© Verlag S. Fischer

09. November 2015

Uhrzeit:

19 Uhr

Infos:

Preis: Eintritt frei

Gesundheitskarte, Wellness-Apps, Fitness-Armbänder – Alles digital, aber: Wie smart gehen wir in Zukunft mit unserer Gesundheit tatsächlich um?
Ein Streitgespräch mit Expertinnen und Experten. Moderiert wird von Ekkehart Gerlach.

Die demografische Entwicklung wird das Gesundheitswesen in Deutschland vor enorme Herausforderungen stellen. Alle gesundheitspolitischen Klimmzüge und Fallstricke einmal außer Acht gelassen: Sind die digitalen Technologien, smarten Produkte und Dienste eher Gadget (kleine raffinierte Geräte) oder eine Chance, die Qualität und vielleicht auch die Preise von Gesundheitsprodukten deutlich zu verbessern?

Einerseits stellt sich die Frage, ob durch Produkte wie Gesundheits-Apps, Fitness-Armbänder oder Übertragung von Gesundheitsdaten hin zur Hausärztin oder zum Hausarzt der Finanzbedarf des deutschen Gesundheitswesens spürbar gesenkt werden könnte. Genauso wie Unternehmen durch die Nutzung der IT zusätzliche Kosten sparen. Andererseits ist die Frage mehr als gerechtfertigt, ob nicht Anteile der Kosten mit Informationen über die Nutzerinnen und Nutzer bezahlt würden.

Gesprächsteilnehmerinnen und Gesprächsteilnehmer: 

  • Dr. med. Tobias Daniel Gantner, HealthCare Futurists GmbH Köln
  • Dr. med. Christiane Groß, Vorsitzende des Ausschusses "E-Health" der Ärztekammer Nordrhein
  • Rainer Höfer, IT-Systemfragen/Telematik, GKV-Spitzenverband, Berlin
  • Ralf Lindner, Vorsitzender des Vorstands, Medisana AG, Neuss
  • Peter Preuß, MdL und Sprecher der CDU-Landtagsfraktion für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Landtag NRW

Die Veranstaltung findet in der Reihe "wissenswert – Themen am Puls der Zeit" in Kooperation mit der deutschen medienakademie GmbH statt.

Veranstaltungsort
Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-23828
Fax:
0221 / 221-23933
Öffnungszeiten

Montag, 10 bis 18 Uhr (mit eingeschränktem Service!)
Dienstag und Donnerstag, 10 bis 20 Uhr
Mittwoch und Freitag, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 15 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Es ist ein Personenaufzug vorhanden.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16, und 18 und (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen