vom 27. Juni 2017 bis 14. Juli 2017

Uhrzeit:

Montag bis Freitag von 9 bis 21 Uhr

Infos:

Preis: Eintritt frei.

Weil Intoleranz dort erfolgreich ist, wo Lesben, Schwule und Queers aus Angst stumm sein müssen, schafft der neuseeländische Fotograf Robin Hammond mit seinem Projekt "Where Love is Illegal" einen Raum, in dem diese Menschen ihre Geschichten von Diskriminierung und Überleben teilen können.

In dieser Fotoausstellung erzählen Lesben, Schwule und Queers aus Tunesien ihre Geschichten. Die Welt soll wissen, dass sie nicht verstummen werden.

Diese Ausstellung ist vom 27. Juni bis 14. Juli im 2. OG des VHS-Studienhauses am Neumarkt zu besichtigen.

Es kooperieren die Hirschfeld-Eddy-Stiftung des Lesben- und Schwulenverbands in Deutschland (LSVD), die Heinrich-Böll-Stiftung und die VHS Köln.

Veranstaltungsort
VHS-Studienhaus am Neumarkt
Cäcilienstraße 35
50667 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-25990
Fax:
0221 / 221-6569282
Öffnungszeiten

Montag und Dienstag, 9 bis 16 Uhr
Donnerstag, 9 bis 19 Uhr
Mittwoch und Freitag geschlossen

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Hilfen für Hörbehinderte (Gehörlose, Schwerhörige), Hörschleifen oder andere Hilfen sind vorhanden.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Hilfen für Blinde und Sehbehinderte.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahnlinien 1, 3, 4, 7, 9, 16 und 18 (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen