Wie muss ich mich verhalten, wenn ich aus dem Ausland nach Köln komme?

Coronaeinreiseverordnung - Regelung des Landes Nordrhein-Westfalen ab 2. Juli 2020

Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland in das Land Nordrhein-Westfalen einreisen und sich innerhalb der letzten 14 Tage vor ihrer Einreise zu einem beliebigen Zeitpunkt in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft in Quarantäne begeben und sich dort für 14 Tagen absondern.

Die Risikogebiete nennt das Robert-Koch Institut (RKI) auf seiner Internetseite. 

Die Personen, die in einem Risikogebiet waren, müssen sich nach ihrer Einreise unverzüglich bei dem für ihren Wohnsitz zuständigen Gesundheitsamt melden.

Rufen Sie bitte nach Ihrer Einreise das Gesundheitsamt an (Telefon: 0221 / 221-33540, von Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr).

Zudem muss das Gesundheitsamt beim Auftreten von Symptomen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen, unverzüglich informiert werden.  

Während der Quarantäne dürfen die Betroffenen ihre Unterkunft nicht verlassen.
Es ist ihnen ebenfalls nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören.

Diese Regelungen gelten auch für Personen, die zunächst in ein anderes deutsches Bundesland eingereist sind.

Die Personen in Quarantäne unterliegen für den Zeitraum der 14-tägigen Absonderung der Beobachtung durch das Gesundheitsamt.

Die Quarantäne beginnt nicht im Ausland.

Robert-Koch-Institut (RKI) - Risikogebiete

Befreiung von der Quarantäne

Das Gesundheitsamt kann von der Quarantäne befreien,

  • wenn ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder englischer Sprache bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind. Dieses Zeugnis ist mindestens 14 Tage nach der Einreise aufzubewahren. Das ärztliche Zeugnis muss sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 stützen ("PCR").
    Dieser Test darf höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland durchgeführt worden sein.
    Bitte beachten Sie: Ein ärztliches Zeugnis aus Ländern außerhalb der Europäischen Union kann nur aus Staaten der Liste des Robert-Koch-Instituts anerkannt werden.
  • wenn die Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 nach der Einreise in Deutschland erfolgt ist.

Für eine Befreiung rufen Sie bitte nach Ihrer Einreise das Gesundheitsamt an (Telefon: 0221 / 221-33540, von Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr). Das ärztliche Zeugnis und das Testergebnis müssen vorgelegt werden.

Information zur Anerkennung von molekularbiologischen Testen auf SARS-CoV-2 bei Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland

Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 im Gesundheitsamt

Das Gesundheitsamt bietet Personen, die aus Ländern mit einer Neuinfiziertenzahl von über 50 Fällen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen einreisen, eine kostenlose Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 an. Voraussetzung ist Wohnsitz oder Aufenthalt in Köln.

Hinweis: Eine Testung im Gesundheitsamt ist nur möglich, wenn Sie ein Zuweisungsformular erhalten haben.

Aktuell betrifft dieses Angebot folgende Länder:

  • Armenien
  • Äquatorialguinea
  • Bahrain
  • Bolivien
  • Brasilien
  • Chile
  • Israel
  • Kasachstan
  • Katar
  • Kuwait 
  • Oman
  • Panama
  • Peru
  • Saudi Arabien
  • Schweden 
  • Südafrika
  • USA
  • Westsahara

Auf der Internetseite des European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) können die Zahlen tagesaktuell verfolgt werden.

Wählen Sie hierzu bei "Period/Select date range" "Last 7 days" aus. Das Ergebnis erscheint in der Spalte "Total cases per 100 000 population".
Hinweis: Die Seite ist nur auf Englisch verfügbar. 

Personen, die aus einem Risikogebiet einreisen, können sich für eine Testung auch an ihre Hausärztin oder ihren Hausarzt wenden.
Für eine Befreiung von der Quarantäne rufen Sie danach bitte wieder das Gesundheitsamt an (Telefon: 0221 / 221-33540, von Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr). Das ärztliches Zeugnis und das Testergebnis müssen vorgelegt werden.

Diese Kriterien muss Ihr Test erfüllen:

  • Sprache: deutsch oder englisch
  • Der Test wurde nicht früher als 48 Stunden vor Ankunft in Deutschland durchgeführt.
  • Untersuchungsmethode: PCR
  • Labor Qualitätsstandard: Akkreditierung nach ISO 15189, ISO/IEC 17025 oder WHO-COVID-19-Referenzlabor.

Ausnahmen in der Coronaeinreiseverordnung

Die Coronaeinreiseverordnung sieht für bestimmte Personengruppen Ausnahmen vor. 

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Bezug auf Ein- und Rückreisende (Coronaeinreiseverordnung – CoronaEinrVO) vom 1. Juli 2020

Wichtiger Hinweis für Einreisende aus allen Ländern

Informieren Sie bitte Ihre Hausarztpraxis und das Gesundheitsamt (0221 / 221-33540, von Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr), wenn Sie innerhalb von 14 Tagen nach Ankunft in Köln typische Corona-Beschwerden bekommen sollten:

  • Geruchs-/Geschmacksstörungen
  • Fieber
  • Husten
  • Atembeschwerden
  • Halsschmerzen
  • laufende Nase
  • allgemeine Schwäche
  • Durchfall

Bleiben Sie bitte bis zur Abklärung zu Hause.

Weitere Informationen