sich in das Befragungsportal einloggen können. Gerne können Sie diesen Link an die richtige Ansprechperson weiterleiten, beispielsweise an die Lehrkraft der Schulgarten-AG

So funktioniert es: 

  • Wenn Sie sich in den Fragebogen eingeloggt haben, können Sie mit der Beantwortung der Fragen starten.
  • Das Navigieren zwischen den Fragen ist über die Felder "zurück" und "weiter" möglich.
  • Der jeweilige Fortschritt des Bearbeitungsstandes wird Ihnen in der Leiste unterhalb der Fragen in Prozent angezeigt.
  • Das Ausfüllen des Fragebogens können Sie durch Schließen des Browsers unterbrechen – Ihre bis dahin gemachten Angaben sind gespeichert.
  • Mit Ihrem individuellen Zugangscode können Sie den Online-Fragebogen in der Bearbeitungszeit jederzeit wieder öffnen. Der Fragebogen startet dort, wo Sie aufgehört haben.   

Fragebogen beenden:

  • Haben Sie alle Fragen beantwortet, klicken Sie bitte am Ende des digitalen Fragebogens rechts unten auf das Feld "Fragebogen abschicken".
  • Damit ist der betreffende Fragebogen im System als abgeschlossen vermerkt und der Zugang zum Befragungsportal ist gesperrt! 

Weitere Hinweise:

  • Jede Schule kann sich nur einmal an der Befragung beteiligen!
  • Sollte der Zugangscode verlegt sein, können Sie sich gerne an uns wenden, er wird Ihnen erneut mitgeteilt unter Telefon: 0221 / 221-21866.
Link zum Befragungsportal

Was wird erfragt und wie viel Zeit wird benötigt ?

© Dr. Birgitta Goldschmidt, Gartengeräte Ausstattung einer Schulgarten-AG

Bei dieser digitalen Befragung werden Angaben zur Schule sowie zum Schulgelände, zum Schulgarten, zur Finanzierung, zur Betreuung und Organisation, zur Ausstattung, zur Bedeutung des Schulgartens, zu schulischen Aktivitäten, zu Hemmnissen sowie zur Ernährungsbildung erfragt. 

Für die Beantwortung des gesamten digitalen Fragenkatalogs sind etwa 15 bis 20 Minuten einzukalkulieren. 

"Gärtnern mit Pänz" - Informationen zum städtischen Schulgartenprojekt

© Dr. Birgitta Goldschmidt, Schulgarten-Netzwerktreffen

Seit 2015 besteht das städtische Schulgartenprojekt "Gärtnern mit Pänz - Pauken, Pausen, Pastinaken" beim Umwelt- und Verbraucherschutzamt. Es unterstützt mit seinen Angeboten Lehrer*innen, OGS-Fachkräfte, Sozialarbeiter*innen sowie Interessierte, die bereits in der Schulgartenarbeit aktiv sind oder auch einen Schulgarten anlegen wollen. 

Schwerpunkt ist die Vernetzung von Schulen untereinander. So gibt es regelmäßige Netzwerktreffen vor Ort in den Schulgärten oder auch Online-Schulgartensprechstunden zum fachlichen Austausch. Den Rundbrief "Gärtnern mit Pänz" zu verschiedenen Themen rund um den Schulgarten erhalten alle städtischen Schulen im Verteiler mehrmals im Jahr. Zusätzlich gibt es Beratungs- und Fortbildungsangebote. 

Gerne können Sie sich in den Verteiler des Rundbriefes "Gärtnern mit Pänz" aufnehmen lassen. Senden Sie uns einfach eine E-Mail.

Gärtnern mit Pänz - Pauken, Pausen, Pastinaken!

Datenschutz

Bei dieser freiwilligen Umfrage an den städtischen Schulen handelt es sich um eine anonyme Online-Befragung. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. Auch Rückschlüsse auf konkrete Umfrageteilnehmer*innen sind nicht möglich. Die Daten werden zum oben benannten Zweck erhoben.

Das Online-Befragungsportal bietet darüber hinaus Informationen zum Datenschutz.

Kontakt

Der digitale Fragenkatalog zu Schulgärten in Köln wurde federführend vom Umwelt- und Verbraucherschutzamt konzipiert und fachlich mit dem Amt für Schulentwicklung abgestimmt.

Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik hat die fachtechnische Konzeption und Realisation übernommen, begleitet die Online-Befragungsphase und die anschließende Auswertung der Befragung. 

Umwelt- und Verbraucherschutzamt
Umweltplanung und -vorsorge
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Bei Fragen oder Anregungen senden Sie uns gerne eine E-Mail

E-Mail an schulische Umweltbildung
Gärtnern mit Pänz - Pauken, Pausen, Pastinaken!
Umweltbildung