© Thomas Taxus Beck

06. Oktober 2018

Uhrzeit:

13 bis 19 Uhr

Infos:

Preis:
Alle Angebote sind kostenfrei.

Alter:
Jugendliche zwischen 8 und 24 Jahren

Anmeldung/Vorverkauf: Telefonische Anmeldung: 0221 / 951469-0

Zum 6. Mal bieten beim ZETT EMM junge Musikerinnen und Musiker, Tänzerinnen und Tänzer sowie Komponistinnen und Komponisten in insgesamt 5 kurzen Konzerten Interessantes, Unterhaltsames und Abwechslungsreiches rund um die Zeitgenössische Musik. Hinzu kommen Videopräsentationen, Gesprächsrunden, Tanzimprovisationen zu Neuer Musik sowie faszinierende Workshops.

Das Festival von Jugendlichen für Jugendliche möchte Kindern und Jugendlichen den Spaß an zeitgenössischer Musik vermitteln, indem gerade ihre eigene Altersgruppe diese Veranstaltung gestaltet.

ZETT EMM_20_18 ist eine Veranstaltung der Rheinischen Musikschule Köln in Kooperation mit ihrer Tanzakademie, der KölnMusik/Philharmonie, dem WDR, dem Institut für Computermusik und elektronische Medien (ICEM) der Folkwang Universität der Künste Essen, der Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf, der Jungen Oper am Rhein sowie Studio Musikfabrik. In diesem Jahr hat die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West gemeinsam mit dem Landesverband der Musikschulen in NRW e. V. dieses Projekt aufgrund seines zukunftsweisenden und modellhaften Charakters ausgezeichnet.

Unser ausdrücklicher Dank geht an die Annemarie und Helmut Börner-Stiftung, die dieses Festival seit vielen Jahren großzügig unterstützt.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen sowie die Teilnahme an den Workshops ist kostenfrei, aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl ist jedoch eine Anmeldung notwendig.

Festivalprogramm:

  • 13 bis 14 Uhr

Workshop I im Dachgeschoss: Experimentelle Komposition unter Leitung von Eva-Maria Zimmermann (bitte eigene Instrumente mitbringen)

parallel: Audiovisuelle Kompositionen und Videos im Kinosaal unter Leitung von Roman Pfeifer

  • 14 bis 14:30 Uhr

Konzert I mit dem Jugendensemble für Neue Musik und der Tanzakademie der Rheinischen Musikschule unter Leitung von Ulla Grümmer und Rick Kam
"Tierkreis" von Karlheinz Stockhausen
"Rotations" von Matthias Schlothfeldt
"Luftküsse" von Moritz Eggert

  • 14:30 bis 15 Uhr

Audiovisuelle Kompositionen und Videos im Kinosaal unter Leitung von Roman Pfeifer

  • 15 bis 15:30 Uhr

Konzert II mit dem Jugendensemble für Neue Musik und der Tanzakademie der Rheinischen Musikschule unter Leitung von Ulla Grümmer und Rick Kam
"Musica ricercata" mit György Ligeti und Otto Knabe, Klavier
"Aria" von John Cage
"Clapping Music" von Steve Reich
"Nur eins" von Thomas Taxus Beck
"Tierkreis" von Karlheinz Stockhausen

  • 15:30 bis 16:30 Uhr

Workshop II im Dachgeschoss: Orchester-Improvisation unter Leitung von Angelika Sheridan und Daniel Gessner (bitte eigene Instrumente mitbringen)

  • 15:45 bis 16:15 Uhr

Offene Frage- und Gesprächsrunde "Let's talk about ist - wozu Zett Emm?" im Kinosaal unter Moderation von Thomas Taxus Beck

  • 16:30 bis 17 Uhr

Konzert III mit Schülerinnen und Schülern der Rheinischen Musikschule und der Clara-Schumann-Musikschule
"Farbverläufe" von und mit Maia Brabanski
"Kinderspiel" von und mit Christian Brandenburger
"Metropolis" von Allen Vizzutti
"Violinsonate Nr. 3" von Alfred Schnittke
"Farbwirkungen" von Lukas Döhler

  • 17 bis 17:30 Uhr

Audiovisuelle Kompositionen und Videos im Kinosaal unter Leitung von Roman Pfeifer

  • 17:30 bis 18 Uhr

Konzert IV mit Schülerinnen und Schülern der Clara-Schumann-Musikschule und dem Kölner Improvisations-Orchester der RMS
"Tour à Velo" von und mit Kevin Hunder-Conolly
"Solo für Violoncello" von Lasse Glüsen
"Drei Klavierstücke" von und mit Ryokan Yamakata
"Ein Orchester dirigiert sich selber"

  • 18 bis 18:30 Uhr

Audiovisuelle Kompositionen und Videos im Kinosaal unter Leitung von Roman Pfeifer

  • 18 bis 19 Uhr

Workshop III im Dachgeschoss: Mikrotonales Impovisieren am Keyboard ohne Vorkenntnisse "Darfs ein bisschen mehr sein?" unter Leitung von Stefan Thomas

  • 18:30 bis 19 Uhr

Konzert V mit dem Jugendensemble für Neue Musik des Landesmusikrats NRW sowie Tänzerinnen und Tänzer der Jungen Oper am Rhein
"piccola musica Notturna" von Luigi Dallapiccola
"3 Dances" von David Graham

Materialien

Veranstalter
Rheinische Musikschule Köln
Vogelsanger Straße 28-32
50823 Köln - Ehrenfeld
Telefon:
0221 / 9514690
Fax:
0221 / 95146932
Veranstaltungsort
Alte Feuerwache
Melchiorstraße 3
50670 Köln - Neustadt/Nord
Telefon:
0221 / 9731550
Öffnungszeiten

Infobüro:
Montag bis Donnerstag, 10 bis 13 Uhr und 15 bis 20 Uhr
Freitag, 10 bis 13 Uhr
Samstag, 15 bis 18 Uhr

Beschreibung

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 5, 12, 15, 16, 18 (Haltestelle Ebertplatz)
    Bus-Linien 140 und 148 (Haltestelle Krefelder Wall)
    S-Bahn S 6, S 11, S 12, S 13 (Haltestelle Hansaring)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen