In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut FOKUS ist das Pilotprojekt zur barrierefreien Indoor-Navigation im Ausländeramt, Dillenburger Straße 56-66, 51105 Köln gestartet. Diese ermöglicht Ihnen, sich innerhalb des Gebäudes genau und barrierefrei in das an der Aufrufanlage angezeigte Büro leiten zu lassen. Weiterhin lassen sich definierte Points of Interest (POI) wie zum Beispiel Aufzüge, sanitäre Anlagen und die Ausgänge auswählen und ansteuern.

Zunächst müssen Sie die kostenlose App "everGuide Indoor Navigation" aus dem jeweiligen App-Store auf Ihr Android- oder iOS-Gerät herunterladen.

Beim Ausländeramt angekommen, lädt die App zunächst die Karte des Gebäudes herunter. Dazu müssen Sie einmalig mit dem Internet verbunden sein und Standortanfragen zulassen. Die weitere Benutzung der Indoor-Navigation benötigt dann nur bedingt eine Internetverbindung. Zum weiteren Vorgehen beachten Sie bitte unsere Benutzungshinweise.

Über die App werden keine personenbezogenen Daten übermittelt. Sollten Sie ein Feedback abgeben, wird Ihre E-Mail-Adresse an das Fraunhofer-Institut FOKUS, Kaiserin-Augusta-Allee 31, 10589 Berlin übermittelt und dort zur Bearbeitung Ihres Feedbacks verarbeitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

Download

Wie funktioniert die Indoor-Navigation?

© Stadt Köln; Fraunhofer-Institut FOKUS
"Marker" Indoor Navigation

Zunächst möchten wir darauf hinweisen, dass sich die Indoor-Navigation in einer Pilotphase befindet. Insbesondere die Version für iOS verfügt noch nicht über alle Features. Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut FOKUS möchten wir diese Software erproben und weiterentwickeln. Fehler können daher immer wieder auftreten. Wir bemühen uns selbstverständlich, diese Fehler schnellstmöglich zu beheben. Bitte teilen Sie uns Anregungen und Fehler mit, damit wir die Funktionalität stetig optimieren zu können.

Für den Download der App und die erste Lokalisierung müssen Sie mit dem Internet verbunden sein und die Standorterkennung zugelassen haben. Nach dem Start der App wird zunächst die Karte des Gebäudes heruntergeladen.

Aufgrund Ihres Standorts wird automatisch erkannt, welche Gebäudekarte benötigt wird. Innerhalb der Gebäude sind an der Decke Positionsmarker angebracht. Über die Frontkamera Ihres Smartphones werden diese erkannt, so dass die App Ihre Position errechnen kann. Stellen Sie sich zu Beginn der Navigation bitte unter einen Marker.

Bitte halten Sie Ihr Smartphone während des Navigierens waagerecht, damit die Frontkamera immer den nächsten Marker erkennen kann. Bei Android-Geräten ist dann eine Internetverbindung nicht mehr erforderlich. iOS-Geräte benötigen im derzeitigen Entwicklungsstand der App noch eine permanente Internetverbindung.

An der Infotheke erhalten Sie eine Wartemarke. Sind Sie an der Reihe, wird die dort aufgedruckte Nummer zusammen mit einer Raumnummer an den Monitoren im Wartebereich angezeigt. Bitte geben Sie diese Raumnummer im Suchfeld der Navigations-App ein und starten die Navigation. Sie werden nun auf dem kürzesten Weg zu Ihrer Ansprechperson geleitet.

Sind Sie fertig, können Sie sich zum Gebäudeausgang leiten lassen. Ebenso können Sie sanitäre Anlagen, die Wartezone sowie weitere sogenannte Points of Interest suchen.

Der Weg wird in einer Übersichtskarte oder alternativ durch einen Richtungspfeil vorgegeben. Optional unterstützt eine Sprachausgabe in Deutsch sowie demnächst in englischer und französischer Sprache. Sehbehinderte oder blinde Menschen werden mittels Klickgeräuschen geleitet.

Bitte beachten Sie, dass der Stromverbrauch Ihres Gerätes während der Navigation, genau wie bei der Nutzung von zum Beispiel Google Maps, erhöht ist.

Informationen und Kontakt

Die Indoor-Navigation bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut FOKUS und dem Ausländeramt an. Fragen und Anregungen können Sie gerne per E-Mail an die Stabsstelle Digitalisierung unter dem Betreff "Indoor-Navigation" richten.

Stabsstelle Digitalisierung

Weitere Informationen zum Thema Indoor-Navigation erhalten Sie auch im Internetauftritt sowie dem Video des Fraunhofer-Institut FOKUS:

Fraunhofer-Institut FOKUS

Pressekontakt Fraunhofer-Institut FOKUS
Frau Mitra Motakef-Tratar
Telefon: +49 30 3463-7517

Frau Mitra Motakef-Tratar

Generelle Informationen zum Ausländeramt und seinen Aufgaben erhalten Sie hier:

Ausländeramt