Neupflanzungen sind sukzessive vorgesehen

Viele Bäume auf dem Westfriedhof mussten in der Vergangenheit aufgrund von Schäden durch anhaltende Trockenheit oder Schädlingsbefall entnommen werden.
Ab Montag, 7. Juni, werden Baumstümpfe entfernt, um die entsprechenden Bereiche wieder neu bepflanzen zu können und diese somit aufzuwerten. Die Arbeiten dienen ebenso der Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit.
Neupflanzungen sind sukzessive vorgesehen. Hierbei kommen Baumarten zum Zuge, die besser mit dem Klimawandel zurechtkommen.

Wegen des Einsatzes von Motorsägen und -fräsen kann es zu Lärm- und Staubbelästigungen kommen. Wir bitten hierfür um Verständnis.
Die Arbeiten dauern voraussichtlich zwei Wochen an. Der Friedhof bleibt uneingeschränkt zugänglich.